Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Champions League >

Champions League: Fünf Tore – Liverpool gewinnt wilden Klassiker gegen Milan

Klopp-Elf siegreich  

Fünf Tore: Liverpool gewinnt wilden Klassiker gegen Milan

16.09.2021, 08:23 Uhr | dd, t-online

Champions League: Fünf Tore – Liverpool gewinnt wilden Klassiker gegen Milan. Pure Emotion: Jürgen Klopp feiert einen Treffer seiner Liverpooler gegen Milan. (Quelle: dpa/Peter Byrne)

Pure Emotion: Jürgen Klopp feiert einen Treffer seiner Liverpooler gegen Milan. (Quelle: Peter Byrne/dpa)

Die "Reds" von Trainer Jürgen Klopp und der italienische Spitzenklub liefern sich einen mitreißenden Schlagabtausch. Am Ende setzt sich der FC Liverpool durch – dank seines Kapitäns.

Wilder Klassiker an der Anfield Road: Der FC Liverpool hat den Auftakt in die Gruppenphase der Champions League mit 3:2 (1:2) gegen den AC Mailand gewonnen. Dabei wurden zeitweise Erinnerungen an das legendäre Finale der Königsklasse 2005 (6:5 für Liverpool nach Elfmeterschießen) wach, so mitreißend ging es hin und her. Fikayo Tomori (9., Eigentor), Mohamed Salah (49.) und Jordan Henderson (69.) trafen für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp, der frühere Frankfurter Ante Rebic (42.) und Brahim Diaz (44.) hatten die Partie kurzzeitig für die Italiener gedreht.


Die Gruppengegner Atlético Madrid und FC Porto spielten 0:0. Bei den Portugiesen flog in der Nachspielzeit noch Chancel Mbemba nach einer Notbremse mit Rot vom Feld.

PSG patzt bei Messis Startelf-Debüt

Das Star-Ensemble von Paris Saint-Germain hat einen Sieg zum Auftakt der Champions-League-Saison dagegen verpasst. Obwohl die Offensivkünstler Neymar, Kylian Mbappé und Neuzugang Lionel Messi in der Startformation standen, kam Frankreichs Fußball-Vizemeister beim FC Brügge nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Der formstarke Ander Herrera brachte Paris nach einer Viertelstunde in Führung, doch der belgische Außenseiter versteckte sich nicht. Kapitän Hans Vanaken glich aus (27.). Noch vor dem Seitenwechsel vergab Brügge weitere Möglichkeiten, so dass PSG mit dem Punkt sogar noch gut bedient war. An der Spitze der Gruppe A steht Manchester City nach dem 6:3 (3:1) gegen RB Leipzig.

In Lissabon beim Spiel zwischen Sporting und Ajax Amsterdam drückte der Ex-Frankfurter Sebastien Haller der Partie seinen Stempel auf. Mit einem Viererpack trug der Stürmer bei seinem Debüt in Europas höchstem Klub-Wettbewerb seinen Teil dazu bei, dass Ajax mit 5:1 (3:1) bei Sporting gewann. Damit führen die Niederländer die Gruppe C vor Borussia Dortmund an. Der BVB hatte Besiktas Istanbul auswärts zuvor mit 2:1 (2:0) besiegt.

Ebenfalls eine gelungene Premiere feierte Neuling Sheriff Tiraspol. Der moldauische Meister setzte sich in der Gruppe D mit 2:0 (1:0) gegen Schachtjor Donezk aus der Ukraine durch. Die Treffer für die Hausherren, die sich durch die Qualifikation gekämpft hatten, erzielten Adama Traoré (16.) und Momo Yansané (62.). Es waren die ersten Tore einer moldauischen Mannschaft in der Königsklasse. Weil Real Madrid beim Kräftemessen zweier Schwergewichte bei Inter Mailand mit 1:0 (0:0) gewann, steht Tiraspol an der Spitze der Gruppe D.

Verwendete Quellen:
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: