• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Christophe Galtier wird neuer PSG-Trainer: Vorstellung noch heute


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier drohen ÜberschwemmungenSymbolbild für einen TextNeue Hürde für Windräder geplantSymbolbild für einen TextFällt Helene Fischers Mega-Konzert aus?Symbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextUS-Reporter trauert um kleinen SohnSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextMann erschreckt Kuh – Tier totSymbolbild für einen TextSchauspielerin Eva-Maria Hagen ist totSymbolbild für einen TextUrteil: Frau kurz nach Hochzeit ermordetSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextKlima-Aktivisten verätzen sich FingerSymbolbild für einen Watson TeaserSophia Thomalla traut sich etwas NeuesSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Er soll am Dienstag neuer PSG-Trainer werden

Von sid, t-online, np

Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Christophe Galtier: Er soll am Dienstag als PSG-Trainer vorgestellt werden.
Christophe Galtier: Er soll am Dienstag als PSG-Trainer vorgestellt werden. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Paris Saint Germain scheint auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden zu sein. Dabei ist der aktuelle Meistertrainer noch im Amt.

Trainer Christophe Galtier hat einen Zweijahresvertrag beim französischen Fußballmeister Paris St. Germain unterschrieben und wird am Dienstag (14.00 Uhr) im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

Galtier trainierte zuletzt in Nizza

Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf eine "mit der Angelegenheit vertraute Quelle". Der 55-jährige Galtier wurde weiterhin am Montagabend in der PSG-Geschäftsstelle gesichtet, wie Videos in den Sozialen Medien nahelegten.

Galtier, zuletzt Trainer bei OGC Nizza und dort kürzlich durch Lucien Favre ersetzt, wird seit Wochen als Top-Kandidat beim Klub von Lionel Messi, Kylian Mbappé und Neymar gehandelt.

Der Argentinier Mauricio Pochettino (Vertrag bis 2023) war gegen Ende der abgelaufenen Saison, in der das PSG-Starensemble allein die nationale Meisterschaft gewann, zunehmend unter Druck geraten. PSG und Pochettino sollen sich bereits Ende vergangener Woche auf eine Vertragsauflösung geeinigt haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kroos-Kumpel Casemiro kurz vor Wechsel zu Man United
Mauricio PochettinoNizzaParis SG
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website