Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ĂŒbernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Wie ignorant kann man eigentlich sein?

  • Robert Hiersemann
Ein Kommentar von Robert Hiersemann

Aktualisiert am 05.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Manuel Neuer und Dayot Upamecano (l.): Der Bayern-Torwart steckt auf den Malediven fest, der Verteidiger hingegen im Senegal.
Manuel Neuer und Dayot Upamecano (l.): Der Bayern-Torwart steckt auf den Malediven fest, der Verteidiger im Senegal. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextMacrons beruft neue MinisterSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

WÀhrend sich Deutschland durch die nÀchste Welle zittert, fliegen viele Bayern-Spieler ins Warme. Ist da

Die Inzidenzen steigen, die Politik verschĂ€rft die Maßnahmen, ExpertenrĂ€te tagen und ganz Deutschland steht bang vor der Frage: Wie schlimm wird die nĂ€chste Corona-Welle?


FC Bayern: Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der NĂ€he von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin fĂŒr Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

Ganz Deutschland? Nein.

Im SĂŒden der Bundesrepublik gibt es mit dem FC Bayern offensichtlich einen Fußballverein (hier erfahren Sie mehr dazu), bei dem sich einige Spieler darum weniger Gedanken machen. Da jettet man lieber zwischen Weihnachten und Neujahr um die halbe Welt – auf die Malediven, nach Dubai, in den Senegal. Die logische Folge: Zum Trainingsauftakt am Montag fehlten gleich acht der 25 Profis aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus. Kein Bundesliga-Verein hat mehr infizierte Spieler.

Kann man ihnen das verdenken?

Darf man deshalb alle Bayern-Fußballer ĂŒber einen Kamm scheren? Auf keinen Fall. Kann man ihnen verdenken, dass sie den Drang verspĂŒren, mal rauszukommen aus Deutschland, um Sonne zu tanken? Nicht wirklich. Ist es verboten? NatĂŒrlich nicht. Aber eine Frage muss trotzdem erlaubt sein: Wie ignorant kann man eigentlich sein?

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Denn es geht hier nicht um gewöhnliche Arbeitnehmer, sondern um Fußballspieler, um gefeierte Sporthelden, deren Körper und Gesundheit ihr Kapital ist. Offensichtlich waren die massive Kritik und der lange Ausfall des ehemaligen Impfverweigerers und Teamkollegen Joshua Kimmich nicht Mahnung genug, um vorsichtig zu sein. Auch der sportliche Erfolg des eigenen Vereins ist manchen Spielern wohl nicht so wichtig. Und die gesellschaftliche Vorbildfunktion? Reden wir nicht weiter darĂŒber 



Aber haben die Herren wirklich gar nichts aus den letzten zwei Corona-Krisenjahren gelernt? Und gab es keinen Appell der VereinsfĂŒhrung an die Angestellten?

Appell an die Bayern-Spieler?

"Liebe Bayern-Spieler, bleibt in der kurzen Winterpause doch bitte in Deutschland. Wir haben in den letzten zwei Jahren genug Ärger gehabt. Denkt an eure Gesundheit, und auch an den Verein. In den Urlaub fliegen könnt Ihr auch nach der Saison noch."

So oder so Àhnlich hÀtte dieser Appell lauten können. Vielleicht gab es ihn ja sogar. Aber selbst wenn: Viel genutzt hat er nicht.

Doch wie geht es nun weiter?

Es gibt drei realistische Szenarien.

Erstens: Die DFL sagt den RĂŒckrundenauftakt der Bayern gegen Gladbach ab. Denn sobald ein Klub weniger als 15 spielberechtigte Akteure (darunter mindestens ein TorhĂŒter) aufbieten kann, kann der Verband einem entsprechenden Antrag zur Spielabsage stattgeben. Aber das wĂ€re unfair.

Zweitens: Die Bayern fĂŒllen den Kader mit Fußballern aus der zweiten Mannschaft und der Jugend auf – und gewinnen möglicherweise trotzdem. Das wĂ€re okay.

Oder drittens: Der Rekordmeister tritt mit dem Rumpfkader aus Szenario zwei an und verliert die Partie.

Weitere Artikel


Ganz klar: Die dritte Variante hÀtte der Rekordmeister mehr als verdient. Denn Verantwortungslosigkeit sollte nicht auch noch belohnt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann
CoronavirusDeutschlandDubaiFC Bayern MĂŒnchenInzidenzMaledivenManuel NeuerWeihnachten
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website