• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Poker statt Fußball: Neymar hat besondere PlĂ€ne fĂŒr sein Karriereende


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextBericht: Lindner will bei Hartz IV sparenSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild fĂŒr ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild fĂŒr einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild fĂŒr einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild fĂŒr einen TextSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Neymar hat besondere PlĂ€ne fĂŒr sein Karriereende

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 15.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Neymar: Der Brasilianer hat ein spezielles Hobby.
Neymar: Der Brasilianer hat ein spezielles Hobby. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Aktuell zĂ€hlt Neymar zu den besten Fußballern der Welt, hat dazu mit Paris das Halbfinale der Champions League erreicht. Und der Brasilianer hat noch viele gute Jahre vor sich. Trotzdem macht er sich schon Gedanken ĂŒber die Zeit nach der Karriere.

Mit seinen 29 Jahren mĂŒsste sich Neymar eigentlich noch nicht mit dem Ende seiner Laufbahn befassen. Doch in einem Interview mit dem französischen Medium "CNews" sprach der Brasilianer ĂŒber seine Poker-PlĂ€ne. Denn AndrĂ© Akkari, Pokerprofi und Freund Neymars, erklĂ€rte zuletzt, der Fußballstar wolle auch mit dem GlĂŒcksspiel anfangen. Das bestĂ€tigte dieser nun: "Das ist wahr, das ist wahr. Pokern ist eine der Sachen, die ich am liebsten tue. Ich fĂŒhle mich sehr wohl dabei und glaube, dass ich nach dem Fußballspielen auch an Turnieren teilnehmen kann. Das wollte ich schon immer, aber konnte es nicht wegen meiner Karriere im Fußball und des vollen Terminkalenders."

"Das stÀrkt uns als Gruppe"

Zusammen mit seinem Kumpel Akkari wolle er bei diversen Turnieren mitmachen. Seine SchwĂ€chen kennt er auch: "Ich bin sehr nervös und spiele noch zu viele HĂ€nde mit. Ich muss lernen, mich noch besser zu kontrollieren." Noch reicht es nicht fĂŒr das professionelle Level. Das soll sich aber Ă€ndern, betont der Brasilianer.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt – und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Bis dahin bleibt Neymar nur das Pokern mit seinen Teamkollegen. In Barcelona war es Gerard PiquĂ©, mit dem er spielte. Bei Paris Saint-Germain, wo er momentan spielt, sind es vor allem Leandro Paredes und Keylor Navas, die den StĂŒrmer herausfordern. "Das stĂ€rkt uns als Gruppe, wir verbringen mehr Zeit miteinander", argumentiert Neymar.

Seine Aussagen sind aber auch etwas davon gefÀrbt, dass er das Werbegesicht einer Online-Pokerplattform ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
Neymar
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website