• Home
  • Sport
  • Wintersport
  • Biathlon
  • Biahtlon: Franziska Preuß verfehlt Podium um eine Sekunde


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextSintflutartiger Regen in Südkorea – ToteSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Preuß verfehlt das Podium um weniger als eine Sekunde

Von t-online
Aktualisiert am 19.03.2016Lesedauer: 1 Min.
Volle Konzentration: Franziska Preuß am Schießstand.
Volle Konzentration: Franziska Preuß am Schießstand. (Quelle: GEPA pictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Franziska Preuß ist in der letzten Biathlon-Verfolgung der Saison als beste Deutsche auf Rang fünf gelaufen. Die 22-Jährige leistete sich beim Weltcup-Finale im sibirischen Chanty-Mansijsk lediglich einen Schießfehler und verpasste im Schlussspurt den Sprung auf Rang drei nur um 0,9 Sekunden.

Den sicherte sich die Italienerin Dorothea Wierer, die sich nur Sprintsiegerin Kaisa Mäkäräinen und der französischen Dreifach-Weltmeisterin Marie Dorin-Habert geschlagen geben musste.


Der deutsche Biathlon-Kader 2016 für die WM in Oslo

Maren Hammerschmidt - Geboren: 24. Oktober 1989 (Alter 26), in Frankenberg (Eder)
Laura Dahlmeier - Geboren: 22. August 1993 (Alter 22), in Garmisch-Partenkirchen Größe: 1,62 Meter
+9

Als erste Tschechin sicherte sich Gabriela Soukalova den Gesamtweltcup. Die 26-Jährige, die bei der WM in Oslo als eine der großen Favoritinnen leer ausgegangen war, wurde 0,1 Sekunden vor Preuß Vierte und sicherte sich damit die Große Kristallkugel.

Dahlmeier kämpft sich vor

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lewandowski droht die Tribüne
imago images 1013716300


"Cool, wenn die Saison so aufhört. Langsam kommt die Form nach der Verletzungspause wieder. Schade, dass jetzt dann schon Schluss ist", sagte Preuß dem ZDF mit Blick auf den Massenstart.

Franziska Hildebrand (2 Fehler) wurde 13., Verfolgungs-Weltmeisterin Laura Dahlmeier verbesserte sich dank Laufbestzeit vom 36. auf den 16. Platz. Aber durch drei Fehler vergab sie eine noch bessere Platzierung. Maren Hammerschmidt (3 Fehler) schob sich um sieben Plätze auf Rang 17 vor, Nadine Horchler (2) wurde 29. Die Sprint-15. Miriam Gössner fiel nach sieben Strafrunden auf Rang 43. zurück. Dahinter lag nur noch Vanessa Hinz (46.).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Franziska PreußKaisa MäkäräinenLaura Dahlmeier
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website