Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real-Madrid-Star Toni Kroos: "Bayern München ist besser als wir"

Real-Star spricht Klartext  

"Bayern ist besser als wir, aber das ist kein Problem"

13.11.2020, 10:42 Uhr | MEM, t-online

Real-Madrid-Star Toni Kroos: "Bayern München ist besser als wir". Real Madrid: Für Profi Toni Kroos sind die Bayern die aktuell beste Mannschaft der Welt. (Quelle: imago images/Gribaudi/ImagoPhoto)

Real Madrid: Für Profi Toni Kroos sind die Bayern die aktuell beste Mannschaft der Welt. (Quelle: Gribaudi/ImagoPhoto/imago images)

Real Madrid war viele Jahre der Maßstab im europäischen Fußball. Der letzte Titel in der Königsklasse ist jedoch über zwei Jahre her – für Toni Kroos sind die Bayern nun die beste Mannschaft der Welt.

Jahrelang war Real Madrid die Messlatte im internationalen Fußball. Von der Saison 2015/16 an gewann der spanische Erstligist drei Spielzeiten in Folge die Champions League, wurde in den Jahren 2016, 2017 und 2018 Fifa-Klub-Weltmeister. Immer mit dabei: Toni Kroos.

Der deutsche Nationalspieler wechselte 2014 vom FC Bayern in die LaLiga, ist seitdem Leistungsträger bei den Königlichen.

"Daran habe ich keinen Zweifel" 

Nun hat er in einem Interview mit der "Marca" seinen Ex-Klub Bayern München gelobt: "Was wir zweifellos sagen können, ist, dass für mich in den letzten Monaten Bayern die beste Mannschaft der Welt ist. Daran habe ich keinen Zweifel. Real Madrid hat ein paar Jahre so gelebt, und wir wissen, dass es schwierig ist. Es ist unmöglich, zehn Jahre hintereinander alles zu gewinnen."

In diesem Jahr hat Bayern München mit Trainer Hansi Flick das Triple geholt. Kroos weiter: "Es stimmt, dass sie besser sind als wir, aber im Moment ist das kein Problem, weil wir nicht in ihrer Liga spielen und wir nicht in der Champions League antreten, zumindest im Moment."

"Der Coach wird die Lösungen finden" 

Real liegt in der spanischen Erstliga-Tabelle auf dem vierten Platz, hat vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Real Sociedad, allerdings auch ein Spiel weniger. Kroos ergänzt mit Blick auf die Trainer-Diskussion um Zinedine Zidane: "Am Ende müssen wir uns noch verbessern und versuchen, Spiele zu gewinnen. Der Coach wird die Lösung finden."

Aktuell ist der Weltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft unterwegs. Das Team von Trainer Jogi Löw trifft am Samstag in der Nations League gegen die Ukraine an (20.45 Uhr/t-online-Liveticker).

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal