Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ronaldinho: Mutter stirbt nach Corona-Infektion

Neymar und Messi nehmen Anteil  

Ronaldinhos Mutter stirbt nach Corona-Erkrankung

22.02.2021, 17:24 Uhr | t-online

Ronaldinho: Mutter stirbt nach Corona-Infektion. Ronaldinho mit seiner Mutter Donna Miguelina und dem Goldenen Ball als Auszeichnung zu Europas Fußballer des Jahres 2005.  (Quelle: imago images/PanoramiC)

Ronaldinho mit seiner Mutter Donna Miguelina und dem Goldenen Ball als Auszeichnung zu Europas Fußballer des Jahres 2005. (Quelle: PanoramiC/imago images)

Dona Miguelina war vor Weihnachten mit einer Covid-Infektion ins Krankenhaus gekommen. Nun verstarb die Mutter des einstigen Weltklasse-Fußballers. Ehemalige Klubs und Teamkollegen bekundeten ihr Beileid.

Der ehemalige brasilianische Fußballstar Ronaldinho trauert um seine Mutter Dona Miguelina. Sie starb am Samstag in einem Krankenhaus im brasilianischen Porto Alegre im Alter von 71 Jahren nach einer Corona-Erkrankung. Wenige Tage vor Weihnachten hatte sie sich mit Covid-19 infiziert und war ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Ronaldinhos früherer Verein Atlético Mineiro bestätigte den Tod: "Mit großer Trauer hat der Clube Atlético Mineiro die Nachricht vom Tod von Dona Miguelina, der Mutter von Ronaldinho Gaucho, erhalten. Die Atleticana-Familie ist in Trauer und teilt mit ihrem Idol den Moment des Schmerzes. Möge Gott sie mit offenen Armen empfangen und das Herz unseres ewigen Sterns trösten."

Der Ex-Präsident von Atlético Mineiro und Bürgermeister von Belo Horizonte, Alexandre Kalil, bekundete sein Beileid auf Twitter: "Ronaldinho, mein Sohn, ich weiß, was es heißt, eine Mutter zu verlieren."

Am 21. Dezember hatte der Weltmeister von 2002 per Twitter veröffentlicht, dass sich seine Mutter infiziert habe: "Liebe Freunde, meine Mutter hat Covid und wir kämpfen für ihre schnelle Genesung. Sie befindet sich auf der Intensivstation und erhält alle notwendigen Behandlungen. Ich danke euch im Voraus für eure Gebete, positive Energie und Zuneigung. Bleib stark, Mama."

Ronaldinho ebenfalls mit Corona infiziert

Ronaldinho selbst wurde im Oktober 2020 ebenfalls positiv auf Covid-19 getestet, obwohl er keine Symptome aufwies.

Auch Ronaldinhos Ex-Klub FC Barcelona drückte seine Anteilnahme aus: "Der FC Barcelona sendet sein tiefstes Beileid an unser ewiges Idol Ronaldinho zum Verlust seiner Mutter. Ruhe in Frieden, Dona Miguelina", twitterten die Katalanen. Der brasilianische Superstar hat sich zum Tod seiner Mutter bisher nicht selbst geäußert, aber sein Twitter-Profilbild entfernt und durch einen schwarzen Hintergrund ersetzt.

Zuspruch bekam der 41-Jährige auch von ehemaligen Weggefährten. Barcelona-Star Lionel Messi schrieb: "Ronnie, ich habe keine Worte. Ich kann es nicht glauben. Sende dir viel Stärke und eine Umarmung für dich und deine ganze Familie. Es tut mir sehr leid, ruhe in Frieden."
Ronaldinhos Landsmann Neymar äußerte: "Bleibe stark, Roni... es tut mir sehr leid." 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal