t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

Real Madrids Bellingham entscheidet Clásico gegen Barça in der Nachspielzeit


In der Nachspielzeit
Ex-Dortmunder entscheidet spektakulären Clásico

Von sid, ak

Aktualisiert am 22.04.2024Lesedauer: 2 Min.
SOCCER-SPAIN-MAD-FCB/REPORTVergrößern des BildesStark gemacht: Jude Bellingham (l.) traf gegen Barcelona in der Nachspielzeit. (Quelle: Juan Medina)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Fünf Tore und jede Menge Spektakel: Real Madrid hat den Clásico gegen Barcelona gewonnen. Das entscheidende Tor erzielte ein ehemaliger Dortmunder.

Real Madrid ist dem Titel in der spanischen Liga ein großes Stück nähergekommen. Dank eines späten Tores des ehemaligen Dortmunders Jude Bellingham gewannen die "Königlichen" 3:2 (1:1) gegen den FC Barcelona.

Der Engländer traf in der Nachspielzeit (90. +1) und sicherte Madrid mit den beiden deutschen Nationalspielern Toni Kroos und Antonio Rüdiger den Sieg im 257. Clásico. Damit hat Tabellenführer Real in der Tabelle nun einen Vorsprung von elf Punkten vor den Katalanen.

Neben Bellingham trafen Vinícius Júnior (18., Foulelfmeter) und Lucas Vázquez (73.) für Madrid; Andreas Christensen (6.) und der eingewechselte Fermín López (69.) hatten die Gäste zwischenzeitlich zweimal in Führung gebracht. Für Real, Gegner von Bayern München im Halbfinale der Champions League, war es der 105. Erfolg im spanischen Klassiker.

Pl.MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.Form
1
Loading...
Real Madrid
38298187:26+6195
2
Loading...
Barcelona
37257577:43+3482
3
Loading...
Girona FC
38256785:46+3981

Barça um DFB-Kapitän İlkay Gündoğan und Torwart Marc-André ter Stegen kassierte hingegen nach dem Aus in der Königsklasse gegen Paris St. Germain den nächsten bitteren Rückschlag innerhalb einer Woche.

So lief die Partie

Barça erwischte Real früh auf dem falschen Fuß: Nach einer Ecke unterlief Keeper Andrij Lunin, gegen Manchester City noch der Held im Elfmeterschießen, ein Stellungsfehler und Christensen köpfte aus kurzer Distanz problemlos ein.

Die Madrilenen zeigten sich aber nicht geschockt. Barcelonas Verteidiger Pau Cubarsí foulte Vázquez im Strafraum und Vinícius Júnior verwandelte den anschließenden Elfmeter sicher zum Ausgleich. Es entwickelte sich nun eine ausgeglichene Partie, in der das Team von Trainer Xavi kurz vor der Pause verletzungsbedingt den Niederländer Frenkie de Jong verlor.

In Hälfte zwei blieb es eine intensive Partie. López brachte Barcelona aus kurzer Distanz wieder in Führung, bevor Real vier Minuten später durch Vázquez zurückschlug. Kurz darauf verhinderte ter Stegen mit einer tollen Parade gegen Vinícius Júnior den Rückstand (79.). Dann traf wie im Hinspiel Bellingham in der Nachspielzeit.

Verwendete Quellen
  • eigene Beobachtung
  • Mit Material der Nachrichtenagentur SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website