• Home
  • Sport
  • Fu├čball
  • Fu├čball international
  • Lionel Messi: Barca-Kapit├Ąn kontert Kritik von Sportdirektor Eric Abidal


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextZwei Tote vor Hochhaus ÔÇô Gro├čeinsatzSymbolbild f├╝r einen TextFrankfurter OB k├╝ndigt R├╝cktritt anSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Gro├čvater opfert sich f├╝r FamilieSymbolbild f├╝r einen TextHier herrscht am Wochenende StaugefahrSymbolbild f├╝r einen TextKatze bricht "Lockdown": Bu├čgeld Symbolbild f├╝r einen TextLand will mit Goldm├╝nzen bezahlenSymbolbild f├╝r einen TextNeues im Fall der inhaftierten "Kegelbr├╝der"Symbolbild f├╝r einen TextTalent beschwert sich ├╝ber FC BayernSymbolbild f├╝r einen TextWarum Lewandowski immer r├╝ckw├Ąrts isstSymbolbild f├╝r einen TextKate lichtet Camilla f├╝r Magazin abSymbolbild f├╝r einen TextStuttgart 21: Millionen f├╝r Echsen-UmzugSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBundesliga-├ťberraschung bahnt sich anSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Lionel Messi kontert Vorw├╝rfe von Sportdirektor Abidal

Von dpa
Aktualisiert am 05.02.2020Lesedauer: 1 Min.
Will die Kritik von Sportdirektor Eric Abidal von sich und seiner Mannschaft weisen: Barcelonas Superstar Lionel Messi.
Will die Kritik von Sportdirektor Eric Abidal von sich und seiner Mannschaft weisen: Barcelonas Superstar Lionel Messi. (Quelle: AFLOSPORT/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Barcelonas Sportdirektor Eric Abidal hat im Rahmen der Trennung von Ex-Trainer Ernesto Valverde auch die Einstellung der Spieler kritisiert. Doch das will Superstar Lionel Messi nicht auf sich sitzen lassen.

Mit ungewohnt scharfen Worten hat sich Superstar Lionel Messi vom FC Barcelonas gegen Kritik von Sportdirektor Eric Abidal zur Wehr gesetzt. Abidal hatte zuvor angedeutet, dass bei der Trennung von Trainer Ernesto Valverde im Januar auch ein Einstellungsproblem der Spieler eine Rolle gespielt habe.

"Ich denke, dass sich jeder um seine Aufgaben k├╝mmern sollte"

"Ich mache so etwas, ehrlich gesagt, nicht gerne. Aber ich denke, dass sich jeder um seine Aufgaben k├╝mmern sollte. Die Spieler um das, was auf dem Platz passiert ÔÇô und wir sind die Ersten, die sich eingestehen, wenn wir nicht gut spielen", schrieb der 32-J├Ąhrige in seiner Instagram-Story. Auf der anderen Seite m├╝sse sich die sportliche F├╝hrung ebenso ihrer Verantwortung bewusst sein und "vor allem Verantwortung f├╝r die eigenen Entscheidungen ├╝bernehmen".

Messi, der mit dem fr├╝heren Abwehrspieler Abidal von 2007 bis 2013 zusammen bei den Katalanen spielte, wurde noch deutlicher: "Wenn man ├╝ber Spieler redet, sollte man auch die Namen nennen. Macht man das nicht, beschmutzt man den Namen eines jeden und streut Ger├╝chte, die nicht der Wahrheit entsprechen."

Barcelona hatte sich im Januar nach dem Aus im spanischen Supercup von Valverde getrennt. Danach hatte Abidal in der spanischen Zeitung "Sport" gesagt: "Viele Spieler waren nicht gl├╝cklich und haben nicht gut gearbeitet, auch in der internen Kommunikation gab es Probleme."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Barcelona mit Transfer-Doppelschlag
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
BarcelonaFC BarcelonaLionel Messi
Fu├čball - Deutschland


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website