Sie sind hier: Home > Sport >

Nürnberg schießt den SC Paderborn endgültig in die Krise

...

Löwen patzen in der Allianz Arena  

Nürnberg schießt Effenberg-Klub Paderborn endgültig in die Krise

05.12.2015, 09:27 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Nürnberg schießt den SC Paderborn endgültig in die Krise . Paderborns Süleyman Koc (Mitte) setzt sich gegen zwei Nürnberger durch. (Quelle: imago/Zink)

Paderborns Süleyman Koc (Mitte) setzt sich gegen zwei Nürnberger durch. (Quelle: Zink/imago)

Der 1. FC Nürnberg gewinnt zum Auftakt des 17. Spieltags der 2. Bundesliga mit 2:1 (1:0) gegen den SC Paderborn und verschärft die Krise des Effenberg-Klubs. Während sich der Club vorläufig auf Rang drei verbessern kann, bleiben die Ost-Westfalen auf Relegationsplatz 16. 

Niclas Füllkrug (34.) traf sehenswert per Freistoß. Im zweiten Durchgang erhöhte Tim Leibold (73.) auf 2:0, der Anschlusstreffer durch Kevin Stöger (89.) änderte nichts mehr an Nürnbergs drittem Sieg in Folge. Paderborn wartet damit seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg.

Sandhausen verpasst Sprung auf Rang drei

Noch schlechter als der Bundesliga-Absteiger ist der TSV 1860 München. Die Löwen verloren ihr Heimspiel gegen den FSV Frankfurt mit 0:1 (0:1) und belegen Rang 17. Dani Schahin verwandelte in der 37. Minute einen Foulelfmeter. 

Dagegen hat der SV Sandhausen die Chance verpasst, zumindest vorläufig auf den Relegationsplatz drei vorzurücken. Die Badener kamen nicht über ein 1:1 (0:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth hinaus. Nachdem Goran Sukalo (33.) die Gäste in Führung gebracht hatte, glich Aziz Bouhaddouz (56.) nach einer Leistungssteigerung von Sandhausen aus (56.). 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018