• Home
  • Themen
  • BundesprĂ€sident


BundesprÀsident

BundesprÀsident

Steinmeier verĂ€rgert Ukraine mit Äußerungen zu Nord Stream 2

BundesprÀsident Steinmeier schaltet sich in den Streit um Nord Stream 2 ein und verteidigt das Projekt mit einem historischen Argument...

BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier Mitte Januar in Berlin.

In einer ungewöhnlichen Allianz fordern Gewerkschaften und Arbeitgeber gemeinsam mit dem BundesprĂ€sidenten mehr Homeoffice in den Betrieben. Die Maßnahme sei wichtig in der Pandemie-BekĂ€mpfung.

BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier: Das Staatsoberhaupt hat die Deutschen "wo irgend möglich" zu Homeoffice aufgerufen.

BundesprĂ€sident Steinmeier erklĂ€rt im Interview, welche Folgen die Corona-Krise fĂŒr Deutschland haben wird, und ruft zum Widerstand gegen Rassismus auf. 

Der BundesprÀsident verfolgt ein klares Ziel: Frank-Walter Steinmeier möchte gemeinsam mit anderen LÀndern das Coronavirus bekÀmpfen.
  • Florian Harms
  • Tim Kummert
Ein Interview von Florian Harms und Tim Kummert

Die Weihnachtsansprache des BundesprĂ€sidenten ist eine Institution. Nun steht das Land am Ende eines einschneidenden Jahres – und vor einem weiteren schwierigen Jahr. Welche Worte findet Steinmeier dafĂŒr?

BundesprĂ€sident Steinmeier: Die Aufzeichnung der traditionellen Weihnachtsansprache fand wie ĂŒblich im Schloss Bellevue in Berlin statt.

Sommerzeit ist Urlaubszeit, auch fĂŒr Politiker. BundesprĂ€sident Frank-Walter-Steinmeier war mit seiner Gattin wandern – und hielt sich dabei nicht an die Corona-Regeln. Nun hat er sich fĂŒr sein Verhalten entschuldigt. 

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprÀsident bedauert sein Verhalten im Urlaub.

Als StaatssekretĂ€r ließ Karl Carstens Waffen verdeckt in alle Welt verschiffen. Indonesiens MilitĂ€r unterstĂŒtzte er mutmaßlich beim Putsch. Nach den Massakern wurde er BundesprĂ€sident. 

Karl Carstens im Jahr 1974: Gab er Sondermittel zur UnterstĂŒtzung der indonesischen Putschisten frei?
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Am Dienstag traf sich BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier mit Vertretern der Filmbranche, um ĂŒber die Lage in der Corona-Krise zu sprechen. Einer von ihnen: Regisseur Andreas Dresen.

Frank Walter-Steinmeier trifft Filmbranche: Im GesprĂ€ch mit t-online.de erklĂ€rt Regisseur Andreas Dresen die HintergrĂŒnde.
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa

BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier lobte den "manchmal unbequemen und lĂ€stigen Mundschutz" – und zieht ihn doch wĂ€hrend eines Termins ab, als vermeintlich die Kameras ausgehen. Was dahinter steckt. 

Steinmeier mit und Steinmeier ohne: Bei dem Besuch des BundesprĂ€sidenten in einer Corona-Notfallambulanz nahm der BundesprĂ€sident nach einem Rundgang mit GesprĂ€chen die Maske ab. Ein Video der Szene sorgt nun fĂŒr Aufregung.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier lobt Pfleger und Ärzte fĂŒr ihre Arbeit in der Corona-Krise. Sie gingen oft an ihre eigenen Grenzen. Aber auch fĂŒr andere Betroffene fand Steinmeier wĂŒrdigende Worte. 

BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier (Archivbild): Das Staatsoberhaupt wĂŒrdigte die Arbeit der Pflegenden – in Kliniken, aber auch derer, die privat ihre Angehörigen pflegen.

In einer Videobotschaft verteidigt BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier die EinschrĂ€nkungen im öffentlichen Leben. Um das Virus zu besiegen, mĂŒssten alle die notwendigen Maßnahmen akzeptieren.

BundesprÀsident Steinmeier zur Coronavirus-Pandemie

Er war zweimal Außenminister und Kanzlerkandidat der SPD: Heute hat Frank-Walter Steinmeier das höchste Amt der Bundesrepublik inne. Erfahren Sie mehr ĂŒber seine politische Karriere und seine wichtigsten Botschaften.

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprÀsident bei seiner Rede im Rahmen des 30. JubilÀums des Mauerfalls am 9. November 2019 am Brandenburger Tor.
Von Maria Bode

HĂ€nde schĂŒtteln, GesprĂ€che mit wichtigen Besuchern aus dem Ausland fĂŒhren und in schwierigen Zeiten die richtigen Worte finden. t-online.de erklĂ€rt, was der BundesprĂ€sident macht – und wie er bezahlt wird.

Frank-Walter Steinmeier und Joachim Gauck
Von Maria Bode

Erstmals besucht ein BundesprĂ€sident das ostafrikanische Kenia. Auf dem Programm stehen unter anderem GesprĂ€che ĂŒber den Kampf gegen den...

BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier wird am Amtssitz des PrĂ€sidenten von Kenia mit militĂ€rischen Ehren begrĂŒĂŸt.

Der Abend in Hanau gehört dem Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags. BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier ist zu einer Mahnwache in Stadt gekommen. Alle Infos im Newsblog.

BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Budenbender bei der Trauerveranstaltung in Hanau.

FĂŒr Frank-Walter Steinmeier war es eine schwierige Reise: In Israel traf der BundesprĂ€sident Holocaust-Überlebende. Dazu auf Wladimir Putin, der das Gedenken an Auschwitz instrumentalisiert.

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprÀsident gedachte in Israel der Opfer des Holocaust.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert, Jerusalem

BundesprÀsident Frank-Walter Steinmeier warnt in seiner Weihnachtsansprache davor, Demokratie als selbstverstÀndlich anzusehen. Lesen Sie hier die Ansprache im Wortlaut.

Das weihnachtliche Schloss Bellevue: Der BundesprÀsident hat seine Weihnachtsansprache gehalten.

Er wirft viele Fragen auf – und nimmt die BĂŒrger in die Pflicht: BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier appelliert in seiner Weihnachtsansprache an die Verantwortung jedes Einzelnen. 

Frank-Walter Steinmeier vor einem Weihnachtsbaum im Schloss Bellevue: Der BundesprĂ€sident fordert die BĂŒrger in seiner Weihnachtsansprache auf mitzuhelfen.

BundesprĂ€sident Gauck erklĂ€rte die AfD zu einer ĂŒberflĂŒssigen Partei, fĂŒr die er "keinerlei Sympathie" hege. Gleichzeitig forderte er eine tolerante Auseinandersetzung mit ihren WĂ€hlern.

Joachim Gauck: Der ehemalige BundesprĂ€sident erklĂ€rte, dass "WutbĂŒrger" Teil einer offenen Gesellschaft seien, die solche Differenzen aushalten können mĂŒsse.

Frank-Walter Steinmeier spricht in den USA unter dem Motto "wunderbar together"Â ĂŒber Demokratie, Populismus und die transatlantische Zukunft. Nach Washington reist der BundesprĂ€sident aber wieder nicht.

BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier im Flugzeug: "Die große Frage unserer Zeit ist das Ringen um Demokratie und Freiheit."

Der Ton im Internet verschĂ€rft sich: In Foren und sozialen Netzwerken herrscht offener Hass. BundesprĂ€sident Steinmeier hat dazu aufgerufen, auch im digitalen Raum fĂŒr die freie Gesellschaft zu kĂ€mpfen. 

BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier: "Überlassen wir die digitalen RĂ€ume nicht den Feinden der Freiheit und der Demokratie."

BundesprĂ€sident Steinmeier hat China in einem Schreiben zum 70. GrĂŒndungstag gratuliert. Seine Wortwahl missfiel der FDP – der SPDler unterwerfe sich der Volksrepublik, wo gerade gewaltsame Proteste laufen. 

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprĂ€sident erntete fĂŒr ein Schreiben an China Kritik von der FDP.

Über die Frage, ob die AfD als "bĂŒrgerlich" bezeichnet werden darf, gibt es seit Wochen Streit. Nun stellt sich BundesprĂ€sident Steinmeier deutlich gegen die rechtspopulistische Partei.

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprĂ€sident findet keine positiven Worte fĂŒr die AfD.

Donald Trump verkĂŒndet Strafzölle und andere wichtige Entscheidungen gerne via Twitter. BundesprĂ€sident Steinmeier kritisiert den US-PrĂ€sidenten indirekt – und Ă€ußert sich auch zur Rezo-Debatte.

Frank-Walter Steinmeier: Der BundesprÀsident hat die aufgeheizte Twitter-Politik kritisiert.

Elke BĂŒdenbender, Richterin und Ehefrau von BundesprĂ€sident Frank-Walter Steinmeier, sieht sich selbst als Feministin. Doch aus diesem Grund hat sie ihren MĂ€dchennamen nicht behalten.

Elke BĂŒdenbender: Sie hat den Namen ihre Mannes nicht angenommen.

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website