Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Wintersport > Biathlon >

Biathlon-Weltverband sperrt Athleten wegen Doping mit Meldonium

...

Schon wieder Meldonium  

Dritter Doping-Fall im Biathlon: Athlet gesperrt

10.03.2016, 13:51 Uhr | dpa

Biathlon-Weltverband sperrt Athleten wegen Doping mit Meldonium. Auch im Biathlon ist Meldonium ein verbreitetes Doping-Mittel. (Quelle: Symbolfoto/imago/Camera4)

Auch im Biathlon ist Meldonium ein verbreitetes Doping-Mittel. (Quelle: Symbolfoto/imago/Camera4)

Der Biathlon-Weltverband IBU hat einen Athleten aufgrund des Verdachts auf Doping gesperrt. Laut dem russischen Biathlonverband RBU handelt es sich um Eduard Latypow. Bei dem Junioren-Weltmeister von 2015 wurde Meldonium nachgewiesen. Das verbotene Mittel, welches zuletzt auch der russischen Weltklasse-Tennisspielerin Maria Scharapowa zum Verhängnis geworden war. 

Dies ist bereits der dritte Biathlet in diesem Winter bei dem Meldonium nachgewiesen wurde. 

Bereits zwei Athleten überführt

Bei einer im Februar während eines IBU-Cups, der zweiten Liga im Biathlon, genommenen Probe sei die Substanz festgestellt worden, die seit Jahresbeginn auf der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA steht. Das teilte die IBU mit. Die Substanz fällt unter die Hormone und Stoffwechsel-Modulatoren. Bislang waren die ebenfalls nicht zu den Top-Athleten gehörenden Ukrainer Olga Abramowa und Artem Tyschtschenko überführt worden.

Ausschluss von allen IBU-Wettbewerben

Durch die vorläufige Suspendierung ist der 21-jährige Latypow vorübergehend von allen IBU-Wettbewerben ausgeschlossen.

Der Athlet kann nun die Öffnung der B-Probe beantragen oder darauf verzichten. Sollte die Analyse der B-Probe positiv ausfallen oder aber der Biathlet verzichtet auf die Öffnung der B-Probe, wird ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Sollte die B-Probe negativ sein, wird die vorläufige Suspendierung aufgehoben.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018