Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Cristiano Ronaldo sauer auf spanischen Verband

...

Real-Star fünf Spiele gesperrt  

Cristiano Ronaldo sauer auf spanischen Verband

17.08.2017, 08:26 Uhr | BZU, t-online.de

Cristiano Ronaldo sauer auf spanischen Verband. Für fünf Spiele wurde 32-Jährige gesperrt. (Quelle: imago/Action Plus)

Für fünf Spiele wurde 32-Jährige gesperrt. (Quelle: Action Plus/imago)

Eine knappe Sache war der spanische Supercup nicht. Mit insgesamt 5:1 (3:1 und 2:0) hatte Real Madrid keine Mühe, den FC Barcelona zu bezwingen. Vor allem das Hinspiel im Camp Nou war für Barça eine absolute Enttäuschung. Auch für Cristiano Ronaldo, der zu unrecht vom Platz geflogen ist und daraufhin den Schiedsrichter leicht schubste. Für diese Aktion wurde er für fünf Spiele gesperrt. Zu viel, findet der Weltfußballer.

Auf seinem Instagram-Profil äußerte der Portugiese Kritik: "Es ist unmöglich, für diese Aktion für fünf Spiele gesperrt zu werden!! Für mich ist das übertrieben und lächerlich, sowas nennt man Verfolgung! Danke an mein Team und an meine Fans für die Unterstützung!!!" 

Zidane mit der Entscheidung unzufrieden

Real Madrid hatte Einspruch gegen die Sperre erhoben, plädierte auf eine Verkürzung auf vier Spiele. Der Einspruch wurde abgelehnt, es bleibt bei fünf Partien. Für Real-Trainer Zidane unverständlich: "Wir sind sehr genervt. Wenn man sich anschaut, was passiert ist – und dafür kann Cristiano fünf Spiele nicht eingesetzt werden... das ist sehr viel", sagte der Franzose auf einer Pressekonferenz im Rahmen des spanischen Supercups.

Das war passiert: Für eine vermeintliche Schwalbe im Hinspiel flog der Portugiese mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz. Wütend über die Fehlentscheidung schubste der Weltfußballer den Schiedsrichter leicht, weshalb Ronaldo im Nachhinein gesperrt wurde. Zidane muss vorerst auf den Portugiesen verzichten: "Die Leute machen ihre Arbeit, aber ich muss mit den fünf Spielen zurechtkommen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018