• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • Borussia Dortmund: Ist der gro├če Umbruch beim BVB der Weg zum Titel?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextNeue Doppelspitze der Linken gew├ĄhltSymbolbild f├╝r einen TextKoalitionsvertrag in NRW beschlossenSymbolbild f├╝r ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild f├╝r einen TextGep├Ąck-Chaos in D├╝sseldorfSymbolbild f├╝r ein VideoPatriarch Kirill st├╝rzt bei GottesdienstSymbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild f├╝r einen Text14-J├Ąhriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild f├╝r einen TextFerchichi ├╝ber Liebesleben mit BushidoSymbolbild f├╝r einen TextFestnahme nach Fund verbrannter LeicheSymbolbild f├╝r einen TextVerliert Klopp den n├Ąchsten Superstar?Symbolbild f├╝r einen TextBauernhofspiel fasziniert Millionen FansSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAzubi k├Ąmpft in Armut ums ├ťberlebenSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Dortmund steht Kopf

Von Andreas Becker

Aktualisiert am 11.05.2022Lesedauer: 4 Min.
Marco Rose, Niklas S├╝le und Karim Adeyemi (v.l.): Drei wichtige Eckpfeiler f├╝r die BVB-Zukunft.
Marco Rose, Niklas S├╝le und Karim Adeyemi (v.l.): Drei wichtige Eckpfeiler f├╝r die BVB-Zukunft. (Quelle: t-online/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Ein 'Einfach weiter so' kann es nicht mehr geben." Das sagt Dortmunds zuk├╝nftiger Sportdirektor Sebastian Kehl und stellt alles auf den Kopf. Haaland weg, drei Nationalspieler da ÔÇô beim BVB wird alles anders.

Borussia Dortmund macht Ernst. Nach einer sportlich entt├Ąuschenden Saison trotz Vize-Meisterschaft will sich der BVB neu aufstellen, in der kommenden Spielzeit einmal mehr den Angriff auf den FC Bayern wagen und dazu auch im DFB-Pokal und Europapokal f├╝r Furore sorgen. Gleich drei deutsche Nationalspieler sollen dabei helfen: Niklas S├╝le, Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi.


Bundesliga: Ex-BVB-Stars: Das machen Amoroso, Koller und Co. heute

Julio Cesar (1994-1998): Der Brasilianer wurde in Dortmund zum Fan-Liebling. Die BVB- Fans verabschiedeten ihn mit einem Banner, auf dem geschrieben stand: "Du kamst als Fremder und gingst als Freund und als Borusse." Heute engagiert er sich im Rahmen eines Regierungsprogramms in Sao Paulo f├╝r bessere Bildung von Kindern und sucht nach neuen Fu├čballtalenten.
Sebastian Kehl (2002-2015): Heute ist der Ex-Nationalspieler Leiter der Lizenzspielerabteilung beim BVB. 2022 wird Kehl in der Dortmunder Hierarchie weiter aufsteigen und zum Nachfolger von Michael Zorc als Sportdirektor.
+18

Es ist ein Kunstst├╝ck, das den Dortmundern da gelungen ist. Alle drei Spieler waren hei├č begehrt auf dem Transfermarkt, den Zuschlag bekamen am Ende die Schwarz-Gelben. Dabei ist S├╝le als Soforthilfe anzusehen, Schlotterbeck und Adeyemi als gro├čes Zukunftsversprechen ÔÇô wobei beide Spieler schon in ihren bisherigen Klubs (Freiburg beziehungsweise Salzburg) bewiesen haben, wozu sie f├Ąhig sind.

Sebastian Kehl, der ab der kommenden Saison Michael Zorc als Sportdirektor abl├Âst, formuliert das so: "Nach den Transfers von Niklas S├╝le und Nico Schlotterbeck bekommen wir in Karim Adeyemi f├╝r die kommende Saison einen weiteren sehr spannenden Spieler. Obwohl Karim mit gerade einmal 20 Jahren fu├čballerisch und athletisch schon sehr weit ist, sehen wir enormes Entwicklungspotenzial in ihm."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schwarzer Schimmel in der Dusche: So werden Sie ihn los
Schwarzer Schimmel: Vor allem in Ecken siedelt sich der Pilz schnell an.


Doch das soll noch nicht alles gewesen sein. Der Abgang von Erling Haaland rei├čt eine L├╝cke ins Sturmzentrum (mehr zu seinem Abgang lesen Sie hier), die der BVB noch schlie├čen will und muss. Wie das gelingen kann und soll? Es ist nur eine von mehreren Fragen, auf die in den kommenden Wochen eine Antwort gefunden werden muss.

Wie ersetzt Borussia Dortmund den Superst├╝rmer Haaland?

Hier brodelt die Ger├╝chtek├╝che aber mal so richtig. Neuester Name, der hier gefallen ist: S├ębastien Haller. Laut einem Bericht der "Bild" k├Ânnte er Haaland ersetzen. Der St├╝rmer, der auch schon mit den Bayern in Verbindung gebracht wurde, ist kein Unbekannter. Von 2017 bis 2019 spielte er bei Eintracht Frankfurt und hinterlie├č mit 33 Toren in 77 Pflichtspielen einen bleibenden Eindruck. Er w├Ąre, so wie S├╝le in der Abwehr, eine Soforthilfe f├╝r das Spiel der Dortmunder. Ger├╝chte gibt es zudem um Hugo Ekitike von Stade Reims und Adam Hlozek von Sparta Prag.

Wuchtig, abschlussstark und international erfahren: Sebastien Haller von Ajax Amsterdam.
Wuchtig, abschlussstark und international erprobt: Sebastien Haller von Ajax Amsterdam. (Quelle: ANP/imago-images-bilder)

F├╝r welche Positionen sucht der BVB noch Spieler?

Dringend gesucht werden Spieler f├╝r die Au├čenverteidigerpositionen. Im Fokus: Gladbachs Ramy Bensebaini und Rasmus Kristensen von RB Salzburg. Zwei Namen, die schon des ├ľfteren gefallen sind. F├╝r das Mittelfeld scheint Wolfsburgs Xaver Schlager ein hei├čer Kandidat zu sein. Dazu sind auch die Namen Salih ├ľzcan (K├Âln) und Konrad Laimer (Leipzig) gefallen. Wobei an Laimer wiederum auch die Bayern Interesse haben sollen.

Sebastian Kehl hat seine Umbruchstrategie zuletzt ausf├╝hrlich skizziert. Er wolle "neue Energie im Team kreieren, ein paar verkrustete Strukturen im Kader aufbrechen, neuen Konkurrenzkampf anheizen", sagte er: "Ein 'Einfach weiter so' kann es nicht mehr geben."

Was wird aus Marco Reus und Mats Hummels?

Diese Frage besch├Ąftigt nicht nur die BVB-Fans. Denn eine Antwort, wie sie in die neue Mannschaft integriert werden, hat auch Auswirkungen auf die deutsche Nationalmannschaft und die WM in Katar, die Ende des Jahres stattfindet. Gerade f├╝r Hummels wird es ob der neuen Konkurrenz mit S├╝le und Schlotterbeck nicht einfach, seinen Posten in der Abwehrzentrale zu behaupten. S├╝le d├╝rfte gesetzt sein ÔÇô zun├Ąchst mal an der Seite von Hummels? Denkbar, dass Trainer Marco Rose dem jungen Schlotterbeck ein wenig Zeit einr├Ąumt, um sich nach dem Sprung aus Freiburg zu akklimatisieren. Allerdings muss Hummels daf├╝r verletzungsfrei bleiben und eine starke Vorbereitung im Sommer abliefern. Denn mit Akanji (an dem mehrere Top-Klubs aus England Interesse haben sollen) sowie Zagadou stehen noch zwei weitere Innenverteidiger bereit. Pongracic wird nach seiner Ausleihe zun├Ąchst zur├╝ck nach Wolfsburg gehen.

Marco Reus (l.) und Mats Hummels: Blick in eine ungewisse BVB-Zukunft.
Marco Reus (l.) und Mats Hummels: Blick in eine ungewisse BVB-Zukunft. (Quelle: Kirchner-Media/imago-images-bilder)

Bleibt noch das gro├če Reus-R├Ątsel. Es war in dieser Saison wie auch schon in den letzten Jahren: L├Ąuft es beim BVB, l├Ąuft es auch bei Marco Reus. Dann kann er begeistern und spielt gro├č auf. Haben die Dortmunder jedoch Probleme, f├Ąllt auch Reus ab, wof├╝r er schon einige Kritik einstecken musste. Stand jetzt sieht es so aus, als sei Reus in der neuen BVB-Elf als Kapit├Ąn wieder gesetzt ÔÇô was auch f├╝r ihn mit Blick auf die WM nicht unwichtig w├Ąre. Doch er muss liefern. Seine Chance: Das neu zusammengestellte Team als erfahrener Spieler anf├╝hren.

Rekordnationalspieler Lothar Matth├Ąus sah die Rolle von Hummels und Reus zuletzt sehr kritisch. Zwar gebe es "nur wenige BVB-Stars, die in den vergangenen Jahren mehr f├╝r diesen Klub geleistet haben als diese beiden fantastischen Fu├čballer", erkl├Ąrte er. "Aber auch an ihnen nagt der Zahn der Zeit. Verletzungen h├Ąufen sich, das Tempo leidet, und mit fehlendem Rhythmus und mangelnder Kontinuit├Ąt wird auch die Leistung schlechter. Die Kritik wird auch nicht weniger werden. Vielleicht ist ein neues Abenteuer ja gar nicht die schlechteste Idee." Von solch einem Szenario ist ÔÇô Stand jetzt ÔÇô allerdings wohl eher nicht auszugehen.

Ist der BVB ein ernsthafter Bayern-Konkurrent und Titel-Kandidat?

Auf diese Frage kann es noch keine klare Antwort geben, da der Umbruch noch nicht abgeschlossen ist. Die gro├če Aufgabe von Trainer Rose wird es dann jedoch sein, schnell eine Mannschaft zu finden, die direkt angreifen und Druck aus├╝ben kann. Denn klar ist: Die Bayern werden ihren Verfolgern auch in der kommenden Saison vom ersten Spieltag an keine Luft zum Atmen lassen. Fehler, Niederlagen und ein schlechter Saisonstart w├╝rden schon mal f├╝r ein klares Nein auf die Frage sorgen, ob der BVB ein Titelkandidat sein kann.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Steven Sowa
  • Arno W├Âlk
Von Steven Sowa, Arno W├Âlk
Ajax AmsterdamBVBErling HaalandFC Bayern M├╝nchenMarco ReusMats HummelsMichael ZorcTransfermarktWolfsburg
Fu├čball

Formel 1


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website