Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Ballack über WM-Blamage: "War überrascht, dass Löw seinen Job behalten hat"

Ballack über WM-Blamage  

"Ich war überrascht, dass Löw seinen Job behalten hat"

11.10.2018, 14:09 Uhr | t-online.de, sid

Ballack über WM-Blamage: "War überrascht, dass Löw seinen Job behalten hat". Hätte einen Wechsel auf der Trainerposition beim DFB besser gefunden: Michael Ballack. (Quelle: imago/Thomas Bielefeld)

Hätte einen Wechsel auf der Trainerposition beim DFB besser gefunden: Michael Ballack. (Quelle: Thomas Bielefeld/imago)

Wenn es nach Michael Ballack geht, würde Joachim Löw am Samstag nicht auf der Trainerbank des DFB-Teams sitzen. Der Ex-Nationalspieler sieht aber auch Präsident Grindel kritisch.

Bundestrainer Joachim Löw hätte nach Meinung des früheren Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack als Konsequenz aus dem WM-Desaster in Russland seinen Hut nehmen müssen. "Ich war wie viele andere Leute auch überrascht, dass er seinen Job behalten hat. "Irgendwann muss man sich doch eingestehen, dass die Dinge nicht mehr funktionieren, wenn jemand so lange mit einer Mannschaft zusammenarbeitet wie er", sagte Ballack der Deutschen Welle.

"Das ist keine echte Analyse"

Letztlich sei Löw für das Scheitern verantwortlich zu machen und sollte "professionell genug sein", um die richtigen Konsequenzen für seine Zukunft zu ziehen, ergänzte Ballack: "Es war ganz offensichtlich, dass einige Spieler nicht auf der Höhe waren. Und man konnte es schon vorher sehen, dass eine oder mehrere Positionen nicht optimal besetzt waren. Deshalb sollten die Verantwortlichen beurteilen, ob Löw immer noch der richtige Mann ist."


Ballack kritisierte auch das Vorgehen der DFB-Spitze um Präsident Reinhard Grindel, Löw voreilig das Vertrauen ausgesprochen zu haben. "Die Weltmeisterschaft war eine große Enttäuschung, und dafür gab es Gründe. Man sollte sie ernsthaft analysieren und nicht sagen 'Wir analysieren das', während in Wahrheit bereits beschlossen ist, am Trainer festzuhalten. Das ist keine echte Analyse", sagte er.

Ballack war 2002 Vize-Weltmeister und von 2004 bis 2010 Kapitän der Nationalmannschaft. Er schied im Unfrieden aus der DFB-Auswahl, nachdem Löw das Amt des Kapitäns an Philipp Lahm übertragen hatte.

Verwendete Quellen:
  • sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 1 €*, WirelessCharger gratis
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018