Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

Rangnick nominiert Paul Wanner für Österreich: Verliert der DFB jetzt den Kampf um das Supertalent?


Dem DFB droht der Verlust eines Supertalents

Von Julian Buhl

Aktualisiert am 15.11.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Hansi Flick: Ihm droht ein Supertalent durch die Lappen zu gehen.
Hansi Flick: Ihm droht ein Supertalent durch die Lappen zu gehen. (Quelle: IMAGO/eu-images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Fanliebling ist rausSymbolbild für einen TextFan-Petition für entlassenen TrainerSymbolbild für einen TextFrau in Parkhaus erschossen: MordanklageSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextKiKa-Moderator wurde rausgeworfenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ralf Rangnick hat Paul Wanner vom FC Bayern für die österreichische A-Nationalelf berufen. Der Kampf um das DFB-Supertalent geht so in die nächste Runde.

Auswirkungen auf die WM in Katar hat sie zwar keine, diese Nominierung dürfte Bundestrainer Hansi Flick aber trotzdem ganz und gar nicht gefallen. Paul Wanner wurde nämlich in die österreichische A-Nationalmannschaft berufen und wird nun auch erstmals an einem Lehrgang des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) teilnehmen.

Der 16 Jahre alte Mittelfeldspieler des FC Bayern hat neben der österreichischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft und lief in der U15, U17 und U18 bislang auch für die Auswahlteams des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf.

Wirbt Rangnick dem DFB das Supertalent ab?

Nun grätschte ÖFB-Nationalcoach Ralf Rangnick aber dazwischen und berief ihn für den anstehenden Nationalelflehrgang im spanischen Marbella in seinen Kader. Droht dem DFB nun etwa der Verlust eines echten Supertalents? Vorerst zumindest noch nicht.

Paul Wanner: Das Supertalent des FC Bayern feierte am letzten Spieltag vor der WM-Pause beim 2:0 auf Schalke sein Saisondebüt in der Bundesliga.
Paul Wanner: Das Supertalent des FC Bayern feierte am letzten Spieltag vor der WM-Pause beim 2:0 auf Schalke sein Saisondebüt in der Bundesliga. (Quelle: IMAGO/Revierfoto)

Da Österreich nicht für die WM qualifiziert ist, wird Rangnick mit seinem Team am 16. November gegen Andorra und vier Tage später gegen Italien zwei Testspiele bestreiten. Erst mit seinem ersten Pflichtspiel würde sich Wanner auf eine Nationalmannschaft festlegen, an die er sich damit für den Rest seiner Karriere binden würde.

Wie der ÖFB mitteilte, soll Wanner in den beiden Partien jedoch ohnehin nicht eingesetzt werden. Der Teenager soll zunächst die Möglichkeit erhalten, "sich einen detaillierten Eindruck vom ÖFB zu verschaffen und das Trainer-Team um Ralf Rangnick samt Mannschaft kennenzulernen", heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung des Verbandes.

Wiedersehen mit Sabitzer, Alaba und Co.

Mit seinem Münchner Teamkollegen Marcel Sabitzer sowie sieben weiteren Bundesliga-Profis wird er dabei auf viele bekannte Gesichter treffen. Auch Ex-Bayer David Alaba und Marko Arnautovic werden dabei sein und möglicherweise dabei helfen, Wanner von einer Karriere in der österreichischen Nationalelf zu überzeugen.

Wanner wurde im österreichischen Dornbirn geboren, wuchs aber größtenteils in Deutschland in Amtzell in Baden-Württemberg auf. Seine Mutter ist Österreicherin, sein Vater Deutscher.

Rangnick ist aus seiner Zeit bei 1899 Hoffenheim und RB Leipzig als großer Talentförderer bekannt und weiß ganz genau, wie er mit den Nachwuchsstars umgehen muss. Davon will sich Wanner nun in Spanien selbst ein Bild machen.

Bei der U17-EM hatte der offensive Mittelfeldspieler im Sommer 2022 noch mit der deutschen Auswahl das Viertelfinale erreicht. Dabei gelangen ihm drei Treffer – unter anderem im Auftaktspiel gegen Italien ein absolutes Traumtor.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bankplatz trotz Leistungsexplosion

Bayern-Coach Julian Nagelsmann beobachtete bei dem Supertalent in der Sommervorbereitung "eine Leistungsexplosion" und sagte zu Saisonbeginn: "Eigentlich hätte er es verdient gehabt, in den beiden Bundesligaspielen aufzulaufen." Wanner, der mit 16 Jahren und 15 Tagen der jüngste Bundesligaspieler in der Historie des FC Bayern ist, sei mittlerweile "besser, engagierter, fitter", so Nagelsmann, der allerdings auch auf die "große Konkurrenz auf seiner Position" verwies.

So kam Wanner – nach zwei Kurzeinsätzen in der Champions League – dann doch erst im letzten Spiel vor der WM-Pause beim 2:0 auf Schalke zu seinem ersten Bundesligaeinsatz in dieser Saison.

Rangnick lockt mit Wanners Ungeduld

Ansonsten lief Wanner in dieser Saison bereits in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga, in der A-Junioren-Bundesliga sowie in der Youth League für Bayern auf. Er trainiert aber regelmäßig bei den Profis.

Dass Geduld nicht gerade seine Stärke ist, ließ schon so manche Äußerung aus seinem Lager in München erahnen. Dabei wurde deutlich: Wanner wünscht sich mehr Spielzeit.

Mit der Möglichkeit, schnell Teil der ersten Mannschaft zu werden, dürfte ihn auch Rangnick nun locken. Flick dafür wohl am liebsten mit der, möglicherweise bald ein Perspektivspieler einer Weltmeistermannschaft zu sein.

So oder so geht der Kampf zwischen DFB und ÖFB um Wanner in die nächste Runde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des ÖFB
  • Eigene Beobachtungen
  • Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann am 19.8.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ich hoffe, dass er es selber entscheiden durfte"
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
DFBDas SupertalentDavid AlabaFC Bayern MünchenHansi FlickItalienJulian NagelsmannRalf RangnickWM 2022Österreich
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website