Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ultimatum von PSG: Rennt Neymar die Zeit davon?

Brasilianischer Top-Star will weg  

Ultimatum von PSG: Rennt Neymar die Zeit davon?

01.08.2019, 14:55 Uhr | t-online.de, BZU

Ultimatum von PSG: Rennt Neymar die Zeit davon?. Will nach Barcelona: Neymar. (Quelle: imago images/PanoramiC)

Will nach Barcelona: Neymar. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Neymar will unbedingt nach Barcelona. Zurück zu Messi und Suarez, zurück nach Spanien. Doch Paris hat hohe Forderungen. Forderungen, die Barcelona nicht erfüllen will – noch.

Thomas Tuchel hatte auch schon ruhigere Saisonvorbereitungen in seiner Karriere als Trainer. Fast täglich gibt es neue Entwicklungen um Neymar. Der Brasilianer trainiert zwar bei Paris mit, will aber nicht wirklich bleiben. Er will zurück nach Barcelona. Doch PSG ist nicht abhängig von einem Transfer, braucht nicht die Einnahmen aus einem Neymar-Verkauf.

Erstes Angebot abgelehnt

Dementsprechend hoch ist auch die Schmerzgrenze der Franzosen. Wie die "L'Équipe" berichtet, fordert Paris unverändert 300 Millionen Euro. Von dieser Summe will PSG auch nicht abrücken. Barça muss also tief in die Tasche greifen. Doch einen klassischen Kauf haben die Katalanen nicht geplant. Sie wollen lieber neben einer (weitaus kleineren) Ablösesumme auch noch Spieler mit nach Paris schicken. Laut L'Équipe lautete ein erstes Angebot 40 Millionen Euro plus Rakitic und Coutinho. Zu wenig für Paris.


Und allzu viel Zeit hat Barcelona nicht mehr. PSG will dem Bericht zufolge bis zum 10. August eine Entscheidung. Dann beginnt nämlich die neue Saison in der Ligue 1 und einen Tag später hat Paris das erste Spiel gegen Olympique Nimes. Sollte Neymar bis dahin keinen neuen Abnehmer gefunden bzw. Barcelona nicht die geforderten 300 Millionen Euro gezahlt haben, muss Neymar in Frankreich bleiben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal