Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Schalke 04 und Bayer Leverkusen trennen sich 1:1

...

Trotz Traumtor von DFB-Star  

Schalke und Bayer treten auf der Stelle

29.09.2017, 22:33 Uhr | sid

Bundesliga: Schalke 04 und Bayer Leverkusen trennen sich 1:1. Schalkes Thilo Kehrer (l.) und Leverkusens Wendell kämpfen in der Luft um den Ball. (Quelle: imago/Kolvenbach)

Schalkes Thilo Kehrer (l.) und Leverkusens Wendell kämpfen in der Luft um den Ball. (Quelle: Kolvenbach/imago)

Auch unter dem neuen Trainer Domenico Tedesco kommt Schalke 04 nicht auf Europapokalkurs. Nach zwei Niederlagen mussten sich die Königsblauen im Schlüsselspiel gegen Angstgegner Bayer Leverkusen mit einem 1:1 (1:0) zufrieden geben.

Die Gelsenkirchener verpassten mit einer weitgehend enttäuschenden Leistung den Sprung auf Platz fünf, die Werkself holte zwar den ersten Auswärtspunkt der Saison, hinkt den eigenen Ansprüchen als Tabellenachter aber weiter hinterher.

Emotionales Comeback von Embolo

Dabei waren die Leverkusener, die zuletzt dreimal in Folge auf Schalke gewonnen hatten, über weite Strecken mit schnellem Kombinationsfußball die bessere Mannschaft. Doch Leon Goretzka brachte die Gastgeber mit einem direkt verwandelten Freistoß in Führung (34.), der eingewechselte Leon Bailey glich vor 61.515 Zuschauern aus (61.).

Ein emotionales Comeback feierte Schalkes Rekordeinkauf Breel Embolo. 349 Tage nach seiner schweren Knöchelverletzung mit Wadenbeinbruch stand der Schweizer wieder in der Startelf. "Es war die schwerste Zeit meines Lebens", sagte der 20-Jährige, der im Sommer 2016 für 22,5 Millionen Euro plus Boni verpflichtet worden war. Nach drei Kurzeinsätzen mit insgesamt 55 Minuten war der Schweizer Nationalspieler "in einem sehr, sehr guten körperlichen Zustand", sodass Trainer Domenico Tedesco das lange Warten beendete.

So lief das Spiel:

Schalke begann seltsam passiv und überließ Leverkusen zunächst die Initiative. Die Werkself kombinierte flüssig, die wenigen Angriffsversuche der Königsblauen erstickten die Gäste schon in der Entstehung. Die erste nennenswerte Torchance hatten dennoch die Gastgeber: Bastian Oczipka verfehlte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das Ziel nur knapp (24.).

Es war für die Schalker der Startschuss für etwas mehr Offensive, doch bis zum Mittelstürmer Embolo kam der Ball so gut wie nie. Die Führung resultierte aus einer Standardsituation: Goretzka zirkelte einen Freistoß aus 22 Metern um die Mauer in den Winkel – das erste Schalker Tor nach 220 Minuten. Dabei profitierte der Nationalspieler auch davon, dass Karim Bellarabi kurz vor der Ausführung die Mauer verließ.

Schlagabtausch in der Schlussphase

Auf der anderen Seite scheiterte Kevin Volland mit einem Freistoß an Torwart Ralf Fährmann (40.), ebenso wie kurz vor der Pause Julian Brandt mit einem Schuss aus 14 Metern (45.). Leverkusen, die deutlich aktivere Mannschaft, lag zur Halbzeit zurück. Für Embolo, an dem das Spiel weitgehend vorbei lief, war nach 53 Minuten Schluss. Für ihn kam Guido Burgstaller in die Partie.

Drei Minuten später verpasste der starke Goretzka die Vorentscheidung, als er völlig frei über das Tor schoss. Das rächte sich, als Bailey den Ball über Fährmann hinweg ins Netz schlenzte. In der Schlussphase ging es hin und her, beide Teams erspielten sich Chancen für einen möglichen Sieg.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit EntertainTV und Highspeed-Surfen bis zu 225,- € sichern*
hier EntertainTV buchen
Anzeige
Versandkostenfrei bestellen mit dem Kennwort: AUGUST18
nur bis zum 19.08.2018 bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018