• Home
  • Sport
  • Mehr Sport
  • Tennis
  • Wimbledon: Spektakel auf Court Nr.1 – Tatjana Maria steht im Halbfinale


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPolizei erschoss 16-Jährigen mit MPSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich weiter zügigSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextDas ist die billigste TankketteSymbolbild für ein VideoTödliche Sturzfluten in SeoulSymbolbild für einen TextMax Kruse wütet wegen PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextBVB-Bus rammt Auto – Besitzer sauerSymbolbild für einen TextSongwriter-Legende ist totSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextVermisster Fest-Besucher: neue DetailsSymbolbild für einen Watson TeaserVorwürfe gegen BVB-Star: Neue DetailsSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Spektakel auf Court Nr.1 – Maria steht im Halbfinale

  • Noah Platschko
Von Noah Platschko

Aktualisiert am 05.07.2022Lesedauer: 8 Min.
Tatjana Maria: Die Oberschwäbin steht im Halbfinale von Wimbledon.
Tatjana Maria: Die Oberschwäbin steht im Halbfinale von Wimbledon. (Quelle: Matthew Childs/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tatjana Maria hat das deutsche Viertelfinale von Wimbledon gewonnen. Sie setzte sich in einem Krimi gegen ihre Landsfrau Jule Niemeier durch.

Tatjana Maria ließ den Schläger fallen, schlug die Hände vor den Mund, und als sie Jule Niemeier am Netz in den Arm fiel, kamen ihr die Freudentränen. "Ich hätte sie am liebsten gar nicht mehr losgelassen", sagte Maria bei Sky, doch die Wege der deutschen Wimbledon-Überraschungen mussten sich trennen.

Die Comeback-Königin spielt nach dem anfangs nervösen, am Ende emotionalen und spannenden 4:6, 6:2, 7:5 um den Einzug ins Endspiel. Debütantin Niemeier verließ nach über zwei Stunden den Court und später den All England Club erhobenen Hauptes. Ihre Hände hatte sie zu einem Herz geformt.

"Wir haben Deutschland stolz gemacht"

"Ich habe überall Gänsehaut, wir haben Deutschland stolz gemacht", sagte Maria. Trotz aller Enttäuschung sagte auch Niemeier, die im entscheidenden Satz 4:2 geführt hatte: "Ich habe es genossen, es gibt sehr viele positive Dinge, die ich mit ein bisschen Abstand mitnehmen kann."

In Marias Box jubelte Ehemann Charles Edouard, die Töchter Charlotte (8) und Cecilia (1) dürften kleine Stars in der Kinderbetreuung im Trainingspark gewesen sein. Ihre Mama im Halbfinale des bedeutendsten Tennisturniers der Welt: Damit hatte niemand gerechnet. "Es ist ein Traum, das mit meiner Familie, mit meinen zwei kleinen Töchtern zu erleben", sagte Maria und schüttelte ungläubig den Kopf: "Verrückt."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Jetzt kommt's auf die Rente an
Eine Seniorin zählt Geld ab: Der Rentenkasse droht der Kollaps.


Tatjana Maria: Die 34-Jährige holte sich den zweiten Satz und den dritten Satz – und steht im Halbfinale von Wimbledon.
Tatjana Maria: Die 34-Jährige holte sich den zweiten Satz und den dritten Satz – und steht im Halbfinale von Wimbledon. (Quelle: Matthew Childs/Reuters-bilder)

Im Alter von 34 Jahren, nur 15 Monate nach der zweiten Geburt, steht Maria als insgesamt fünfte Deutsche im Halbfinale von Wimbledon, sie darf davon träumen, in die Fußspuren der siebenmaligen Siegerin Steffi Graf oder ihrer langjährigen Weggefährtin Angelique Kerber, der Siegerin von 2018, zu treten. Doch zunächst wartet am Donnerstag entweder Ons Jabeur (Tunesien), eine gute Freundin der Familie, oder Marie Bouzkova (Tschechien).

Dann wird sie wieder ihr Kämpferherz zeigen müssen. Auch gegen Niemeier lag sie mit Satz und Break in Rückstand, ehe sie ins Match fand. "Nur am Anfang hat sie mir ein paar Punkte geschenkt, in den entscheidenden Momenten hat sie extrem gut gespielt", sagte die 22 Jahre alte Dortmunderin bewundernd: "Tatjana ist immer da, wo am Ende der Ball ist. Keine Ahnung, wie sie das macht."

"Du kannst es schaffen"

Comeback-Qualitäten hatte Maria auch nach ihren beiden Schwangerschaften bewiesen. "Ich habe immer dran geglaubt, dass ich es schaffen kann", sagte sie: "Es ist egal, wie alt du bist, oder wie viele Kinder du hast. Wenn du an dich selbst glaubst, kannst du es schaffen."

Mit dieser Einstellung hatte sie im Achtelfinale die frühere French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko rausgeworfen, obwohl sie deutlich zurücklag und nur einen Punkt vom Aus entfernt war. "Wenn es eine verdient hat, dann sie", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner dem SID über Marias "mit Abstand größten Erfolg" der Karriere.

Niemeier darf sich mit 310.000 Pfund Preisgeld trösten, sie verdoppelt damit ihre bisherigen Einnahmen. Punkte für die Weltrangliste bekommt sie nicht, die waren dem Turnier nach dem Ausschluss russischer und belarussischer Spielerinnen und Spieler entzogen worden.

Jule Niemeier: Die Dortmunderin dominierte den ersten Satz.
Jule Niemeier: Die Dortmunderin dominierte den ersten Satz. (Quelle: Matthew Childs/Reuters-bilder)

Für das Hauptfeld bei den US Open braucht die Nummer 97 im Ranking daher in den kommenden Wochen gute Ergebnisse. Ihr überraschender Lauf in Wimbledon dürfte Niemeier das Selbstvertrauen dafür geben. "Jule hat gezeigt, dass dies nur der Anfang ist", sagte Rittner: "Da steckt so viel mehr drin. An ihr werden wir viel Freude haben."

Lesen Sie hier den Liveticker zum spektakulären Viertelfinale

Satz 3

7:5 – UND ES IST VORBEI. MARIA GEWINNT. Wieder steht es 15:30 aus Sicht von Niemeier – doch dieses Mal gerät ihr Rückhand-Slice zu lange. Zwei Matchbälle für Tatjana Maria! Und der erste ist es. Niemeiers Rückhand landet im Netz. Und der Jubel bei der 34-Jährigen kennt keine Grenzen.

6:5 – Das Momentum wechselt hier minütlich. Maria muss nun ihren Service halten, es geht über Einstand – und Marias Rückhand-Slice bleibt im Netz hängen. Break-Ball für Jule Niemeier – doch sie verschlägt die Rückhand! Der darauffolgende Punkt ist spektakulär, Niemeier fightet und kämpft, fällt am Ende fast ins Netz und verliert den Punkt. Und kurz darauf das Spiel. 6.5 für Maria. Wir stehen kurz vor einem Match-Tie-Break.

5:5 – Puh, Durchatmen bei Jule Niemeier. Zweimal setzt sie einen Schmetterball völlig unnötig ins Netz, es steht 15:30. Doch sie zieht ihr Serve-and-Volley-Spiel konsequent durch, macht die nächsten drei Punkte in Folge und gleicht aus. 5:5! Und jetzt nimmt Niemeier auch das Publikum mit und feuert die Zuschauerinnen und Zuschauer an.

5:4 – Und auf einmal ist Tatjana Maria nur noch ein Spiel vom Matchgewinn entfernt! 12 der letzten 15 Punkte gingen an die zweifache Mama. Sie serviert und verteilt gut – und kann nun mit einem Break den größten Triumph ihrer Karriere perfekt machen und ins Halbfinale von Wimbledon einziehen. Zeigt Jule Niemeier erneut Nerven?

4:4 – Die Spannung ist nicht auszuhalten. Maria ist zurück, Niemeier zeigt Nerven. Die 22-Jährige macht zu viele leichte Fehler und verschlägt bei 15:40 eine machbare Vorhand. Alles wieder in der Reihe. 4:4.

3:4 – Halbwegs lockeres Aufschlagspiel für Maria, die aber das Break braucht, will sie den Court Nr.1 nicht als Verliererin verlassen.

2:4 – Aktuell spricht alles für Jule Niemeier, die sich irgendwie in dieses Match zurückgekämpft hat. Bei 30:30 hat sie etwas Glück, dass Maria einen Passierball hinter die Grundlinie spielt. Den nächsten Punkt macht dann aber wieder die 34-Jährige, die immer wieder ihren tollen Slice-Schlag herausholt. Am Ende verschlägt sie aber und liegt 2:4 hinten. Es bleibt eng.

Jule Niemeier: Die Dortmunderin dominierte den ersten Satz.
Jule Niemeier: Die Dortmunderin dominierte den ersten Satz. (Quelle: Matthew Childs/Reuters-bilder)

2:3 – Sie kann! Nach langer Zeit erarbeitet sich die Weltranglisten-97. wieder einen Break-Ball – und nutzt diesen gleich. Marias Slice gerät zu lang. Sie challengt zwar, doch das Hawk Eye bestätigt die Entscheidung. Der Ball ist im Aus, Niemeier liegt nun das eine Break vorne.

Loading...
Loading...
Loading...

2:2 – Jule Niemeier bleibt stabil beim eigenen Service, aber die komplette Souveränität hat die 22-Jährige hier immer noch nicht zurück. Kann sie hier wieder die Kontrolle übernehmen?

2:1 – Niemeier fällt aktuell wenig ein. Maria lockt die Dortmunderin mit ihrem unangenehmen Slice ans Netz – und spielt dann konzentrierte Passierbälle. Niemeier verschlägt die Vorhand und liegt 1:2 hinten. Doch alles in der Reihe bisher. Die Spannung steigt.

1:1 – Wichtiger Spielgewinn für Niemeier, die nun wieder Sicherheit in ihr Spiel zurückgewinnen muss. Sie macht zwar immer noch zu viele unnötige Fehler, schlägt aber ihr erstes Ass und kann damit zunächst ausgleichen. 1:1.

1:0 – Maria setzt da an, wo sie aufgehört hat, Niemeier produziert aktuell zu viele Fehler. Es bricht so langsam die Phase an, in der sich dieses Match entscheiden wird.

Satz 2

6:2 – SATZAUSGLEICH. Was für ein letzter Punkt in diesem Satz – mit dem besseren Ausgang für Tatjana Maria, die sich damit den zweiten Satz holt! Niemeier attackiert, Maria ist nur in der Defensive, setzt dabei aber einen Ball per Bogenlampe auf die Grundlinie. Niemeier kann nur noch mit einem fantastischen Tweener (Schlag durch die Beine) reagieren. Doch Maria rückt ans Netz vor, ballt die Faust – und holt sich den zweiten Satz. Verdient!

5:2 – Niemeier lässt die große Chance liegen, sich zwei Break-Bälle zu erarbeiten. Bei 30:15 landet ihr Schmetterball im Netz. Glück für Maria, die die folgenden Punkte macht und auf 5:2 davonzieht.

4:2 – Noch will Niemeier den zweiten Satz nicht abgeben. Das sechste Spiel im zweiten Satz holt sie sich mit einem Aufschlag-Winner zu Null. Noch liegt sie aber das eine Break hinten.

4:1 – Maria ist hier nun die bessere Spielerin, auch, weil Niemeier aktuell neben der Spur steht. Doch auf einmal wackelt auch die 34-Jährige und produziert einen unnötigen Doppelfehler. Trotzdem bleibt sie stabil, entscheidet ein langes Slice-Duell für sich – und bleibt das eine Break vorne. Aktuell sieht alles nach einem entscheidenden dritten Satz aus.

3:1 – Nervös! Bei 30:30 produziert Niemeier ihren neunten (!) Doppelfehler im Match. Beim Break-Ball bleibt Maria am Drücker und zwingt Niemeier zum Fehler. Die 34-Jährige baut ihre Führung aus, es steht 3:1.

2:1 – Doch kann Maria nun auch ihren Aufschlag halten? Ja. Sie holt sich das Spiel und geht zum allerersten Mal in diesem Match in Führung. Wie reagiert Niemeier?

1:1 – Kann Maria prompt kontern? Ja! Mit einem gefühlvollen Slice holt sich die 34-Jährige einen Break Ball. Den ersten kann Niemeier noch abwehren, doch beim zweiten spielt sie aggressiv am Netz und setzt den Ball mit etwas Glück übers Netz. Maria ist zurück!

0:1 – Maria darf den zweiten Satz eröffnen, hat dabei aber wieder Probleme und sieht sich Break-Bällen ausgesetzt. Es entwickelt sich ein toller Schlagabtausch, mit Vorteil auf der einen wie auf der anderen Seite. Niemeier spielt dann aber einen Weltklasse-Lob, auf den ein fantastischer Passierball mit der Rückhand folgt. Frühes Break für Niemeier!

Beliebteste Videos
1
Atombehörde fordert Inspektion
Symbolbild für ein Video

Alle VideosPfeil nach rechts

So lief der erste Satz

4:6 – Satz 1 geht an Niemeier! Maria verhaut eine Vorhand und es steht 15:40 aus ihrer Sicht. Zwei Satzbälle für Niemeier bei eigenem Aufschlag. Den ersten nutzt sie gleich, weil Maria erneut eine Vorhand Longline verschlägt. Verdiente Führung für die Nummer 97 der Welt.

4:5 – Die zweifache Mutter erfüllt hier zunächst ihre Pflichtaufgabe und bringt ihren Service durch. Nun MUSS sie aber breaken, sonst ist der erste Satz futsch. Spannung auf Court Nr.1 – und bestimmt auch bei den Leuten zu Hause (zumindest bei denen, die Pay-TV haben).

3:5 – Niemeier produziert zwar ihre Doppelfehler 5 und 6, behält bei 30:30 aber die Nerven und holt sich den Spielbal. Beim nächsten Ballwechsel setzt Maria eine Vorhand Longline neben die Linie, sodass das achte Spiel an die Dortmunderin geht. Niemeier ist nun nur noch ein Spiel vom Satzgewinn entfernt. Maria steht nun gewaltig unter Druck.

3:5 – Niemeier produziert zwar ihre Doppelfehler 5 und 6, behält bei 30:30 aber die Nerven und holt sich den Spielbal. Beim nächsten Ballwechsel setzt Maria eine Vorhand Longline neben die Linie, sodass das achte Spiel an die Dortmunderin geht. Niemeier ist nun nur noch ein Spiel vom Satzgewinn entfernt.

3:4 – Kurzer Blick auf die Unforced Errors. Niemeier steht bei 14, Maria bei 11. Die Dortmunderin Niemeier schlägt mit 12 Winnern aber deutlich mehr als ihre Gegnerin. Trotzdem holt sich Maria das Spiel und verkürzt.

2:4 – Niemeier tut sich nun etwas schwerer, bleibt aber auch bei Einstand konzentriert. Erst spielt sie Serve & Volley, dann spielt sie einen guten Passierball gegen die ans Netz stürmende Maria – und holt sich das Spiel. Weiterhin Break vor für Niemeier.

2:3 – Maria kommt zum ersten Mal locker durch, profitiert von den Return-Fehlern Niemeiers. Aber die Oberschwäbin liegt immer noch ein Break hinten – und muss langsam mehr Risiko gehen, will sie den ersten Satz nicht verlieren.

1:3 – Erstmals eine Drucksituation für Niemeier – doch bei 0:30 bleibt sie ruhig und macht die nächsten drei Punkte in Folge. Generell ist sie die aktivere Spielerin, gewinnt in diesem Match bislang acht von elf Punkten am Netz. Und holt sich auch ihr zweites Aufschlagspiel.

1:2 – Maria hat hier gewaltige Probleme, ihren Aufschlag durchzubringen. Niemeier hat sich gut auf dessen Slice eingestellt, den Maria bislang zu ungenau spielt. Wieder muss Maria einen Break Ball abwehren, was ihr mit einem guten Aufschlag durch die Mitte gelingt. Dank einer zu langen Vorhand von Niemeier holt Maria schließlich ihr erstes Spiel. Durchatmen für die Oberschwäbin.

0:2 – Niemeier bleibt am Drücker. Zwar produziert sie bei Stand von 40:15 ihren ersten Doppelfehler, vollendet beim nächsten Ballwechsel mit einer fulminanten Vorhand Cross zum 2:0.

0:1 – Für Maria wird es gleich eng, sie muss in ihrem ersten Aufschlagspiel gleich einen Breakball abwehren – aber schafft das nicht. Ihre Vorhand landet im Netz. Ein super Start dagegen für die 22-jährige Dortmunderin Niemeier.

14:08 Uhr – Und es geht los. Maria schlägt als Erste auf.

14:05 Uhr – Auf dem Weg ins Viertelfinale warfen beide absolute Top-Spielerinnen raus. Niemeier beendete in der zweiten Runde das Turnier von Anett Kontaveit (Nummer zwei der Setzliste), Altmeisterin Maria bezwang Maria Sakkari und Jelena Ostapenko.

14:00 Uhr – Die Spielerinnen stehen bereit, kommen auf den Court Nr.1 und spielen sich ein.

13:43 Uhr – Bei den Wettanbietern ist übrigens Jule Niemeier die Favoritin. "bwin" sieht die Quote auf ihren Sieg bei 1,5. Für Maria bei 2,6.

13:40 Uhr – Herzlich willkommen zum Liveticker zur Partie Jule Niemeier gegen Tatjana Maria.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Angelique KerberDeutschlandSteffi GrafTschechienTunesienUS Open
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website