Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FC Barcelona: Geldprobleme größer als gedacht?

Neue Mega-Anleihe  

FC Barcelona: Geldprobleme größer als gedacht?

12.02.2019, 18:02 Uhr | sid

 (Quelle: imago/Ralph Peters)
Finanzielle Not: FC Barcelona soll sich Geld geliehen haben

Der spanische Fußballmeister FC Barcelona hat sich nach Informationen der Tageszeitung EL Pais Geld geliehen. (Quelle: Sport1)

Finanzielle Not: Der FC Barcelona soll sich Geld geliehen haben. (Quelle: Sport1)


Die Katalanen leihen sich Geld bei zwei Investmentfonds-Firmen – und heizen damit Spekulationen über finanzielle Schwierigkeiten an.

Der spanische Fußballmeister FC Barcelona hat offenbar größere finanzielle Probleme als bisher bekannt. Nach Informationen der angesehenen Tageszeitung "El Pais" hat sich der katalanische Klub insgesamt 140 Millionen Euro bei zwei US-amerikanischen Investmentfonds-Firmen geliehen.

Die Summe muss in fünf Jahren bei einem Zinssatz von 1,8 Prozent zurückgezahlt werden. 90 Millionen Euro soll sich Barça bei der Pricoa Capital Group, die zum Prudential-Konzern gehört, besorgt haben. Weitere 50 Millionen Euro stellte das Unternehmen Barings zur Verfügung.

Hohe Ausgaben für Transfers

Barcelona hatte zwar 2017 die Weltrekord-Ablöse von 222 Millionen Euro für den brasilianischen Superstar Neymar, der zu Paris St. Germain gewechselt war, kassiert. Allerdings gaben die Katalanen auch weit über 200 Millionen für Philippe Coutinho (vom FC Liverpool/120 Millionen Ablöse plus bis zu 40 Millionen Bonuszahlungen) und den Ex-Dortmunder Ousmane Dembele (105 Millionen Euro Ablöse plus bis zu 45 Millionen Bonuszahlungen) aus.


Topverdiener bei Barça ist Argentiniens Superstar Lionel Messi, der nach Informationen der Enthüllungsplattform "Football Leaks" per annum pro Saison 100 Millionen Euro einstreichen soll. Dabei allein 71 Millionen Euro als Grundgehalt.

Verwendete Quellen:
  • sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019