Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League-Auslosung: In Lostöpfen sind auch drei deutsche Mannschaften

Champions-League-Auslosung  

Diese Gegner drohen den drei Bundesligisten

16.12.2019, 11:48 Uhr
Champions League-Auslosung: In Lostöpfen sind auch drei deutsche Mannschaften . Auslosung am Montag: Vor allem Borussia Dortmund erwartet ein Kracher-Los.  (Quelle: imago images/PanoramiC)

Auslosung am Montag: Vor allem Borussia Dortmund erwartet ein Kracher-Los. (Quelle: PanoramiC/imago images)

An diesem Montag findet die Auslosung der Champions League-Achtelfinalpartien statt. t-online.de zeigt, auf wen die drei Teams aus der Bundesliga jetzt treffen könnten. 

Ab 12 Uhr werden an diesem Montag in Nyon die Spiele der Achtelfinale ausgelost (jetzt hier im Liveticker bei t-online.de). In den Lostöpfen befinden sich mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig auch drei deutsche Mannschaften. 

Während sich die Bayern und Leipzig jeweils als Gruppenerster für die Runde der letzten 16 qualifizierten, landete die Borussia hinter dem FC Barcelona auf Platz zwei – und muss im Achtelfinale mit einem echten Hochkaräter rechnen. 

Die potenziellen Gegner der deutschen Teams im Achtelfinale

Bayern München

Als Gruppenerster haben die Bayern im Achtelfinal-Rückspiel in jedem Fall Heimrecht. Doch auch wenn die Münchner nur auf eine zweitplatzierte Mannschaft treffen können, ist damit noch lange kein leichtes Los garantiert:

  • Real Madrid
  • Atalanta Bergamo
  • Atletico Madrid
  • SSC Neapel
  • Olympique Lyon
  • FC Chelsea

Die beiden Madrider Klubs sowie der FC Chelsea mit Chefcoach Frank Lampard gehören sicherlich zu den unangenehmsten, möglichen Losen für die Bayern.

Rasenballsport Leipzig

Die Gegner der Leipziger unterscheiden sich nur minimal von denen der Bayern. Olympique Lyon ist keine Option, dagegen Bayerns Vorrundengegner Tottenham Hotspur

  • Real Madrid
  • Tottenham Hotspur
  • Atalanta Bergamo
  • Atletico Madrid
  • SSC Neapel
  • FC Chelsea

Borussia Dortmund

Mit den Bayern sowie Leipzig fallen zwei der Gruppensieger raus, nationale Duelle kann es in der Champions League erst ab dem Viertelfinale geben. Damit bleiben der Borussia vier Hochkaräter – und eine vermeintlich leichte Aufgabe: der FC Valencia

  • Paris Saint-Germain
  • Manchester City
  • Juventus Turin
  • FC Liverpool
  • FC Valencia

Besonders interessant an der aktuellen Wettbewerbsrunde: Erstmals stehen in der Geschichte der Champions League nur Mannschaften aus den Top-Ligen England, Spanien, Deutschland, Italien und Frankreich unter den letzten 16 Teams. 

Wann finden die Achtelfinals statt?

Die Hinspiele der Champions League werden am 18. und 19. sowie am 25. und 26. Februar ausgerichtet. Die Rückspiele finden am 10. und 11. sowie am 17. und 18. März statt. An jedem Champions-League-Abend finden jeweils zwei Spiele parallel statt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal