HomeSportBundesliga

Bundesliga: Missglücktes Hertha-Debüt für Magath – Stuttgart punktet in Bielefeld


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextEklat um van der Poel bei der Rad-WMSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextBox-Weltverband suspendiert UkraineSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextDie Leertaste kann mehr als Sie denkenSymbolbild für einen TextAuto gerät in Flammen – dann ganzes HausSymbolbild für einen Watson TeaserHeuchelei-Vorwurf gegen RTL-ModeratorinSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Hertha verliert in Leverkusen – Stuttgart punktet in Bielefeld

Von t-online, sid, dpa, anb

Aktualisiert am 02.04.2022Lesedauer: 2 Min.
Torschütze Lucas Alario (r.): Nach seinem Treffer lässt er sich von Karim Bellarabi herzen.
Torschütze Lucas Alario (r.): Nach seinem Treffer lässt er sich von Karim Bellarabi herzen. (Quelle: Marius Becker/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Meisterschaft mag für den FC Bayern entschieden sein – aber sonst ist eine Menge los in der Bundesliga. Vor allem auf den hinteren Rängen tut sich einiges. Im Blickpunkt: Hertha BSC, der VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld.

Es bleibt spannend im Abstiegskampf der Bundesliga: Hertha BSC verliert bei Bayer Leverkusen (1:2), der VfB Stuttgart holt immerhin einen Punkt bei Arminia Bielefeld (1:1). Der VfL Bochum dürfte sich mit dem Sieg in Hoffenheim (2:1) dagegen endgültig aller Abstiegssorgen entledigt haben.

Bayer Leverkusen – Hertha BSC

Felix Magath hat bei seinem Trainerbank-Debüt mit Hertha BSC einen Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg kassiert. Zwei Wochen nach seinem Premierensieg mit den Hauptstädtern, den Magath aufgrund einer Coronainfektion aus dem Hotel begleiten musste, unterlag die Hertha nach einer insgesamt schwachen Vorstellung bei Bayer Leverkusen verdient mit 1:2 (1:2).

Dadurch rutschen die Berliner auf Abstiegsplatz 17 ab, Leverkusen hält durch den zweiten Sieg in Folge als Dritter Kurs auf die Champions League. Lucas Alario (34.) brachte Leverkusen mit einem schönen Schuss in den Winkel in Führung. Wenig später legte Karim Bellarabi (40.) nach. Noch vor der Pause gelang Vladimir Darida (42.) der Anschlusstreffer.

Arminia Bielefeld – VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat weitere Big Points im Abstiegskampf verpasst. Durch das 1:1 (1:0) im Kellerduell bei Arminia Bielefeld blieb das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo zum vierten Mal in Folge ungeschlagen, liegt aber weiterhin nur einen Punkt vor Abstiegsrang 17. Frank Kramers Arminia gelang nach vier Pleiten zumindest ein Teilerfolg.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Torjäger Sasa Kalajdzic per Handelfmeter (25.) hatte den VfB vor 26.011 Zuschauern in der SchücoArena in Führung gebracht, Florian Krüger (60.) glich aus. Damit hat Stuttgart aus den vergangenen vier Spielen acht Punkte geholt, während die Arminia seit Mitte Februar auf einen Sieg wartet.

1899 Hoffenheim – VfL Bochum

Angeführt von Doppelpacker Takuma Asano hat der VfL Bochum der TSG Hoffenheim einen weiteren herben Dämpfer im Kampf um die Europacup-Teilnahme verpasst. Die Kraichgauer, die zuletzt bereits bei Hertha BSC verloren hatten, unterlagen 1:2 (0:1) gegen den Aufsteiger.

Unter den Augen von Bundestrainer Hansi Flick traf der bärenstarke Asano von WM-Vorrundengegner Japan zum ersten Mal doppelt in der Bundesliga (28. und 59.) – beide Tore wurden von VfL-Torhüter Manuel Riemann vorbereitet. Die Bochumer sind ihrem Ziel Klassenerhalt damit ein großes Stück näher gekommen sind. Der deutsche Nationalspieler David Raum war für die TSG erfolgreich (54.).

Eintracht Frankfurt – Greuther Fürth

Rückschlag vor dem "Jahrhundertspiel": Eintracht Frankfurt hat vor dem Kracher gegen den FC Barcelona in der Europa League einen unerwarteten Dämpfer kassiert. Die Frankfurter kamen vor großer Kulisse gegen Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth nicht über ein torloses Remis hinaus. Die Vorfreude auf das Viertelfinale gegen den spanischen Topklub wird damit etwas getrübt.

Der Mannschaft von Cheftrainer Oliver Glasner fehlte es vor 50.500 Zuschauern gegen den leidenschaftlich verteidigenden Abstiegskandidaten an Durchschlagskraft. Mit 39 Punkten verbleibt Frankfurt auf Rang neun. Vor dem ersehnten Hinspiel gegen Barcelona am Donnerstag dürfen sich die Hessen aber dennoch Hoffnungen auf ein weiteres Jahr im internationalen Wettbewerb machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit den Nachrichtenagenturen SID und dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eine Kolumne von Stefan Effenberg
Arminia BielefeldBayer 04 LeverkusenBielefeldFC Bayern MünchenFelix MagathHertha BSCVfB StuttgartVfL Bochum
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website