Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport

Früherer Spitzen-Skispringer - Thoma über Horngacher: Plan, "wie Skispringen funktioniert"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrand in Seniorenheim – ein ToterSymbolbild für einen TextTrump will US-Verfassung aussetzenSymbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextLothar Matthäus rechnet mit dem DFB abSymbolbild für einen TextHindenburgdamm: Bahn reagiert auf KritikSymbolbild für einen Text10.000 Polizisten umzingeln GroßstadtSymbolbild für einen TextDeutsche kaufen viele WeihnachtsbäumeSymbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen TextVerlobung in "Promi Big Brother"-LiveshowSymbolbild für einen TextPelé meldet sich von PalliativstationSymbolbild für einen TextMann sprengt aus Versehen Auto in die LuftSymbolbild für einen Watson TeaserLanz' Ehefrau zeigt trainierten KörperSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Thoma über Horngacher: Plan, "wie Skispringen funktioniert"

Von dpa
16.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Dieter Thoma wird am 19.
Der ehemalige Weltklasse-Skispringer Dieter Thoma wird am 19. Oktober 50 Jahre alt. (Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hinterzarten (dpa) - Der frühere Weltklasse-Skispringer Dieter Thoma traut dem neuen Bundestrainer Stefan Horngacher erfolgreiche Zeiten mit den DSV-Adlern zu.

"Der Stefan hat vor allem bei den Polen bewiesen, dass er einen Plan hat, wie Skispringen funktioniert", sagte der Team-Olympiasieger von 1994 und Vierschanzentournee-Gewinner der Saison 1989/90, der am 19. Oktober seinen 50. Geburtstag feiert, der Deutschen Presse-Agentur. "Er ist ein sehr, sehr guter Trainer, der nah am Sportler dran ist."

Der Österreicher Horngacher ist beim Deutschen Skiverband (DSV) Nachfolger seines Landsmanns Werner Schuster, der sein Amt am Ende des vergangenen Winters freiwillig aufgegeben hatte. Der 50 Jahre alte Horngacher war zwischen 2011 und 2016 bereits als Assistent von Schuster beim DSV tätig gewesen, bevor er als Verantwortlicher zu den Polen wechselt gewechselt war und dort mit Kamil Stoch und einer goldenen Skisprung-Generation zahlreiche Erfolge gefeiert hatte. Die Weltcup-Saison der Skispringer beginnt am 23. November im polnischen Wisla.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Haben Sie das mitbekommen?
Von Benjamin Zurmühl, Doha
VierschanzentourneeWerner Schuster
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website