Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Ski alpin: Lindsey Vonn schafft Sensation: "Das ist Wahnsinn"


WM-Medaille zum Abschied  

Lindsey Vonn schafft Sensation: "Das ist Wahnsinn"

10.02.2019, 15:03 Uhr | t-online.de, sid

 (Quelle: SID)
Lindsey Vonn holt im letzten Rennen der Karriere eine Medaille

Skistar Lindsey Vonn hat sich überraschend einen perfekten Abschluss ihrer großen Karriere beschert. Bei der Abfahrt in Are landete die Olympiasiegerin von 2010 auf Rang drei und sicherte sich bei ihrer letzten WM damit die Bronzemedaille. (Quelle: SID)

Lindsey Vonn: Die US-Skiläuferin hat im letzten Rennen ihrer Karriere WM-Bronze in der Abfahrt geholt. (Quelle: SID)


Perfekter Abschied von der Ski-Welt für Lindsey Vonn: Die US-Amerikanerin holt im letzten Rennen ihrer Karriere sensationell eine Medaille. Die deutschen Ski-Asse enttäuschen.

Skirennläuferin Lindsey Vonn (USA) hat ihre Karriere bei der erfolgreichen Titelverteidigung von Abfahrtsweltmeisterin Ilka Stuhec (Slowenien) mit einer etwas überraschenden Bronzemedaille beendet. Die Abfahrtsolympiasiegerin von 2010 und zweifache Weltmeisterin von 2009 hatte als Dritte einen deutlichen Rückstand von 0,49 Sekunden auf Stuhec, die vor Corinne Suter aus der Schweiz (+0,23 Sekunden) gewann. Für Suter war es nach Bronze im Super-G die zweite Medaille.

Vonn: "Mit Herz gefahren"

"Das ist Wahnsinn, ein perfekter Schluss für meine Karriere. Das war mit Herz gefahren. Das ist ein großer Traum", sagte Vonn in der ARD.

Maria Höfl-Riesch hatte die Chancen ihrer ehemaligen Ski-Rivalin und Freundin Lindsey Vonn vor dem WM-Rennen als sehr gering eingeschätzt. "Wenn sie eine Medaille schaffen sollte, wäre es eine Sensation", sagte die dreimalige Olympiasiegerin.

DSV-Asse verpassen die Top 10

Die Hoffnungen der deutschen Starterinnen erfüllten sich nicht. Viktoria Rebensburg (Kreuth/+0,82), WM-Debütantin Michaela Wenig (Lenggries) und Medaillenanwärterin Kira Weidle (Starnberg/+0,94) belegten auf der wegen starken Windes um ein Viertel auf 1670 m verkürzten Strecke die Plätze 11, 12 und 13. Meike Pfister (Krumbach) wurde 23.

Stuhec, die in der vergangenen Olympiasaison wegen eines Kreuzbandrisses pausieren musste, ist die erste Abfahrerin seit Maria Walliser (Schweiz, 1987 und 1989), die ihren WM-Titel erfolgreich verteidigt. Vonn beendet ihre Karriere als einzige Skirennläuferin mit Medaillen bei sechs Weltmeisterschaften und wie die legendäre Christl Cranz sowie Annemarie Moser-Pröll (Österreich) mit fünf Medaillen in der Abfahrt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal