Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

DFB-Debakel: Franz Beckenbauers vernichtendes Urteil – doch Jogi soll bleiben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoSchock-Video zeigt tödliche Polizeigewalt
Ski alpin: Drama um DSV-Star
Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star liebt 30 Jahre jüngere FrauSymbolbild für einen TextEigene Frau im Bett: Mann ruft PolizeiSymbolbild für einen TextSchauspieler gibt Orden der Queen zurückSymbolbild für ein VideoPutins Schuhe sorgen für AufsehenSymbolbild für einen TextScholz erstmals im neuen RegierungsfliegerSymbolbild für einen TextWegen Draht: Supermarkt ruft Pizza zurückSymbolbild für einen TextFrankfurt-Star zu Bayern? Trainer reagiertSymbolbild für einen TextMesserattacke hat politisches NachspielSymbolbild für einen TextZDF setzt gleich zwei beliebte Serien abSymbolbild für einen Watson TeaserÖko-Test: 18-Cent-Produkt überraschtSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

0:6? Beckenbauer: "Jetzt lacht die Welt über uns"

Von dpa
Aktualisiert am 20.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Franz Beckenbauer: Der "Kaiser" fällt ein vernichtendes Urteil nach der bitteren Niederlage gegen Spanien.
Franz Beckenbauer: Der "Kaiser" fällt ein vernichtendes Urteil nach der bitteren Niederlage gegen Spanien. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Franz Beckenbauer sieht die deutsche Nationalmannschaft nach der historischen Niederlage gegen Spanien vor großen Problemen. Dennoch spricht sich der "Kaiser" für Kontinuität auf einer bestimmten Position aus.

Nach dem 0:6 der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien hat sich Franz Beckenbauer für einen Verbleib von Bundestrainer Joachim Löw ausgesprochen. Der Weltmeister-Trainer von 1990 machte sich zugleich aber auch für ein Comeback von Thomas Müller stark. "Thomas Müller würde die Mannschaft auf Vordermann bringen. Wie beim FC Bayern in schwierigen Spielphasen", sagte der 75-Jährige der "Bild". Der schwer angezählte Löw solle aber Trainer bleiben: "Natürlich soll er weitermachen und die EM angehen. Das Spiel hilft ihm am Ende, neue Erkenntnisse zu sammeln."

Auf die Frage, ob der von Löw forcierte Umbruch nun abgebrochen werden müsse und es nicht nur ein Comeback von Müller, sondern auch von dessen Teamkollegen beim FC Bayern München, Jérôme Boateng, sowie Verteidiger Mats Hummels von Borussia Dortmund geben müsse, sagte Beckenbauer: "Wenn es im März bei den letzten drei Länderspielen vor der EM nicht funktioniert, muss Jogi umsteuern." Löw hatte die drei Weltmeister von 2014 im Frühjahr 2019 assortiert, um jüngeren Spielern mehr Chancen geben zu können.

Das Spanien-Spiel hakte Beckenbauer ab: "Das war nix von der deutschen Mannschaft. Ein totaler Blackout." So etwas passiere halt. "Jetzt lacht die Welt über uns. Solche Ausfälle gibt es doch bei der Nationalmannschaft zum Glück nur ganz selten. Deshalb: Die Kirche im Dorf lassen." Es gebe in Löws Team aber ein "Führungsproblem auf dem Platz. Ich habe kein Aufbäumen erlebt, nichts. Du brauchst Leader gerade dann, wenn es nicht läuft." Das 0:6 in der Nations League war die höchste Pflichtspielniederlage einer A-Nationalmannschaft in der Geschichte des DFB.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das sind die ersten DFB-Gegner 2023
FC Bayern MünchenFranz BeckenbauerJoachim LöwSpanienThomas Müller
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website