Sie sind hier: Home > Sport >

Karriereende: NBA-Rentner Nowitzki mit Vorfreude auf das neue Leben

Niederlage bei den Spurs  

NBA-Rentner Nowitzki mit Vorfreude auf das neue Leben

11.04.2019, 21:08 Uhr | dpa

Karriereende: NBA-Rentner Nowitzki mit Vorfreude auf das neue Leben. Dirk Nowitzki (M.

Dirk Nowitzki (M.) verabschiedet sich bei seinem letzten Spiel von den Fans. Foto: Philipp Hülsmann. (Quelle: dpa)

San Antonio (dpa) – Das erste Bier als Basketball-Rentner gönnte sich Dirk Nowitzki noch vor dem Heimflug nach Dallas. Mit großen Emotionen und reichlich Tränen verabschiedete sich der Superstar von der NBA-Bühne, sogar drei ehemalige US-Präsidenten würdigten seine ruhmreiche Karriere.

Nun soll endlich Schluss sein mit dem asketischen Leben eines Profisportlers. "Es ist auch mal schön, dass ich nicht immer nach einer Halle suchen muss, wenn ich unterwegs bin, nicht ständig auf meine Diät achten muss", sagte ein erleichterter Nowitzki nach seinem letzten Spiel und scherzte: "Mal schauen, ob ich die 150 Kilogramm schaffe die nächsten Monate."

Für seine 21. und letzte NBA-Saison hatte sich der 40 Jahre alte Würzburger noch einmal an sein körperliches Maximum gebracht, wog zuletzt knapp 110 Kilo. Schon vor dem Schlussakt bei den San Antonio Spurs rührte ein knapp zweiminütiges Video der Gastgeber unter dem Motto "Thank you, Dirk" den Pionier der Dallas Mavericks zu Tränen. In Dallas wurde der Flieger mit Nowitzki und seinem Team nach der Rückkehr dann nachts von der Feuerwehr mit einer Wasserfontäne auf dem Rollfeld begrüßt, über die Kugel am Reunion Tower flimmerte die Aufschrift "Danke Dirk" und die schwarz-rot-goldene Fahne.

Jetzt beginnt ein neues Leben. "Klar werde ich das vermissen, für Monate, für ein paar Jahre - oder für immer, keine Ahnung", sagte Nowitzki nach der 94:105-Niederlage im sportlich bedeutungslosen Duell ein wenig sentimental, aber voller Vorfreude: "Ich habe schon viel verpasst bei den Kids, sie ändern sich von Woche zu Woche, da vermisst man schon viel."

Auch Nowitzki werden viele Fans auf dem Parkett vermissen. In die Vielzahl der prominenten Gratulanten reihten sich zum endgültigen Abschied auch ehemalige US-Präsidenten ein. "Du verdienst unseren aufrichtigen Dank dafür, dass du ein unglaublicher internationaler Botschafter für das Spiel und ein Weltklasse-Mensch bist", twitterte Bill Clinton. Barack Obama ehrte Nowitzki und Dwyane Wade, der im Trikot der Miami Heat ebenfalls seine Karriere beendete, als "Spitzen-Typen".

Und auch der letzte Gegner erwies Nowitzki die Ehre. "Dirk ist ein großer Leader, er hatte eine einzigartige Karriere. Er hat es immer gehasst, zu verlieren", lobte Spurs-Coach Gregg Popovich in höchsten Tönen. Am Parkettrand winkte die Trainerlegende einen übereifrigen Verteidiger beiseite, so dass Nowitzki im Eins-gegen-Eins-Duell knapp 50 Sekunden vor Ende im Rückwärtsfallen seine letzten NBA-Punkte erzielte. Mit insgesamt 31 560 Zählern in regulären Saisonspielen liegt der Meister von 2011 vorerst auf Rang sechs der ewigen Bestenliste direkt hinter dem legendären Michael Jordan, seinem großen Vorbild.

46,8 Sekunden vor Schluss wurde Nowitzki letztmals ausgewechselt, weshalb sich das Publikum komplett von seinen Sitzen erhob und für ihn applaudierte. "Ich habe versucht, so gut es geht, meine Gefühle zusammenzuhalten. Aber hier und da war es schwer", sagte er, nachdem er am Tag zuvor bei der emotionalen Verabschiedungsgala in Dallas schon völlig von seinen Gefühlen übermannt worden war.

Wie geht es für Nowitzki weiter? Die Avancen der Mavs, einen Job bei seinem Herzensverein anzunehmen, hatte Nowitzki zuletzt erst einmal aufgeschoben. Vorstellbar ist aber, dass der kindervernarrte Nowitzki später einmal in der Jugendarbeit tätig ist.

Auch der Deutsche Basketball Bund (DBB) würde sich freuen, sein langjähriges Aushängeschild einbinden zu können. Bei der WM in China wird Nowitzki womöglich als Botschafter für seinen Ausrüster Nike tätig sein, wie er zuletzt angekündigt hatte. "Bis jetzt gibt es noch keine detaillierten Berührungspunkte, was auch zum jetzigen Zeitpunkt völlig unnötig ist", sagte Bundestrainer Henrik Rödl der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf die WM. "Wenn er sich da integrieren will oder einen Impuls geben kann und zeitlich zur Verfügung steht, werden wir das natürlich mit offenen Armen entgegen nehmen."

Am Donnerstag setzte sich Nowitzki in Sneakers, schwarzer Jeans und gelbem T-Shirt noch ins Deutsche Haus und plauderte knapp eine Stunde über Jugendsünden, seine Pläne und die unglaubliche Karriere. Ohne jede Form von Star-Allüren erinnerte er sich an frühere Zeiten und driftete von seinem sonst relativ dialektfreien Deutsch auch ins Fränkische über. "Ich wusste gar nicht, dass so viele Leute mich überhaupt kennen. Ich war da vielleicht etwas naiv. Es kamen auch Bilder und SMS von Leuten, die ich gar nicht kannte", sagte Nowitzki zu der Welle an Begeisterung und den vielen Glückwünschen, die ihn erreichten.

"Ich werde viel Zeit mit den Kids verbringen, ein bisschen Tennis spielen und Spaß haben, ein bisschen Wein trinken und die Seele und den Körper mal baumeln lassen", kündigte er an. Die Entscheidung für das endgültige Ende schon in dieser Woche habe er erst am Montag getroffen, berichtete Nowitzki. "Der letzte Abend, das war heftig. Ich hätte nie gedacht, dass das mal möglich ist", schwärmte er. Bei dem Sponsorentermin der ING im extra für ihn geöffneten Deutschen  Haus lümmelte der 2,13 Meter große Star auf dem Veranstaltungssofa. Er wirkte komplett gelöst und erleichtert.

Im Sommer werde es eine "kleine Geburtstagsparty" zum 41. geben, danach will er mit Ehefrau Jessica und den drei Kindern Malaika, Max und Morris anfangen, zu reisen. Und auch sonst rechnet Nowitzki mit genügend Beschäftigung in seinem neuen Lebensabschnitt. "Meine Frau wird schon genug Sachen im Haushalt finden", sagte er mit einem Schmunzeln.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe