Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

FA Cup: Youngster schießt FC Liverpool mit Traumtor zum Sieg

FA Cup  

Youngster schießt Liverpool mit Traumtor zum Sieg

05.01.2020, 19:01 Uhr | sid

FA Cup: Youngster schießt FC Liverpool mit Traumtor zum Sieg. Schoss die Liverpooler mit einem Schlenzer zum Sieg: Nachwuchsspieler Curtis Jones. (Quelle: imago images/Phil Noble)

Schoss die Liverpooler mit einem Schlenzer zum Sieg: Nachwuchsspieler Curtis Jones. (Quelle: Phil Noble/imago images)

Beim Spiel in der 3. Runde des FA-Cups trat das Team von Trainer Jürgen Klopp mit einer B-Elf gegen Lokalrivalen Everton an. Dabei schoss ein 18-jähriger Nachwuchsspieler die "Reds" in die nächste Runde.

Der FC Liverpool ist mit einer B-Mannschaft in die vierte Runde des FA Cups eingezogen. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp bezwang den FC Everton auch ohne zahlreiche Stammspieler mit 1:0 (0:0) und ist damit weiterhin in der Erfolgsspur. Der Champions-League-Sieger und Klub-Weltmeister führt auch die Premier League nach 19 Siegen in 20 Spielen souverän mit 13 Punkten Vorsprung an.

Curtis Jones (71.) entschied mit seinem Treffer das Merseyside-Derby gegen Everton mit Teammanager Carlo Ancelotti. Klopp schonte dabei angesichts der hohen Belastungen in den vergangenen Wochen zahlreiche Stars.

Machte gegen Everton sein erstes Spiel für Liverpool: Neuzugang Takumi Minamino. (Quelle: imago images/Phil Noble)Machte gegen Everton sein erstes Spiel für Liverpool: Neuzugang Takumi Minamino. (Quelle: Phil Noble/imago images)

Sadio Mane saß nur auf der Bank. Mohamed Salah, Virgil van Dijk und Roberto Firmino standen überhaupt nicht im Kader. Dafür gab der von Red Bull Salzburg verpflichtete Takumi Minamino sein Debüt für die Reds.

City und Chelsea weiter – United bangt ums Weiterkommen

Meister Manchester City hatte bereits am Samstag den ersten Schritt zur erfolgreichen Titelverteidigung im FA Cup gemacht. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola bezwang den Viertligisten Port Vale vor heimischer Kulisse mit 4:1 (2:1).

Stadtrivale Manchester United muss dagegen um den Einzug in die Runde der letzten 32 bangen. Der zwölfmalige Titelträger kam bei den Wolverhampton Wanderers nicht über ein 0:0 hinaus und muss im heimischen Old Trafford zum Wiederholungsspiel antreten.

Bayern Münchens Champions-League-Gegner FC Chelsea ist da schon einen Schritt weiter. Ohne Nationalspieler Antonio Rüdiger besiegte Chelsea am Sonntag den Zweitligisten Nottingham Forest 2:0 (2:0).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal