t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballEM

Tom Kaulitz: Bei der Europameisterschaft «geht was»


Fußball
Tom Kaulitz: Bei der Europameisterschaft "geht was"

Von dpa
11.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Musiker Bill und Tom KaulitzVergrößern des Bildes"Wir sind nicht mit Fußball sozialisiert oder aufgewachsen, weil in unserer Familie Fußball nie ein großes Thema war", sagt Tom Kaulitz (r). (Quelle: Henning Kaiser/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Nachdem er aus Deutschland nach Hollywood gezogen ist, wurde Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz Fan der deutschen Nationalelf. Für die Europameisterschaft erwartet er Großes.

Tokio-Hotel-Gitarrist Tom Kaulitz hofft auf einen Sieg Deutschlands bei der anstehenden Europameisterschaft. "Ich glaube, wenn wir so eine Euphorie entwickeln in der Mannschaft, im Land, mit allen Menschen zusammen, dass wir da sehr, sehr weit kommen können - gerade weil es die Heim-EM ist", sagte der in Magdeburg aufgewachsene Musiker im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

"Sehr gute Chancen" habe die Nationalelf, wegen ihres "tollen" Trainers und des "sehr guten" Kaders, sagte Kaulitz, der mit Model Heidi Klum verheiratet ist und mittlerweile seit einigen Jahren in Hollywood lebt. "Die ersten Spiele werden wahnsinnig wichtig sein, also, dass wir da gut performen." Wie viele andere habe auch er das Gefühl, "dass da was geht".

Einen konkreten Tipp hat Kaulitz für das vom 14. Juni bis 14. Juli laufende Turnier auch in petto: "Ich würde sagen, mindestens Halbfinale, wenn nicht Finale. Und dann ist alles offen. Da lege ich mich nicht fest. Wenn Finale, dann geht alles", sagte der 34-Jährige und lachte.

Bayern-Fan Kaulitz

An das bislang letzte große Fußballereignis von Männerteams in Deutschland, die Weltmeisterschaft 2006, können sich Tom und sein Zwillingsbruder Bill Kaulitz nicht mehr wirklich erinnern, erzählen sie. "Wir sind nicht mit Fußball sozialisiert oder aufgewachsen, weil in unserer Familie Fußball nie ein großes Thema war", sagte Tom Kaulitz. Außerdem seien sie zu der Zeit viel mit ihrer Band auf Tour gewesen und haben viel geprobt. "Das heißt, das Märchen ist ein bisschen an uns vorbeigegangen."

Zum Fußballfan sei er erst geworden, als die Brüder 2010 in die USA gegangen sind, sagte Kaulitz. Als Fan der Nationalmannschaft sei er dann auch zum Fan des FC Bayern München geworden. "Weil wir damals noch die meisten Spieler gestellt haben", erklärte der Musiker. Während der Europameisterschaft veröffentlicht Netflix eine Serie über die Kaulitz-Brüder. Darin werden die Brüder auch bei einem Besuch in der Allianz Arena begleitet.

Am kommenden Freitag, den 14. Juni trifft die Elf von Bundestrainer Julian Nagelsmann auf Schottland. Die weiteren Vorrunden-Gegner des Gastgebers in der Gruppe A sind Ungarn am 19. Juni in Stuttgart und die Schweiz am 23. Juni in Frankfurt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website