• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Ismaik dementiert Hoeneß-Gerücht – Hinterberger Favorit


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Ismaik dementiert Hoeneß-Gerücht

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 26.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Hasan Ismaik ist auf der Suche nach einem neuen Manager für 1860 München.
Hasan Ismaik ist auf der Suche nach einem neuen Manager für 1860 München. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch wenn 1860 München die Liga dominiert, sind die Löwen auf der Suche nach einer Verstärkung. Trainer Bierofka wünscht sich einen Sportdirektor. Dabei brachte sich auch Dieter Hoeneß ins Gespräch.

Eigentlich wollten die Löwen den Posten des Sportdirektors in der vierten Liga nicht besetzen, doch Trainer Daniel Bierofka ist für eine zeitnahe Lösung. Dabei soll Investor Hasan Ismaik auch Dieter Hoeneß kontaktiert haben. "Die Sechziger kommen für mich nicht infrage, obwohl der Herr Ismaik einige Versuche unternommen hat. Er hat versucht, sich über Mittelsmänner anzunähern", sagte der ehemalige Manager von Hertha BSC und dem VfL Wolfsburg beim "Sportbuzzer Fantalk 3.0".

Favorit Hinterberger

1860-Investor Hasan Ismaik widersprach den Aussagen von Hoeneß in einem Facebook-Post. "Ich habe mich nie mit dem Namen Dieter Hoeneß auseinandergesetzt und auch keiner anderen Person einen Auftrag gegeben, ihn für 1860 zu begeistern", schrieb er.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wie die "tz" berichtet, soll Florian Hinterberger im Gespräch sein. Der 58-Jährige bekleidete bereits von 2011 bis 2014 den Posten des Sportdirektors bei den Löwen. Damals soll jedoch auch Ismaik an der Entlassung Hinterbergers einen gewissen Anteil gehabt haben. 1860 spielte zu der Zeit noch in der zweiten Liga und war auf dem zehnten Rang. Aus heutiger Sicht ein Wunschdenken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Britischer Milliardär Ratcliffe will Manchester United kaufen
Dieter Hoeneß
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website