Sie sind hier: Home > Sport > Wintersport > Skispringen >

Vierschanzentournee: Richard Freitag wird Zweiter in Oberstdorf

Start der Vierschanzentournee  

Nur einer ist besser als Richard Freitag

01.01.2018, 14:21 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Vierschanzentournee: Richard Freitag wird Zweiter in Oberstdorf . Richard Freitag: Der Deutsche führt den Skisprung-Weltcup aktuell an. (Quelle: imago images/GEPA Pictures)

Richard Freitag: Der Deutsche führt den Skisprung-Weltcup aktuell an. (Quelle: GEPA Pictures/imago images)

Der als Top-Favorit gestartete Richard Freitag hat den erhofften Sieg zum Start der Vierschanzentournee verpasst. Doch bei widrigen Bedingungen hängte er viele Konkurrenten ab.

Der deutsche Skispringer Richard Freitag hat das Auftaktspringen der 66. Vierschanzentournee in Oberstdorf auf Platz zwei beendet. Den Sieg sicherte sich der Pole Kamil Stoch mit Sprüngen auf 126 und 137 Meter. "Ritschi hat das sehr gut gemacht. Es waren keine perfekten Sprünge, aber er ist in einer super Position für die Gesamtwertung. Ich bin zufrieden mit dem Auftakt", sagte Bundestrainer Werner Schuster in der ARD.

Freitag landete bei 128,5 und 127 Metern, hatte allerdings die deutlich schlechteren Windbedingungen als Sieger Stoch. Dessen polnischer Landsmann Dawid Kubacki wurde Dritter.

Mit-Favoriten schon chancenlos zurück

Die deutschen Springer Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger landeten auf den Plätzen neun und zehn. Eisenbichler, nach dem ersten Durchgang noch Sechster, verschenkte aber durch einen Fehler im zweiten Durchgang eine noch bessere Position. Umgekehrt lief der Wettkampf für Andreas Wellinger: Er verbesserte sich noch von Platz 17 auf zehn. 

Dabei trotzten die Springer starkem Regen und heftigem Rückenwind. Zahlreiche Favoriten waren ob der Bedingungen machtlos und haben schon nach dem ersten Wettbewerb keine Chance mehr auf den Gesamtsieg. Miserabel lief es für Daniel-André Tande und Peter Prevc: Der Norweger Tande wurde 20., der frühere Tournee-Sieger aus Slowenien qualifizierte sich erst gar nicht für den zweiten Durchgang. Für das DSV-Team holten auch Karl Geiger (17.), Stephan Leyhe (24.) und Constantin Schmid (28.) Weltcup-Punkte.

Bereits am Sonntag (14 Uhr/ im Liveticker bei t-online.de) wird die Vierschanzentournee mit der Qualifikation in Garmisch-Partenkirchen fortgesetzt.

Quellen und weiterführende Informationen:
- Nachrichtenagenturen dpa, sid
- Ergebnis des Auftaktspringens in Oberstdorf

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe