• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Australian Open: Alexander Zverev kämpft sich in die zweite Runde | Tennis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFünf Tote bei GletscherbruchSymbolbild für einen TextSchwerer Startunfall in Silverstone Symbolbild für einen TextDeutsche Überraschung in WimbledonSymbolbild für einen TextHüpfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild für einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild für einen TextWanderer überlebt sieben Tage in FelsspalteSymbolbild für einen TextLohnt sich der "Polizeiruf" heute Abend?Symbolbild für einen TextGeorg Kofler zeigt sich mit neuer FrauSymbolbild für einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild für ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild für einen TextNachbarin sieht Blutspritzer – versuchte Tötung?Symbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Sieg im deutschen Duell: Zverev kämpft sich in Runde 2

  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Alexander Zverev: Der Deutsche steht in der 2. Runde der Australian Open.
Alexander Zverev: Der Deutsche steht in der 2. Runde der Australian Open. (Quelle: James Gourley/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Alexander Zverev steht bei den Australian Open in der zweiten Runde. Der Hamburger hatte im deutschen Duell mit Daniel Altmaier dabei im ersten und dritten Satz Probleme.

Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev hat seine Auftakthürde bei den Australian Open gemeistert. Im deutschen Duell mit Daniel Altmaier setzte sich der 24-Jährige in drei Sätzen mit 7:6 (7:3), 6:1 und 7:6 (7:1) durch.


Die Geldrangliste im Herren-Tennis

Platz 10 – Kei Nishikori: Nishikoris höchstes Ranking war bisher Platz vier. Damit ist er der bestplatzierte Japaner aller Zeiten. Er erspielte bisher ein Preisgeld von 25.065.492 US-Dollar.
Platz 9 – Juan Martín del Potro: Der Argentinier begann seine Profikarriere 2006 und gewann bisher Preisgelder in Höhe von 25.889.600 US-Dollar.
+8

Zverev, der beim ersten Grand Slam des Jahres trotz des vorzeitigen Ausscheidens Novak Djokovics an Nummer drei und nicht zwei gesetzt ist, hatte dabei sowohl im ersten als auch im dritten Durchgang Mühe, als er sich jeweils erst über den Tie-Break den Satz beziehungsweise das Match holte.

Altmeier bricht im zweiten Satz ein, Zverev besser

Der aufopferungsvoll kämpfende und gut mitspielende Altmaier konnte sein Niveau im zweiten Satz nicht aufrechterhalten. Er kassierte gleich zu Beginn das erste Break und verlor nach einer weiteren, knackigen halben Stunde Spielzeit auch den zweiten Satz. Das klare Ergebnis hatte auch mit einem besseren Zverev zu tun. Der Hamburger produzierte nach noch vier Doppelfehlern im ersten Satz, im zweiten keinen weiteren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptstädte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Präsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Vor allem beim Return zeigte sich der Olympiasieger stark verbessert, machte beim Aufschlag des Gegners nun 56 Prozent der Punkte (nur 23 Prozent in Satz eins).

John Millmann ist nächster Gegner von Zverev

Der dritte Satz ging an Zverev. Zwar kassierte der Hamburger sein erstes Break, schlug aber beim Stand von 3:4 aus seiner Sicht zurück und erarbeitete sich mehrere Matchbälle, die er zunächst liegen ließ. Nach gut zweieinhalb Stunden nutzt er dann aber seinen nächsten Matchball und zog verdient in die zweite Runde ein. Dort trifft "Sascha" nun auf Lokalmatador John Millmann, der den Spanier Feliciano Lopez in vier Sätzen mit 6:1, 6:1, 4:6 und 7:5 besiegte.

"Ich dachte es steht 6:2, war dann aber froh, dass es vorbei war", sagte die deutsche Nummer eins, die zunächst nicht wusste, dass das Spiel vorbei war, im After-Match-Interview bei Eurosport. Zverev zeigte sich dabei gewohnt selbstkritisch: "Ich kann in der ersten Runde nicht perfekt spielen, ich muss aber besser spielen und hoffe, dass ich meine Leistung gegen Millmann steigern kann", so Zverev weiter.

Zuvor hatten sich bei den deutschen Herren Dominik Koepfer, Yannick Hanfmann (mehr dazu lesen Sie hier) und Oscar Otte das Ticket für die zweite Runde gesichert. Peter Gojowczyk schied aus. Bei den Frauen sind mit Tatjana Maria und Andrea Petkovic bereits zwei der drei deutschen Damen nicht mehr dabei, Angelique Kerber steigt erst am Dienstag ins Turnier ein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Alexander ZverevDeutschland
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website