t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballChampions League

FC Bayern unter Druck vor Lazio-Rom-Rückspiel: Statistik trübt Hoffnung


Vor dem Rückspiel
Diese Zahl macht dem FC Bayern wenig Hoffnung

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 15.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Alessio Romagnoli (l.) bringt Harry Kane zu Fall: Der FC Bayer verlor das Hinspiel bei Lazio.Vergrößern des BildesAlessio Romagnoli (l.) bringt Harry Kane zu Fall: Der FC Bayern verlor das Hinspiel bei Lazio. (Quelle: IMAGO/Giuseppe Maffia)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Niederlage in Rom hat den FC Bayern in eine schwierige Lage gebracht. Vor dem Rückspiel ist der Druck groß. Und eine Statistik trübt die Hoffnung.

Der Stadionsprecher im Stadio Olimpico kam kaum zur Ruhe. Immer wieder rief er den Namen "Ciro", während die Anhänger von Lazio Rom mit "Immobile" antworteten. Der italienische Torjäger hatte sein Team im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Bayern per Elfmeter in Führung gebracht. Der Treffer zum 1:0 war auch gleichzeitig der letzte der Partie und entschied das Spiel zugunsten Lazios. Die Ausgangslage vor dem Rückspiel am 5. März in München ist nun ungünstig.

Und die jüngere Vergangenheit in K.-o.-Spielen spricht gegen den Rekordmeister. Denn auf Niederlagen in Hinspielen folgte bei den Bayern in den vergangenen acht Fällen stets ein Ausscheiden:

  • Saison 2022/23, Viertelfinale: Der FC Bayern verliert bei Manchester City mit 0:3 und scheidet nach einem 1:1 im Rückspiel aus.
  • Saison 2021/22, Viertelfinale: In Villarreal setzt es eine 0:1-Niederlage. Im Rückspiel gelingt den Bayern nur ein 1:1.
  • Saison 2020/21, Viertelfinale: In der Allianz Arena verlieren die Bayern gegen das Starensemble aus Paris mit 2:3. Im Rückspiel gibt es ein 1:0 für den FCB, doch die Auswärtstorregel besiegelt das Aus.
  • Saison 2017/18, Halbfinale: Das 1:2 gegen Real Madrid kann der FC Bayern nicht mehr erfolgreich drehen. Im Rückspiel gibt es "nur" ein 2:2.
  • Saison 2016/17, Viertelfinale: Auf ein 1:2 in München folgt gegen Real Madrid ein Aus nach Verlängerung.
  • Saison 2015/16, Halbfinale: Gegen Atlético Madrid will der FC Bayern das Finalticket klarmachen. Doch das 0:1 im Hinspiel bringt die Bayerns ins Stolpern. Im Rückspiel folgt zwar ein 2:1, doch die Auswärtstorregel besiegelt das Aus.
  • Saison 2014/15, Halbfinale: Pep Guardiola verliert mit den Bayern bei seinem Ex-Klub aus Barcelona mit 0:3, schafft im Rückspiel nicht mehr die Wende.
  • Saison 2013/14, Halbfinale: Real Madrid heißt die Endstation. Auf das 0:1 in Madrid folgt ein 0:4 in München.

In den beiden nicht erwähnten Zwischensaisons schied der FC Bayern ohne eine Hinspiel-Niederlage aus (2018/2019) oder holte den Titel (2019/2020).

Erst bei einem Blick auf die Saison 2011/2012 lässt sich ein Duell finden, in dem die Bayern nach einer Pleite noch die Wende schafften. Damals ging es im Achtelfinale gegen den FC Basel zur Sache. Im "Joggeli", wie der St. Jakob-Park auch genannt wird, setzte es eine 0:1-Niederlage. In der Allianz Arena folgte dann aber eine klare Antwort: Mit 7:0 gewannen die Bayern und ebneten den Weg für das "Finale dahoam".

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website