Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Neymar hat besondere Pläne für sein Karriereende

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 15.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Neymar: Der Brasilianer hat ein spezielles Hobby.
Neymar: Der Brasilianer hat ein spezielles Hobby. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Aktuell zählt Neymar zu den besten Fußballern der Welt, hat dazu mit Paris das Halbfinale der Champions League erreicht. Und der Brasilianer hat noch viele gute Jahre vor sich. Trotzdem macht er sich schon Gedanken über die Zeit nach der Karriere.

Mit seinen 29 Jahren müsste sich Neymar eigentlich noch nicht mit dem Ende seiner Laufbahn befassen. Doch in einem Interview mit dem französischen Medium "CNews" sprach der Brasilianer über seine Poker-Pläne. Denn André Akkari, Pokerprofi und Freund Neymars, erklärte zuletzt, der Fußballstar wolle auch mit dem Glücksspiel anfangen. Das bestätigte dieser nun: "Das ist wahr, das ist wahr. Pokern ist eine der Sachen, die ich am liebsten tue. Ich fühle mich sehr wohl dabei und glaube, dass ich nach dem Fußballspielen auch an Turnieren teilnehmen kann. Das wollte ich schon immer, aber konnte es nicht wegen meiner Karriere im Fußball und des vollen Terminkalenders."

"Das stärkt uns als Gruppe"

Zusammen mit seinem Kumpel Akkari wolle er bei diversen Turnieren mitmachen. Seine Schwächen kennt er auch: "Ich bin sehr nervös und spiele noch zu viele Hände mit. Ich muss lernen, mich noch besser zu kontrollieren." Noch reicht es nicht für das professionelle Level. Das soll sich aber ändern, betont der Brasilianer.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erstmals in Ukraine gesichtet: Das ist Russlands "Terminator"


Bis dahin bleibt Neymar nur das Pokern mit seinen Teamkollegen. In Barcelona war es Gerard Piqué, mit dem er spielte. Bei Paris Saint-Germain, wo er momentan spielt, sind es vor allem Leandro Paredes und Keylor Navas, die den Stürmer herausfordern. "Das stärkt uns als Gruppe, wir verbringen mehr Zeit miteinander", argumentiert Neymar.

Weitere Artikel

Spielbetrieb in Gefahr
Mehrere Corona-Fälle bei Hertha BSC – auch Dardai positiv getestet
Pal Dardai: Der Hertha-Trainer muss nach einem positiven Corona-Test in Quarantäne.

Erstmals seit 2017
Keine deutsche Mannschaft im Halbfinale des Europapokals
Leon Goretzka von Bayern München und Dortmunds Marco Reus im Duell: Beide scheiterten im Viertelfinale der Champions League.

"Katar spielt gegen Abu Dhabi"
TV-Experte lästert über CL-Halbfinalisten
Ewald Lienen: Der TV-Experte lästerte über die Halbfinalteilnehmer in der Champions League.


Seine Aussagen sind aber auch etwas davon gefärbt, dass er das Werbegesicht einer Online-Pokerplattform ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FußballNeymar
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website