• Home
  • Themen
  • Kaisa MĂ€kĂ€rĂ€inen


Kaisa MÀkÀrÀinen

Kaisa MÀkÀrÀinen

Biathlon in Kontiolahti: Die Termine im Überblick

Der Biathlon-Weltcup macht vom 28. November bis 6. Dezember 2020 Station im finnischen Kontiolahti. Hier finden Sie alle Termine der Rennen im Überblick.

Kaisa MÀkÀrÀinen: Die erfolgreiche Finnin hat ihre Karriere beendet und ist jetzt als Trainerin tÀtig.

Mit Martin Fourcade hat der jahrelange Dominator der Biathlon-Herren sein Karriereende bekannt gegeben. Nun macht auch ein prominentes Gesicht bei den Damen Schluss: Kaisa MÀkÀrÀinen.

Kaisa MÀkÀrÀinen: Auch im hohen Alter hat die Finnin immer noch um die Siege gekÀmpft.

Im Massenstart in Oberhof waren nur zwei deutsche Biathletinnen am Start. Denise Herrmann und Vanessa Hinz verpassten dabei eine Top-Platzierung. Unter schwierigen Bedingungen gewann die Finnin Kaisa Makarainen.

Landete im Massenstart von Oberhof auf Platz fĂŒnf: Denise Herrmann.

Die Slalom-Fahrerinnen gehen mit Außenseiterchancen in die letzte WM-Entscheidung. Biathlet Rees hofft nach seinem ersten Karriere-Podium...

Lena DĂŒrr will bei der WM in Are im Slalom glĂ€nzen.

Am Freitag beginnen die Olympischen Spiele in SĂŒdkorea. t-online.de erklĂ€rt, welche Wettbewerbe und Veranstaltungen Sie auf keinen Fall verpassen dĂŒrfen.

Höhepunkte der Olympischen Spiele (v. l. n. r.): Der Riesenslalom mit Viktoria Rebensburg, das Eishockey-Finale der MÀnner (hier: Chris Kunitz aus dem Siegerteam 2014), der Biathlon-Sprint mit Laura Dahlmeier und das Viererbob-Rennen mit Johannes Lochner und seinen Mitstreitern.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Nach zwei Siegen ist Laura Dahlmeier schon jetzt der Biathlon-Star der Olympischen Spiele. Die neunfache Medaillengewinnerin Uschi Disl traut ihr allerdings noch mehr zu.

Voll des Lobes: Uschi Disl (r.) ist von Laura Dahlmeiers Auftritten in Pyeongchang einfach nur begeistert.
  • T-Online
Ein Interview von Alexander Kohne

WĂ€hrend die deutschen Herren das Podest verpassten, machten die Damen es besser. Laura Dahlmeier landete dabei nur knapp auf dem zweiten Rang. Auch Denise HerrmannÂ ĂŒberzeugte.

Starke Zweite: Laura Dahlmeier konnte ihre tolle Leistung auf den letzten Metern nicht krönen.

Aufgrund einer durchwachsenen Schießleistung verpasst die Biathletin zum Abschluss des Heim-Weltcups in Ruhpolding eine Podestplatzierung.

Laura Dahlmeier in Aktion.

Starke Teamleistung der DSV-Damen, aber kein Podestplatz: Franziska Hildebrand ist beim Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka im Massenstart als beste Deutsche auf Rang sieben gelaufen.

Spitzenkraft: Franziska Hildebrand fĂŒhrt das deutsche Quartett an.

Achtungserfolg fĂŒr die deutschen Biathlon -Damen im Weltcup: Nach den EnttĂ€uschungen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi landete Andrea Henkel dank einer famosen Aufholjagd im Verfolgungsrennen ĂŒber zehn Kilometer im slowenischen Pokljuka 


Furiose Aufholjagd von Andrea Henkel.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website