t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportFußballFußball international

WM 2022 in Katar – Louis van Gaal attackiert die Fifa: "Das ist Bullshit"


Wegen der WM in Katar
"Bullshit" – Van Gaal attackiert die Fifa

Von t-online, BZU

21.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Louis van Gaal: Der Bondscoach hält nichts von der WM in Katar.Vergrößern des BildesLouis van Gaal: Der Bondscoach hält nichts von der WM in Katar. (Quelle: Pro Shots/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In acht Monaten beginnt die Fußball-WM in Katar. Sie ist die umstrittenste in der Geschichte. Auch Louis van Gaal hält wenig von dem Turnier im Golfstaat.

Mit Dänemark und Deutschland haben die Niederlande in den kommenden Tagen schwere Testspielgegner vor der Brust. Doch vor diesen Partien hat Bondscoach Louis van Gaal mit Aussagen zu einem anderen Thema auf sich aufmerksam gemacht.

Der 70-Jährige äußerte auf einer Pressekonferenz am Montag scharfe Kritik an der kommenden WM in Katar: "Ich halte es für lächerlich, dass wir in einem Land spielen werden, um – wie die Fifa sagt – den Fußball dort zu entwickeln, indem dort ein Turnier stattfindet. Das ist Bullshit. Es geht um Geld. Darum geht es der Fifa."

Das Turnier im Golfstaat ist sehr umstritten. Seit der WM-Vergabe sind laut "The Guardian" 6.500 Gastarbeiter gestorben (Stand Anfang 2021). Laut "Amnesty International" liegt die Zahl sogar im fünfstelligen Bereich. Die Fifa als Veranstalter wird daher immer wieder von Menschenrechtlern, Fans und Sportlern kritisiert, nicht genügend Druck auf Katar ausgeübt zu haben.

Die Verletzungen der Menschenrechte wurden mehrfach dokumentiert. In einigen Ländern gab es sogar Diskussionen über einen Boykott des Turniers.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website