Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Ski Alpin >

Ski-Alpin auf der Streif in Kitzbühel: Thomas Dreßen verpatzt Streif-Abfahrt


Dreßen verpatzt Kitzbühel  

Streif-Gewinner Mayer: "Cooler geht es nicht"

25.01.2020, 14:02 Uhr | MEM, t-online.de

Ski-Alpin auf der Streif in Kitzbühel: Thomas Dreßen verpatzt Streif-Abfahrt . Abfahrt auf der Streif: Matthias Mayer führt in Kitzbühel. (Quelle: imago images/GEPA pictures )

Abfahrt auf der Streif: Matthias Mayer führt in Kitzbühel. (Quelle: GEPA pictures /imago images)

Es ist das berühmteste Rennen im Ski Alpin: Die Abfahrt auf der Streif. Noch 2018 konnte Thomas Dreßen in Kitzbühel den Titel gewinnen. In diesem Jahr hat sich der Bayer verzockt.

Nicht optimal. Für Thomas Dreßen lief es bisher noch nicht gut in dieser Wintersport-Saison. Auf der Streif wollte er seinen Sieg aus dem Jahr 2018 wiederholen, doch daraus wurde nichts. Er kam bereits mit zeitlichem Rückstand über die Ziellinie, landete nicht unter den ersten zehn Plätzen. Dreßen zur "ARD": "Ich weiß es noch nicht. Ich weiß nicht, was war und warum es mich so abgetrieben hat."

Kitzbühel: Es ist nicht das Jahr von Thomas Dreßen. (Quelle: imago images/Sammy Minkoff)Kitzbühel: Es ist nicht das Jahr von Thomas Dreßen. (Quelle: Sammy Minkoff/imago images)

Sieger Mayer: "Cooler geht es nicht" 

Strahlender Sieger auf der berühmt berüchtigten Streif wurde am Ende Matthias Mayer. Der Österreicher lieferte an der Seidlalm eine exzellente Vorstellung ab, wackelte ein wenig im Zielsprung. Dennoch hatte er über zwei Zehntel Vorsprung auf Platz zwei. Mayer zur "ARD": "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Cooler geht es gar nicht. Ich habe zur Zeit so eine Freude."

Ganz stark fuhr auch der Schweizer Beat Feuz, der von Beginn an auf Risiko setzte und Kampflinie fuhr. Felix Neureuther sagte in der "ARD": "Für den freut es mich, der hat hier noch nie gewonnen. So muss man Kitzbühel angehen." Verrückt aber: Der Österreicher Vincent Kriechmayer fuhr ebenso gut, im Ziel teilten sich er und Feuz die Führung. Doch Mayer war der Schnellste.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal