Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportMehr SportTennis

Tennis |Tie-Break-Drama – Alexander Zverev steht im Halbfinale der French Open


Tie-Break-Drama in Paris – Zverev steht im Halbfinale

  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Aktualisiert am 31.05.2022Lesedauer: 10 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Alexander Zverev jubelt nach dem Match gegen Carlos Alcaraz und steht im Halbfinale von Paris.
Alexander Zverev jubelt nach dem Match gegen Carlos Alcaraz und steht im Halbfinale von Paris. (Quelle: Gonzalo Fuentes/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFaeser: "Abgrund terroristischer Bedrohung"Symbolbild für einen TextRonaldo dementiert Saudi-DealSymbolbild für einen TextA14: Massen-Crash auf vereister BrückeSymbolbild für einen TextRonaldo äußert sich nach DegradierungSymbolbild für einen TextStar-Reiterin trauert um ihr PferdSymbolbild für einen TextEU erhöht Druck auf ChinaSymbolbild für einen TextVergewaltigung: Fußballer verurteiltSymbolbild für einen TextAutofahrerin stirbt – Sohn schwer verletztSymbolbild für ein VideoAffen jagen Influencerin ins MeerSymbolbild für einen TextGastro verkauft Currywurst für 12 EuroSymbolbild für einen TextGrüne wollen Clankriminalität umdefinierenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star gibt private Sex-Details preisSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutschlands bester Tennisspieler traf im Viertelfinale von Roland Garros auf Carlos Alcaraz – der 19-Jährige gilt als kommender Superstar. Doch Zverev hielt dem Druck stand und steht im Halbfinale.

Alexander Zverev hat bei den French Open das Duell mit Tennis-Wunderkind Carlos Alcaraz gewonnen und in Paris das Halbfinale erreicht. Der Olympiasieger siegte am Dienstag gegen den spanischen Senkrechtstarter mit 6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7) und steht damit wie im Vorjahr beim Sandplatz-Klassiker unter den besten Vier.

Zverev (25) verwandelte gegen Alcaraz (19) nach 3:18 Stunden seinen zweiten Matchball und trifft nun am Freitag entweder auf Novak Djokovic oder Rafael Nadal. Das Giganten-Duell stand am Dienstag noch am Abend auf dem Programm.

Im Liveticker zum Nachlesen: Das Viertelfinale zwischen Alexander Zverev und Jungstar Carlos Alcaraz.

Zverev – Alcaraz 6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7)

4. Satz, Tie-Break

6:4, 6:4, 4:6, 7:6 (9:7): Und Alexander Zverev hat es! Die deutsche Nummer eins schlägt einen fantastischen Return, wieder ist es die Rückhand longline. Das Match ist nach drei Stunden und 18 Minuten beendet. Alexander Zverev steht nun im Halbfinale und trifft dort auf Novak Djokovic oder Rafael Nadal.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (8:7): Zweiter Matchball für Zverev, nun bei Aufschlag Alcaraz.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (7:7): Zverev scheitert am Netz. Weiter geht's.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (7:6): Mini-Break von Zverev! Und jetzt Matchball für Zverev bei eigenem Aufschlag!

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (6:6): Und der bleibt im Netz hängen. Wieder Seitenwechsel, Alcaraz hat noch einen Aufschlag,

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (5:6): Nein! Alcaraz mit dem Mini-Break. Er hat jetzt Satzball.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (5:5): Zverev kontert. Holt er sich jetzt den Matchball?

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (4:5): Alcaraz magisch. 5:4 für den Spanier.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (4:4): Super Schlag von Zverev. 4:4.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (3:4): Alcaraz nun erstmals ein Mini-Break vorne.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (3:3): Alcaraz kontert. 3:3. Seitenwechsel.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (3:2): Alcaraz bleibt beim Serve and Volley mit der Rückhand im Netz hängen. Zverev wieder mit Mini-Break vorne.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (2:2): Zverev verschlägt die Rückhand, 2:2.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (2:1): Toller Return von Alcaraz, er holt sich das Mini-Break zurück.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (2:0): Nächster Punkt für Zverev, Alcaraz scheitert am Netz.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6 (1:0): Mini-Break für Zverev, per Stopp-Ball. Bist du irre.

6:4, 6:4, 4:6, 6:6: Ja! Zu Null. Jetzt wartet der Tie-Break. Gewinnt Zverev diesen, steht er im Halbfinale von Paris.

6:4, 6:4, 4:6, 5:6: Alcaraz spielt nun sein bestes Tennis und holt sich das 6:5. Zverev braucht nun sein kommendes Aufschlagspiel, um den Tie-Break zu erreichen. Schafft er das?

6:4, 6:4, 4:6, 5:5: Unfassbar, Zverev kann es nicht finalisieren. Alcaraz macht die ersten drei Punkte und erspielt sich drei Break-Bälle. Den ersten kann der Deutsche noch abwehren, doch mit einer Vorhand cross am Netz holt sich der Spanier das Re-Break. Was. Ein. Drama.

6:4, 6:4, 4:6, 5:4: Break für Zverev! Druck für Alcaraz. Bei 0:15 macht Zverev einen sensationellen Winner mit der Rückhand longline – und holt sich das 30:0. Zwei Punkte später hat Zverev plötzlich zwei Break-Bälle, verschlägt aber den ersten. Beim zweiten macht Alcaraz auf einmal einen Doppelfehler. Break für Zverev. Der Deutsche schlägt zum Matchgewinn auf!

6:4, 6:4, 4:6, 4:4: Es ist unfassbar eng, aber Deutschlands Nummer eins lässt nicht locker. 4:4. Zverev bleibt dran.

6:4, 6:4, 4:6, 3:4: Es bleibt dabei, Alcaraz kommt fast an jeden Punkt. Gefühlt ist der Spanier etwas besser drin in diesem vierten Satz, das zeigt auch die Anzahl der Punkte. Alcaraz macht bislang 22 von 40 Punkten, Zverev 18.

6:4, 6:4, 4:6, 3:4: Es bleibt dabei, Alcaraz kommt fast an jeden Punkt. Gefühlt ist der Spanier etwas besser drin in diesem vierten Satz, das zeigt auch die Anzahl der Punkte. Alcaraz macht bislang 22 von 40 Punkten, Zverev 18.

6:4, 6:4, 4:6, 3:3: Zverev gerät bei 30:15 für ihn zu passiv. Alcaraz nutzt das und spielt einen Winner an die Grundlinie. 30:30, Pressure Point. Zverev bleibt stabil und macht die nächsten beiden Punkte zum 3:3.

Meistgelesen
Kinderkrankenhaus in Garissa: Plan der täglichen Ein- und Ausgaben.
So schlimm war es noch nie
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

6:4, 6:4, 4:6, 2:3: Beide schlagen weiter super auf und bringen ihre Aufschlagspiele durch – so auch Alcaraz im 5. Spiel dieses 4. Satzes. Zverev ist nun erneut in der Position, nachziehen zu müssen.

6:4, 6:4, 4:6, 2:2: Aber auch der Deutsche spielt hier weiterhin unfassbar gutes Tennis mit einem Rückhand slice holt sich Zverev den Spielball zum 2:2, nachdem sich beide zuvor die Bälle nur so um die Ohren geschlagen hatten – und holt sich das 2:2 mit einem Service-Winner.

6:4, 6:4, 4:6, 1:2: Der Jungstar aus Spanien kann aktuell seinen Aufschlag zu leicht durchbringen, serviert auch besser, scheint stärker in den Ballwechseln drin zu sein als Zverev. Der ist nach dem verlorenen dritten Satz aktuell psychologiscch im Nachteil. Nach 40:0 kämpft sich Zverev zwar nochmal ran auf 40:40, verliert aber dennoch das Spiel. Alcaraz hat 28 seiner 36 Bälle am Netz gewonnen, Zverev nur 11 von 26.

Muss kämpfen: Alexander Zverev im Match gegen Carlos Alcaraz.
Muss kämpfen: Alexander Zverev im Match gegen Carlos Alcaraz. (Quelle: ZUMA Wire/imago-images-bilder)

6:4, 6:4, 4:6, 1:1: Das Niveau der Partie ist weiterhin hoch. Alcaraz erläuft fast jeden Ball, Zverev braucht in dieser Phase des Spiels ein paar freie Punkte über den Aufschlag, macht aber selbst zu viele Fehler. Trotzdem gleicht er nach Einstand zum 1:1 aus.

6:4, 6:4, 4:6, 0:1: Bereits zum vierten Mal kann Alcaraz hier den Satz eröffnen und erledigt das auch ohne Probleme. Der 19-Jährige scheint nun etwas Oberwasser zu haben ...

3. Satz

6:4, 6:4, 4:6: Break und Satzgewinn Alcaraz. Die Arena kocht. Alcaraz gibt nochmal alles und schlägt bei Stand von 30:15 für ihn einen fantastischen Passierball. Er hat nun nicht nur zwei Break-, sondern gleichzeitig zwei Satz-Bälle. Und den ersten nutzt er gleich, wie auch sonst, mit einem Stopp-Ball. 6:4 für Alcaraz im dritten Satz, der Spanier verkürzt.

6:4, 6:4, 4:5: Alcaraz muss kämpfen. Der Spanier produziert zwar erst seinen zweiten Doppelfehler im Match, sieht sich nun aber einem 0:30 ausgesetzt. Die nächsten zwei Punkte macht zwar der Spanier, verschlägt dann aber eine Vorhand leichtfertig. Break-Ball für Zverev! Doch Alcaraz spielt wieder seinen exzellenten Stopp-Ball – und lässt ein Ass durch die Mitte folgen., ehe eine verschlagene Rückhand cross von Zverev das Spiel zu Gunsten Alcaraz' beendet. Die Spannung auf dem sehr gut gefüllten Court Philippe Chatrier ist zu greifen.

Loading...
Loading...
Loading...

6:4, 6:4, 4:4: Und auch Zverev verdeutlicht, dass er nicht plant, seinem Gegner hier die Tür zu öffnen. Zwar ist erneut ein Doppelfehler dabei, aber die Service-Qualität bleibt zu hoch. 12 von 13 gewonnenen Punkten beim ersten Aufschlag sprechen eine deutliche Sprache. So langsam spitzt sich dieser dritte Satz hier zu....

6:4, 6:4, 3:4: Doch nicht so dieses Mal. Weiterhin alles in der Reihe im dritten Satz.

6:4, 6:4, 3:3: Zverev produziert in diesem Aufschlagspiel zwar seine Doppelfehler vier und fünf, holt sich mit einem Service-Winner nach außen aber das Spiel. Nun folgt wieder Spiel sieben, das Alcaraz im zweiten Satz abgab.

6:4, 6:4, 2:3: Immerhin hält der 19-Jährige im dritten Satz bei 20 Grad in der Abendsonne von Paris seinen Aufschlag. Der Platz wird aktuell durch Licht und Schatten getrennt. Ein toller Anblick, für die Akteure auf dem Sandplatz allerdings nicht ganz einfach.

6:4, 6:4, 2:2: Und dabei bleibt es. Eine Rückhand longline bei 40:15 beschert Zverev das 2:2. Noch ist der Deutsche hier cool und zeigt keinen Ansatz von Nervosität. Er muss aktuell auch nicht unbedingt breaken. Alcaraz sollte, schafft es aber bislang nicht in die Nähe.

6:4, 6:4, 1:2: Alcaraz darf sich hier um 18.30 Uhr Ortszeit in Paris nichts erlauben, will er seine Chance auf ein potenzielles Halbfinale gegen Rafael Nadal oder Novak Djokovic aufrechterhalten. Er bleibt stabil beim Service und führt 2:1 im dritten Satz, konnte bislang aber nie mehr als ein Spiel in Folge gewinnen ...

6:4, 6:4, 1:1: Auch Zverev gibt sich keine Blöße und behält seinen Aufschlag. Der Deutsche hat hier heute bislang nicht ein Aufschlagspiel abgegen – und nur drei Break-Bälle zugelassen.

6:4, 6:4, 0:1: Der erste Satz war vom Verlauf her was identisch mit dem zweiten. Und auch im dritten legt Alcaraz vor – und bringt sein Spiel locker durch.

6:4, 6:4: Zverev holt sich den 2. Satz. Gefährliche Situation für Zverev. Erst erläuft Alcaraz stark einen Stopp, dann verschlägt Zverev einen einfachen Ball ins Netz. 0:30 aus Sicht des Deutschen. Doch dieser schlägt weiter brutal gut auf und diktiert die Ballwechsel. Aus 0:30 macht er ein 40:30 und hat Satzball! Den lässt er liegen, auch beim zweiten produziert er einen Doppelfehler und sieht sich auf einmal einem Break-Ball ausgesetzt. Doch Alcaraz produziert zwei Fehler und bietet Zverev den dritten Satzball an – und den nutzt der Deutsche mit einem Ass durch die MItte. 2:0-Satzführung!

Alexander Zverev jubelt im Match gegen Carlos Alcaraz und steht im Halbfinale von Paris.
Alexander Zverev jubelt im Match gegen Carlos Alcaraz und steht im Halbfinale von Paris. (Quelle: Yves Herman/Reuters-bilder)

6:4, 5:4: Doch noch hält der 19-Jährige dagegen. Zverev verschlägt eine Vorhand cross ins Netz. Jetzt kann er aber wie schon im ersten Satz beim Stand von 5:4 zum Satzgewinn servieren. Ein ganz wichtiges Spiel für den Deutschen. 81 Minuten sind mittlerweile auf dem Chatrier absolviert.

6:4, 5:3: Der Deutsche bestätigt dieses locker. Hat Alcaraz diesen zweiten Satz etwas schon aufgegeben? Die Anzahl der Unforced Errors ist mit 12 weiterhin zu hoch. Zverev ist nur noch ein Spiel vom Gewinn des zweiten Satzes entfernt.

6:4, 4:3: Zverev holt es sich. Break! Alcaraz macht zu viele leichte Fehler. Und auch sein Stopp gerät dieses Mal bei 15:30 zu kurz. Zverev hat zwei Break-Bälle – und nutzt den zweiten mit einem guten Return. Das sieht nun sehr gut aus aus Sicht des Deutschen.

6:4, 3:3: Bei Zverev liegt die Aufschlagquote auch im zweiten Satz bei starken 80 Prozent. Der Spanier kommt dieses Mal nicht in die Nähe eines Breaks. Nun kommt das ominöse siebte Spiel. Wer wird es für sich entscheiden?

6:4, 2:3: Auch Zverev merkt, dass Alcaraz hadert. Der Spanier produziert seinen ersten Doppelfehler, weiß sich aber immer wieder mit seinem geschmeidigen Stopp zu helfen. Bislang ist hier alles in der Reihe im zweiten Satz. Alcaraz gelingt zwar nur zu 50 Prozent der 1. Aufschlag, macht aber auch beim zweiten 75 Prozent seiner Punkte.

6:4, 2:2: Alcaraz zuckt mit den Schultern, schaut in die Box zu seinem Trainer Juan Carlos Ferrero. Doch was dann folgt ist der beste Ballwechsel der Partie. Bei einem Schmetterball von Zverev kontert Alcaraz mit einem starken Smash longline, hat dabei etwas Glück mit der Netzkante – und holt sich unter dem Jubel der Fans den Punkt. Zverev produziert nun auch seinen ersten Doppelfehler, hat Pech mit der Netzkante und hat tatsächlich Break-Ball gegen sich. Doch Alcaraz verschlägt diesen und macht danach noch einen Fehler. Zverev übersteht diese brenzlige Situation wie schon im ersten Satz. Durchatmen. 2:2.

6:4, 1:2: Doch auch der Spanier bleibt stabil und holt sich nun sogat sein erstes Spiel zu Null. Schafft er es nun, wie schon zu Beginn des ersten Satzes in die Nähe eines Breaks zu kommen?

6:4, 1:1: Der erste Aufschlag sitzt bei Zverev weiterhin, Alcaraz weiß bislang kein Mittel dagegen.

6:4, 0:1: Alcaraz schlägt auch im 2. Satz als Erster auf und sichert sich das erste Spiel. Auffallend: Bislang haben wir erst ein Ass gesehen, Alcaraz steht in dem Bereich noch blank da bisher.

Fazit 1. Satz: Alcaraz begann dominant, doch Zverev fand immer besser in die Partie und erbeitete sich das eine Break, das ihm zum Satzgewinn verhalf. Problematisch aus Sicht von Alcaraz: die Anzahl der unerzwungenen Fehler. 16 stehen da bei im auf der Habenseite, bei Zverev sind es nur sieben. Das muss besser werden im zweiten Satz.

Beliebteste Videos
Symbolbild für ein Video
Rennen um Titel "Playmate des Jahres"

Alle VideosPfeil nach rechts

6:4: Zverev bleibt stabil und erarbeitet sich bei 40:15 zwei Satzbälle. Mit einer geschickten Rückhand cross holt er sich verdient den ersten Satz.

5:4: Der Mann aus Murcia will sich noch nicht geschlagen geben, schlägt bei 30:30 eine tolle Vorhand longline an die Grundlinie. Auch den nächsten Punkt macht er. 5:4. Nun schlägt Zverev zum Satzgewinn auf.

5:3: Wieder gut im Aufschlag, wieder zu Null. Zverev bleibt bei eigenem Service zu stark für den Spanier. Jetzt ist er dem Satzgewinn ganz nah – und das nach knapp gespielten 35 Minuten.

4:3: Der Olympiasieger bleibt weiter gut drin in den Aufschlagspielen des Jungstars, sein Slice bei 30:30 verhungert allerdings und landet klar im Netz. Alcaraz macht das Spiel zu und verkürzt. Er bleibt aber weiter ein Break hinten.

4:2: Zverev ist nun der bessere Spieler, hat eine brilliante Aufschlagquote von 82 Prozent. Bei 40:15 gerät die Vorhand von Alcaraz zu lang. Zverev führt nun erstmals mit zwei Spielen. Alcaraz steht bei seinem Aufschlagspiel nun unter Druck, will er den ersten Satz hier nicht schon ganz früh abgeben.

3:2: Und wieder macht der Deutsche mindestens zwei Punkte. Kann er sich seinen ersten Break-Ball erspielen? Er kann. Alcaraz ist aktuell zu fahrig, hat bereits neun Fehler ohne Not produziert. Mit einem tollen Stopp wehrt der 19-Jährige noch den ersten Break-Ball ab. Auch den zweiten kann er noch abwehren, doch beim dritten Break-Ball schlägt Zverev eine tolle Rückand longline – und holt sich das Spiel seines Gegners.

2:2: Zverev ist nun auch besser in der Partie. Mit einem gefühlvollen Rückhand Slice cross holt sich Deutschlands Nummer eins auch sein zweites Spiel – dieses Mal zu Null.

1:2: Wieder macht Zverev bei Aufschlag Alcaraz zwei Punkte, kann den "Pressure Point" bei 30:30 aber erneut nicht vewerten. Alcarez schlägt gut auf und macht das Spiel. Alles in der Reihe.

1:1: Alcaraz ist hier der aktivere Spieler, setzt Zverev gleich zu Beginn stark unter Druck. Es geht erstmals über Einstand – und Alcaraz erarbeitet sich sogar den ersten Breakball der Partie. Doch der Spanier patzt zu oft mit der Rückhand, die insgesamt drei Mal im Netz landet. Mit seinem ersten Ass holt sich Zverev auch sein erstes Aufschlagspiel.

0:1: Das erste Aufschlagspiel geht gleich über 30:30. Alcaraz bleibt aber cool, macht die nächsten zwei Punkte und sichert sich so das erste Spiel auf dem Philippe-Chatrier.

Es geht los: Carlos Alcaraz schlägt als Erster auf.

Vor dem Match: Die Spannung steigt – Zverev macht sich bereits in den Katakomben warm.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Alexander ZverevDeutschlandNovak DjokovicParisRafael Nadal
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website