Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Ismaik dementiert Hoeneß-Gerücht – Hinterberger Favorit

Ex-Manager nicht zu 1860  

Ismaik dementiert Hoeneß-Gerücht

26.10.2017, 13:46 Uhr | BZU, t-online.de

Ismaik dementiert Hoeneß-Gerücht – Hinterberger Favorit. Hasan Ismaik ist auf der Suche nach einem neuen Manager für 1860 München. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Hasan Ismaik ist auf der Suche nach einem neuen Manager für 1860 München. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Auch wenn 1860 München die Liga dominiert, sind die Löwen auf der Suche nach einer Verstärkung. Trainer Bierofka wünscht sich einen Sportdirektor. Dabei brachte sich auch Dieter Hoeneß ins Gespräch.

Eigentlich wollten die Löwen den Posten des Sportdirektors in der vierten Liga nicht besetzen, doch Trainer Daniel Bierofka ist für eine zeitnahe Lösung. Dabei soll Investor Hasan Ismaik auch Dieter Hoeneß kontaktiert haben. "Die Sechziger kommen für mich nicht infrage, obwohl der Herr Ismaik einige Versuche unternommen hat. Er hat versucht, sich über Mittelsmänner anzunähern", sagte der ehemalige Manager von Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg beim "Sportbuzzer Fantalk 3.0". 

Favorit Hinterberger

1860-Investor Hasan Ismaik widersprach den Aussagen von Hoeneß in einem Facebook-Post. "Ich habe mich nie mit dem Namen Dieter Hoeneß auseinandergesetzt und auch keiner anderen Person einen Auftrag gegeben, ihn für 1860 zu begeistern", schrieb er. 

Liebe Löwen, ich habe mich die letzten Monate bewusst zurückhalten, dennoch bin ich über alles informiert, was rund um...

Gepostet von Ismaik1860 am Mittwoch, 25. Oktober 2017

Wie die "tz" berichtet, soll Florian Hinterberger im Gespräch sein. Der 58-Jährige bekleidete bereits von 2011 bis 2014 den Posten des Sportdirektors bei den Löwen. Damals soll jedoch auch Ismaik an der Entlassung Hinterbergers einen gewissen Anteil gehabt haben. 1860 spielte zu der Zeit noch in der zweiten Liga und war auf dem zehnten Rang. Aus heutiger Sicht ein Wunschdenken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal