Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Fabian Delph zu Unrecht Opfer von Hasskommentaren im Netz

Verdacht auf Kindermissbrauch  

Falscher Spieler Opfer von Hasskommentaren im Netz

21.07.2021, 12:17 Uhr | t-online, np

Fabian Delph zu Unrecht Opfer von Hasskommentaren im Netz. Fabian Delph: Der Everton-Spieler bekam zu Unrecht Hass im Netz ab.  (Quelle: imago images/Shutterstock)

Fabian Delph: Der Everton-Spieler bekam zu Unrecht Hass im Netz ab. (Quelle: Shutterstock/imago images)

Am Montagabend berichtete die "Daily Mail" über einen Premier-League-Spieler, der wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch in den Fokus der Polizei geriet. Auf Social-Media-Plattformen bekam nun ein Unschuldiger eine Menge Hass ab. 

Am vergangenen Freitag war ein 31-Jähriger Familienvater wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch verhaftet worden. Der Premier-League-Profi, der für den FC Everton spielt, wurde von seinem Verein suspendiert, während die Polizei die Anschuldigungen weiter untersucht (Mehr dazu lesen Sie hier).  

In den sozialen Netzwerken ist nun der falsche Profi in den Fokus der Nutzer geraten. Fabian Delph, 31 Jahre alt und 20-facher Nationalspieler Englands, wurde fälschlicherweise zum Schuldigen erklärt und mit Hassnachrichten überhäuft. Dass Delph allerdings unschuldig ist, bestätigte eine Quelle aus den Reihen des Premier-League-Klubs der englischen Tageszeitung "The Sun". 

"Er ist völlig unschuldig und wurde durch die Entscheidung des Vereins, den Namen des anderen Spielers nicht zu nennen, in die Sache hineingezogen, was direkt zu Gerüchten führte, die sich auf unregulierten Websites und in sozialen Medien verbreiteten", so die Quelle. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: