Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballWM

Fußball-WM 2022 in Katar ohne Haaland und Pogba: Diese Stars fehlen


Diese Stars fehlen bei der WM in Katar

Von Kim Steinke

Aktualisiert am 31.10.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 1015158274
Erling Haaland: Der Star Norwegens wird bei dem großen Turnier keine Tore schießen können. (Quelle: IMAGO/Fredrik Varfjell)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAus für deutschen Discounter im NordenSymbolbild für einen TextPopstar trauert um seinen Sohn Symbolbild für einen TextBaerbock sitzt an Flughafen festSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextRoger Federer in Wimbledon abgewiesenSymbolbild für einen TextNeuer Moderator im "Frühstücksfernsehen"Symbolbild für einen TextErzieherinnen rächen sich mit DrohungSymbolbild für einen Text"Fluch geht weiter" – Brasilien am BodenSymbolbild für einen TextTheater gibt Schauspielerinnen HausverbotSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Watson TeaserSohn von Ex-Bayern-Star tröstet NeymarSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Weltmeisterschaft in Katar startet am 20. November. Doch einige große Stars werden das Turnier verpassen. t-online sagt Ihnen, wer fehlen wird.

Der Countdown läuft, die WM 2022 in Katar rückt immer näher (20. November bis 18. Dezember). Während es ein solches Turnier noch nie inmitten der normalen Saison des Vereinsfußballs gegeben hat, werden einige Superstars das Spektakel verpassen.

In der Liga verzaubern Torgaranten wie Erling Haaland oder Zlatan Ibrahimović die Fußballwelt, bei der Weltmeisterschaft können sie jedoch nur ihren Konkurrenten dabei zuschauen. Wer neben den Stürmern noch fehlt, sehen Sie hier.

Erling Haaland

Der größte Star, dessen Ausfall bei der Weltmeisterschaft schmerzen wird, ist wohl City-Stürmer Erling Haaland. Verletzungsbedingt fehlte er seinen Norwegern bei den entscheidenden vier Spielen der WM-Quali. Und dabei wäre der 22-Jährige sehr wichtig gewesen: Vor allem beim überraschenden 0:0-Unentschieden gegen Lettland hätte der Youngster das entscheidende Tor schießen können und sein Team erstmals seit 1998 wieder am Turnier teilnehmen lassen können. So müssen Fußball-Fans in Katar auf das Energiebündel verzichten.

Erling Haaland: Der Star Norwegens wird bei dem großen Turnier keine Tore schießen können.
Erling Haaland schoss bisher 21 Tore in 23 Länderspielen für Norwegen. (Quelle: IMAGO/MARIUS SIMENSEN)

Paul Pogba

Weltmeister Frankreich muss bei der WM in Katar auf seinen Star Paul Pogba verzichten. Der Mittelfeldspieler wird bei dem Turnier nicht dabei sein, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Verweis auf ein Schreiben von Pogbas Agentin Rafaela Pimenta berichtete. Der Zeitung "Le Parisien" zufolge braucht der 29-Jährige Erholung nach einer Operation am Meniskus im September, wie aktuelle Untersuchungen ergeben hätten. Seit einigen Tagen leide er zudem unter einer Verletzung am Oberschenkel.

Nationaltrainer Didier Deschamps muss in Katar bereits auf Mittelfeldspieler N'Golo Kanté verzichten. Der 31-Jährige musste sich wegen einer Oberschenkelverletzung einer Operation unterziehen und fällt mehrere Monate aus. Frankreich trifft in der Vorrunde auf Australien, Dänemark und Tunesien.

imago images 1017714947
Paul Pogba: Der Weltmeister von 2018 ist verletzt. (Quelle: IMAGO/Adam Davy)

Österreichisches Trio: David Alaba, Marcel Sabitzer, Marko Arnautović

Die Spieler des österreichischen Teams lassen ihre Fans verwundert zurück. Die Mannschaft um Reals Abwehrchef David Alaba, Bayern-Star Marcel Sabitzer und Torjäger Marko Arnautović hat es nicht zur WM-Endrunde geschafft. Gegen Wales scheiterte die vermeintlich goldene Generation in den Play-offs mit 1:2. Nationaltrainer Franco Foda trat daraufhin zurück. Auch er hat es verpasst, das Team erstmals nach 1998 wieder zu einer Weltmeisterschaft zu führen.

Österreich: Auch andere Stars aus der Bundesliga wie Konrad Laimer oder Christoph Baumgartner werden das Turnier verpassen.
Österreich: Auch andere Stars aus der Bundesliga wie Konrad Laimer oder Christoph Baumgartner werden das Turnier verpassen. (Quelle: Eibner-Pressefoto/EXPA/Huter via www.imago-images.de)

Italien

Die "Squadra Azzurra" hat abermals die Qualifikation zur WM-Endrunde verpasst. Eine schockierende Niederlage gegen Nordmazedonien (0:1) sorgte für das WM-Aus. 2021 wurden die italienischen Stars um Gianluigi Donnarumma, Leonardo Bonucci und Marco Verratti noch Europameister, nun verpassen sie die Chance auf den nächsten Titel.

Marco Verratti: Sein Team wurde 2021 Europameister.
Marco Verratti: Sein Team wurde 2021 Europameister fehlt aber in Katar. (Quelle: IMAGO/Fabio Ferrari/LaPresse)
Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Zlatan Ibrahimovic

"Ich werde so lange weitermachen, wie ich kann. Ihre werdet keine andere Antwort bekommen, nur weil wir nicht zur WM fahren", antwortete der selbsternannte Fußball-Gott auf die Frage, ob ein Rücktritt aus der Nationalmannschaft nun bevorstehe. Seine Schweden und er waren in den Play-offs gegen die Polen um Robert Lewandowski ausgeschieden (0:2). In Katar würde der 41-Jährige aber so oder so fehlen. Bei seinem Klub AC Mailand arbeitet er derzeit an seinem Comeback nach einer Operation am Knie.

Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...
Zlatan Ibrahimović: Der Schwede musste sich zuletzt einer Knie-Operation unterziehen und soll in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen.
Zlatan Ibrahimović (l.): Der Schwede musste sich zuletzt einer Knie-Operation unterziehen und soll in diesem Jahr nicht mehr zum Einsatz kommen. (Quelle: IMAGO/STUDIO FOTOGRAFICO BUZZI SRL)

Mo Salah

Eine zweite WM-Teilnahme nach 2018 bleibt Mo Salah und den Ägyptern vorerst verwehrt. Von zahlreichen Laserpointern irritiert, war es der Liverpool-Star, der als erster Elfmeterschütze im entscheidenden Spiel gegen den Senegal antrat – und verschoss. Ausgerechnet Ex-Liverpool-Kollege Sadio Mané (Bayern München) gelang der entscheidende Treffer für die Qualifikation Senegals.

Mo Salah: Er ist Kapitän in der ägyptischen Nationalmannschaft.
Mo Salah: Er ist Kapitän in der ägyptischen Nationalmannschaft. (Quelle: SF/MH via www.imago-images.de)

Pierre-Emerick Aubameyang

Noch nie bei einer WM dabei war Pierre-Emerick Aubameyang. Das wird sich auch dieses Jahr nicht ändern. Der Nationalspieler Gabuns verpasste mit seinem Heimatland die Qualifikation für die Wüsten-WM. In der Gruppe musste Gabun (7 Punkte) den Ägyptern (14 Punkte) klar den Vorzug lassen. In Topform war der Star des Landes in der Quali nicht: Aubameyang erzielte nur zwei Tore.

Pierre Emerick Aubameyang: Derzeit steht er bei Chelsea unter Vertrag.
Pierre-Emerick Aubameyang: Derzeit steht er bei Chelsea unter Vertrag. (Quelle: imago sportfotodienst)

Diese Bundesliga-Profis fehlen beim Turnier in Katar:

Emil Forsberg (Schweden, RB Leipzig), Péter Gulácsi, Willi Orban, Dominik Szoboszlai (alle Ungarn, RB Leipzig), Christoph Baumgartner (TSG Hoffenheim), Konrad Laimer, Xaver Schlager (beide RB Leipzig), Marco Friedl, Romano Schmid (beide Werder Bremen), Stefan Lainer (Borussia Mönchengladbach), Philipp Lienhart, Michael Gregoritsch (beide SC Freiburg), Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin), Dejan Ljubicic (1. FC Köln) und Karim Onisiwo (1. FSV Mainz 05) alle Österreich, Lukas Hradecky (Finnland, Bayer Leverkusen), Sebastien Haller (Elfenbeinküste, Borussia Dortmund).

Und auch diese internationalen Topstars verpassen die WM:

Alexis Sanchez (Chile, Olympique Marseille), Arturo Vidal (Chile, Flamengo Rio de Janeiro), Naby Keita (Guinea, FC Liverpool), James Rodriguez (Kolumbien, Olympiakos Piräus), Edin Dzeko (Bosnien-Herzegowina, Inter Mailand), Hakan Calhanoglu (Türkei, Inter Mailand), Marek Hamsik (Slowakei, Trabzonspor), Jan Oblak (Slowenien, Atletico Madrid), Riyad Mahrez (Algerien, Manchester City).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ganz ohne Blattgold
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
David AlabaErling HaalandNorwegenPierre-Emerick AubameyangWM 2022Österreich
WM 2022



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website