Thema

FIFA-Skandal - Alle News zur Korruptionsaffäre

WM 2018 – Nach Debakel gegen Kroatien: Argentinien unter Schock

WM 2018 – Nach Debakel gegen Kroatien: Argentinien unter Schock

Es sollte das letzte große Turnier für Lionel Messi werden. Doch nach zwei Spielen steht Argentinien vor dem Aus. Das Team zeigt keine Reaktion – außer Selbstaufgabe. Hätte Argentinien in den 90 Minuten gegen Kroatien so zusammengehalten, wie man es nach dem Spiel ... mehr
WM 2018: Mexiko nach Beleidigungen gegen Manuel Neuer verurteilt

WM 2018: Mexiko nach Beleidigungen gegen Manuel Neuer verurteilt

Bei Mexikos Sieg gegen die DFB-Elf wurde Manuel Neuer bei Abschlägen und Freistößen übel beleidigt. Serbien wird wegen eines Banners bestraft. Der Fußball-Weltverband Fifa hat bei der WM in Russland eine Geldstrafe von 10.000 Schweizer Franken gegen Mexiko wegen ... mehr
Fußball - Blatter über WM-Besuch:

Fußball - Blatter über WM-Besuch: "Jetzt bin ich hier als Fan"

Moskau (dpa) - Auf Einladung von Wladimir Putin besucht der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter trotz seiner Sperre die Fußball-WM in Russland. In Moskau spricht der 82 Jahre alte Schweizer im Interview der Deutschen Presse-Agentur über Drinks mit dem Kremlchef, seine ... mehr
Fußball: Russlands Sportelite lobt Tschertschessow in höchsten Tönen

Fußball: Russlands Sportelite lobt Tschertschessow in höchsten Tönen

Moskau (dpa) - Nach dem Bilderbuchstart von Gastgeber Russland bei der Fußball-Weltmeisterschaft loben Moskauer Sportfunktionäre Trainer Stanislaw Tschertschessow in den höchsten Tönen. "Stanislaw Salamowitsch Tschertschessow gebühren große Ehre und Respekt ... mehr
Fußball: Blatters brisanter WM-Besuch wird für FIFA zum Balanceakt

Fußball: Blatters brisanter WM-Besuch wird für FIFA zum Balanceakt

Moskau (dpa) - Scherzend posierte Joseph Blatter vor einem Moskauer Nobelhotel für Selfies mit Fans. Zu Beginn seines brisanten WM-Besuchs auf Einladung von Kremlchef Wladimir Putin gab sich der einstige FIFA-Präsident ganz entspannt und volksnah. Am Mittwoch ... mehr

Fußball - Gast oder Schattenpräsident: Brisanter Blatter-Besuch bei WM

Moskau (dpa) - Die große WM-Bühne lässt sich Joseph Blatter auch in seiner Verbannung nicht nehmen. Wenn der ehemalige FIFA-Präsident am Dienstag auf Einladung von Wladimir Putin per Flieger in Moskau einschweben will, wird der Besuch für Nachfolger Gianni Infantino ... mehr

Fußball: Disziplinar-Verfahren gegen palästinensischen Verbandschef

Moskau (dpa) - Dem palästinensischen Fußball-Verbandschef Dschibril Radschub droht nach seinem Aufruf, Trikots von Lionel Messi zu verbrennen, eine Strafe durch die FIFA. Die Disziplinarkommission des Weltverbands habe ein Verfahren gegen Radschub aufgrund dessen ... mehr

Fußball - Nach Amerika-Wahl: Rennen um WM-Zuschlag 2030 beginnt

Moskau (dpa) - Nur wenige Stunden nach dem WM-Zuschlag für die USA, Mexiko und Kanada hat das Rennen um die Weltmeisterschaft in zwölf Jahren begonnen. Unter der Überschrift "2030 Juntos" ("2030 gemeinsam") lud der südamerikanische Kontinentalverband in Moskau ... mehr

Fußball: FIFA-Präsident als unzertrennliches Duo mit Kremlchef

Moskau (dpa) - Seinen ersten persönlichen Triumph der WM in Russland genoss Gianni Infantino natürlich wieder neben Wladimir Putin. Nach dem gemeinsamen Besuch eines Galakonzerts auf dem Roten Platz am Abend des für ihn so erfolgreichen Kongresstags verfolgte ... mehr

WM 2018: Die Eröffnungsfeier und Kurioses zur Fußball-Weltmeisterschaft

Zum WM-Auftakt stehen mit Russland und Saudi-Arabien die laut Fifa-Rangliste schlechtesten WM-Teilnehmer auf dem Platz. Und: Das mysteriöse Maskottchen hat seinen großen Auftritt. Fakten zur WM-Eröffnung. Die traditionelle  WM-Eröffnungsfeier beginnt ... mehr

Fußball: Putin will Fußball-WM aus Politik heraushalten

Moskau (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin lehnt eine Vermischung der Fußball-Weltmeisterschaft mit politischen Vorwürfen gegen Russland ab. Viele Länder hielten sich gegenseitig politische Dinge vor wie Rassismus oder Homophobie, sagte Kremlsprecher Dmitri ... mehr

Fußball: USA, Kanada und Mexiko erhalten Zuschlag für WM 2026

Moskau (dpa) - US-Präsident Donald Trump jubelte über den WM-Zuschlag an das Amerika-Trio, Kremlchef Wladimir Putin genoss seinen ersten großen Auftritt vor dem Weltturnier in Russland. Und Fußball-Boss Gianni Infantino nutzte die Bühne für eine Wahlkampf-Ansage ... mehr

Countdown zur WM 2018: Fünf bekannte Fußball-Mythen aufgeklärt

Jeder Fußball-Fan hat sich schon mal über den Schiedsrichter aufgeregt. Dabei liegt der Fehler oft beim Zuschauer selbst. Einige bekannte Regeln sind nämlich Mythen. Die  WM 2018 steht vor der Tür. Auch in Deutschland werden viele Millionen Menschen das Turnier ... mehr

Fußball: DFB sieht sich durch WM-Vergabe an Amerika ermutigt

Moskau (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund sieht sich durch die WM-Vergabe an die USA, Kanada und Mexiko in seiner eigenen Kandidatur für die Europameisterschaft 2024 bestärkt. "Das Votum für die Gemeinschaftsbewerbung USA, Kanada und Mexiko kann man als Zeichen werten ... mehr

Fußball - WM-Zuschlag für Amerika-Trio: Sieg für Infantino

Moskau (dpa) - Der FIFA-Kongress hat gleich drei Gastgeber für die Fußball-WM 2026 gekürt. Mit 134:65-Stimmen setzten sich die USA mit Mexiko und Kanada letztlich souverän gegen Marokko durch. Logistisch wie finanziell ist das für die FIFA die bessere Option ... mehr

Fifa entscheidet: WM 2026 richten USA, Mexiko und Kanada aus

Erstmals findet eine Fußball-WM in drei Ländern gleichzeitig statt. Die USA, Kanada und Mexiko erhalten den Zuschlag für das XXL-Turnier 2026. Sie setzten sich gegen Marokko durch. Die erste XXL-WM mit 48 Teilnehmern findet 2026 in den  USA, Kanada sowie  Mexiko statt ... mehr

WM-Vergabe 2026: DFB stimmt für "United 2026" – Deutschland hat abgestimmt

United 2026 oder Marokko: Vor der WM in Russland wird entschieden, wer die WM in acht Jahren ausrichten darf. Deutschland stimmt für die USA, Kanada und Mexiko. Hinter der schweren Flügeltür im Moskauer Luxushotel Metropol haben die Kandidaten noch einmal alles gegeben ... mehr

Fußball: FIFA-Chef Infantino kandidiert für zweite Amtszeit

Moskau (dpa) - Gianni Infantino kandidiert für eine zweite Amtszeit als FIFA-Präsident. Das kündigte der Schweizer in seiner Schlussrede beim Kongress des Fußball-Weltverbandes am 13. Juni in Moskau an. "Wir haben eine Vision für den Fußball. Wir transformieren ... mehr

WM 2018: Das ändert sich beim Videobeweis für die WM

Nicht nur Island und Panama feiern ihr WM-Debüt. Auch der Videobeweis ist zum ersten Mal im Einsatz. Im Vergleich zur Bundesliga gibt es ein paar wichtige Neuerungen. In  Deutschland sorgte der VAR ("Video Assistant Referee") für viel Diskussionsstoff ... mehr

Fußball: Putin verspricht Fußball-Fest in Russland

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin sieht sein Land bestens für die WM vorbereitet und verspricht allen ausländischen Fans ein Fußball-Fest. "Ich kann versichern, dass die Reise für alle wunderbar sein wird, ohne Komplikationen", sagte der Kremlchef ... mehr

Fußball - Experiment oder "große Chance": WM-Videobeweis im Fokus

Moskau (dpa) - Die Frage Tor oder Nicht-Tor entscheidet sich bei der Fußball-WM auch in einem kargen Moskauer Raum mit blauen Wänden vor 15 Monitoren. Trotz aller Bedenken von Experten und heiß diskutierter Tests auch in der Bundesliga feiert der Videobeweis in Russland ... mehr

Fußball - Weniger Verlust: FIFA sieht sich finanziell auf Kurs

Moskau (dpa) - Die FIFA hat im Jahr 2017 weniger Verlust gemacht als erwartet und sieht sich bei der Konsolidierung ihrer Finanzen auf einem guten Weg. Wie der Fußball-Weltverband bei seinem Kongress in Moskau mitteilte, wurde das Vorjahr mit einem Verlust ... mehr

WM 2026:DFB unterstützt Bewerbung von USA, Kanada und Mexiko

Moskau (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund wird bei der Wahl des WM-Gastgebers 2026 seine Stimme für den Dreierbund USA, Kanada und Mexiko abgeben und nicht für die Bewerbung Marokkos. Das teilte der DFB am Abend mit. Wegen des neuen Formats eines WM-Turniers ... mehr

Fußball: USA & Co. Favorit auf XXL-WM 2026 - DFB-Kritik an Trump

Moskau (dpa) - Favoritensieg für das Amerika-Trio aus den USA, Mexiko und Kanada - oder findet die erste XXL-WM trotz der Drohungen von US-Präsident Donald Trump doch im Königreich Marokko statt? Im Milliardenpoker um die Vergabe der Weltmeisterschaft 2026 werben ... mehr

Fußball: Putin nimmt am FIFA-Kongress in Moskau teil

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin wird am Mittwoch an der Sitzung des FIFA-Kongresses in Moskau teilnehmen. Das gab der Kreml einen Tag zuvor bekannt. Am letzten Tag des Kongresses des Fußball-Weltverbandes soll der Gastgeber ... mehr

WM 2018: Neue Fifa-Regel wegen Suarez? Beiß-Strafe eingeführt

Beißen verboten: Nach der Attacke von Uruguays Stürmer Luis Suarez bei der WM vor vier Jahren hat die Fifa für die WM 2018 eine neue Regel eingeführt. Bei der Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) muss sich vor allem Uruguays Star-Stürmer Luis Suarez ... mehr

Mehr zum Thema FIFA im Web suchen

Fußball: Watutinki statt Palmenoase - Deutschland sucht Rückzugsort

Moskau (dpa) - Sotschi oder Moskau - Paradies oder Pragmatismus? Vor dieser Frage stand die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Wahl ihres WM-Quartiers. Durchgesetzt hat sich: der Pragmatismus. Verlockend waren für das DFB-Team beim Confederations ... mehr

Fußball: Fußball-Weltverband bei WM-Doping sorglos

Moskau (dpa) - Es ist gerade einmal vier Jahre her, als Russland letztmals die Sportwelt zu Gast hatte - und im Nachhinein bleibt Sotschi 2014 wohl als größter Betrug der Olympia-Geschichte in Erinnerung. Dass die stolze Sportnation ihr Heimrecht ... mehr

Fußball: Robbie Williams tritt bei der WM-Eröffnung auf

Moskau (dpa) - Der britische Popstar Robbie Williams und die brasilianische Fußball-Ikone Ronaldo treten bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft am Donnerstag in Moskau auf. "Ich habe viel in meiner Karriere gemacht ... mehr

Fußball: Amerika oder Marokko? - Geld, Politik und Trump im Fokus

Moskau (dpa) - Die USA, Mexiko und Kanada gehen als Favorit in das Rennen um die letzten und entscheidenden Stimmen für die Ausrichtung der WM 2026. Einen Tag vor dem Eröffnungsspiel in Moskau stimmt der FIFA-Kongress am 13. Juni ab, ob das Trio aus Amerika ... mehr

Robbie Williams und Ronaldo eröffnen Fußball-WM in Russland

Moskau (dpa) - Der britische Popstar Robbie Williams und die brasilianische Fußball-Ikone Ronaldo treten bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau auf. «Ich habe viel in meiner Karriere gemacht, und eine FIFA-WM vor 80 000 Fußballfans im Stadion ... mehr

Fußball: Robbie Williams und Ronaldo eröffnen WM in Russland

Moskau (dpa) - Der britische Popstar Robbie Williams und die brasilianische Fußball-Ikone Ronaldo treten bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau auf. "Ich habe viel in meiner Karriere gemacht, und eine FIFA-WM vor 80 000 Fußballfans im Stadion ... mehr

FIFA stoppt Pläne zur WM-Aufstockung für 2022

Moskau (dpa) - Das FIFA-Council hat die Pläne für eine größere Fußball-WM mit 48 Mannschaften für das Turnier 2022 in Katar abgelehnt. Es sei verfrüht, diese Frage beim Kongress zu behandeln, so FIFA-Präsident Infantino nach der Sitzung des Gremiums in Moskau ... mehr

Fußball: Pläne zur WM-Aufstockung 2022 vorerst gestoppt

Moskau (dpa) - Die Pläne für eine WM-Aufstockung auf 48 Mannschaften schon beim Turnier 2022 in Katar sind vom FIFA-Council vorerst abgelehnt worden. "Es wäre verfrüht, diese Frage beim Kongress zu behandeln", sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino nach der Sitzung ... mehr

Präsident Putin begrüßt WM-Teams und Fußballfans in Russland

Moskau (dpa) - Wenige Tage vor dem Anpfiff der Fußball- Weltmeisterschaft in Russland hat Präsident Wladimir Putin Mannschaften und Fans begrüßt. «Wir haben alles getan, damit sich unsere Gäste - Sportler, Experten und natürlich die Fans - in Russland wie zu Hause ... mehr

International: Kein WM-Tor ohne Abseitskontrolle per Video

Moskau (dpa) - Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wird es kein Tor ohne stille Videokontrolle auf mögliches Abseits geben. Das sagte der FIFA-Schiedsrichterchef Massimo Busacca in Moskau bei der Vorstellung des Kontrollraums für den erstmals bei einer ... mehr

Fußball - DFB: Wahl-Entscheidung über WM 2026 erst kurz vor Kongress

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will seine Wahl-Zusage für Marokko oder den Dreierbund aus den USA, Kanada und Mexiko erst kurz vor der Kür des WM-Gastgebers 2026 beim FIFA-Kongress in Moskau verkünden. "Wir als DFB wollen vor einer Entscheidung ... mehr

120 000 weitere WM-Tickets gebucht

Moskau (dpa) - 120 000 von der FIFA zusätzlich zur Verfügung gestellte Eintrittskarten für die Fußball-WM in Russland sind innerhalb weniger Stunden verkauft worden. Das teilte der Weltverband am Samstag mit. Damit sind wenige Tage vor dem Eröffnungsspiel zwischen ... mehr

Hier gibt es noch über 100.000 WM-Tickets

In sieben Tagen ist es endlich soweit: Die WM 2018 in Russland beginnt. Bisher wurden bereits mehrere Millionen Karten verkauft – doch es gibt noch Tickets. Eine Woche vor dem Auftaktspiel sind 2.403.116 Tickets für die Weltmeisterschaft in Russland verkauft worden ... mehr

Fußball: Gastgeber Russland ist für das WM-Abenteuer bereit

Moskau (dpa) - Russland ist bereit, das große Abenteuer Fußball-Weltmeisterschaft kann beginnen. Ganz Russland? Nun ja, 23 russische Spieler und ihr Trainerstab laufen der WM-Form noch hinterher. Das Schwächeln der Sbornaja drückt auf die Vorfreude ... mehr

DFB-Chef Reinhard Grindel über Pläne von Gianni Infantino

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat für einen offenen Dialog bei den milliardenschweren Plänen der Fifa plädiert. Noch vor der WM soll unter anderem über die Einführung einer Weltliga diskutiert werden. Fifa-Präsident Gianni Infantino soll bei den Fifa-Reformen ... mehr

Fußball: Infantino vor erster WM als FIFA-Boss

Zürich (dpa) - Schon wieder Deutschland? Wiederholungs-Weltmeister nach dem Triumph von Rio 2014 und dem Confed-Cup-Sieg im Vorjahr? Da bläst Gianni Infantino erstmals kräftig seine Backen auf. Und atmet dann ganz langsam aus. Einen kurzen Moment zum Nachdenken gewinnt ... mehr

Platini ätzt gegen FIFA-Ethikkommission: "Ich will, dass sie verschwindet"

Seit 2015 darf Michel Platini im Fußball nicht tätig sein. Die französische Fußball-Legende wurde von der Fifa gesperrt. Seine Wut hält immer noch an. Der ehemalige Uefa-Präsident Michel Platini sieht sich weiter als Opfer der Sportjustiz und fordert eine Abschaffung ... mehr

Fußball: Platini fordert Abschaffung der FIFA-Ethikkommission

Nyon (dpa) - Der ehemalige UEFA-Präsident Michel Platini sieht sich weiter als Opfer der Sportjustiz und fordert eine Abschaffung der aus seiner Sicht voreingenommenen FIFA-Ethikkommission. "Ich will keine Ungerechtigkeit mehr. Ich will, dass diese Ethikkommission ... mehr

Fußball - FIFA-Chef ohne Zweifel: Russland wird beste WM organisieren

Zürich (dpa) - Kurz vor dem Anpfiff der Fußball-WM hat FIFA-Präsident Gianni Infantino Gastgeber Russland überschwänglich gelobt. "Ich bin sehr froh über das, was wir erwarten können", sagte der Chef des Fußball-Weltverbandes in Zürich. "Russland will bei dieser ... mehr

FIFA-Chef Infantino: Russland wird beste WM organisieren

Zürich (dpa) - Kurz vor dem Anpfiff der Fußball-WM hat FIFA-Präsident Gianni Infantino Gastgeber Russland überschwänglich gelobt. «Ich bin sehr froh über das, was wir erwarten können», sagte der Chef des Fußball-Weltverbandes in Zürich. Russland wolle bei dieser ... mehr

Fußball: Rote Balken für Marokko - WM-Vergabe bleibt ein Politikum

Zürich (dpa) - Im Rennen um die Gastgeberrolle der Fußball-WM 2026 sprechen alle sachlichen Argumente für einen Zuschlag für die Kandidatur aus Mexiko, Kanada und den USA. Die Evaluierungskommission der FIFA gibt dem Trio für das erste Turnier mit 48 Teams wenig ... mehr

Fußball: Fußball-WM 2026 bleibt ein großes Politikum

Zürich (dpa) - Auf 224 Hochglanz-Seiten haben die fünf Prüfer der FIFA eine klare Empfehlung für den Dreierbund aus Mexiko, Kanada und den USA als WM-Gastgeber 2026 gegeben - doch das sportpolitisch hochbrisante Rennen ist auch für Marokko noch nicht vorbei. Trotz ... mehr

Fifa hebt Suspendierung Guatemalas auf

Guatemala-Stadt (dpa) - Der Fußball-Weltverband Fifa hat nach 19 Monaten die Suspendierung der guatemaltekischen Fußball-Föderation aufgehoben. Fedefut erhalte damit alle Rechte als Fifa-Mitglied zurück, hieß es in einem Schreiben an den Verband in Zürich. Mannschaften ... mehr

Fußball: FIFA streicht saudischen Schiedsrichter von WM-Liste

Riad (dpa) - Die FIFA hat den unter Korruptionsverdacht stehenden saudischen Schiedsrichter Fahad Al Mirdasi von der WM-Liste gestrichen. Der Referee erfülle nicht mehr die Kriterien, um für einen Einsatz in Russland geeignet zu sein, hieß es am Mittwoch ... mehr

WM-Rückblick Uruguay1930: Weltmeister mit 27 Tagen Verspätung

Neue Serie zur WM-Historie mit einer Geschichte pro Turnier. Heute: Die WM 1930, bei der die Fifa bei der Vergabe vergessen hatte, dass in Uruguay Winter war. Lediglich fünf auswärtige Journalisten saßen am 18. Mai 1929 im Rathaus-Saal von Barcelona, als die Ausrichtung ... mehr

FIFA nimmt Doping-Proben von russischer Sbornaja

Moskau (dpa) - Wenige Wochen vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft hat die russische Nationalmannschaft im Trainingslager Besuch von Doping-Kontrolleuren der FIFA bekommen. Das teilte der Fußballverband RFS über das Twitterkonto der Sbornaja mit. Alle Spieler sollten ... mehr

Fußball: Infantinos Pläne für FIFA-Club-WM offenbar vor dem Aus

München (dpa) - Rückschlag für FIFA-Präsident Gianni Infantino beim milliardenschweren Verkauf internationaler Wettbewerbe, aber der Wunsch nach einer Reform der Club-WM bleibt. Spitzenclubs befürworten ein neues Format dieses Wettbewerbs. "Die besten Mannschaften ... mehr

Bayern-Direktor: Topclubs wünschen Reform der Club-WM

Der FC Bayern München befürwortet weiterhin eine Reform der Club-Weltmeisterschaft. "Bei einer Club-WM spielen ja bekanntlich die besten Vereinsmannschaften der Kontinentalverbände. Und die besten Mannschaften Europas wünschen sich eine Reform dieses Turniers ... mehr

Russischer Fußballverband begrüßt FIFA-Entscheidung

Moskau (dpa) - Der russische Fußballverband hat die Absage der FIFA zu Doping-Verwürfen gegen die Nationalmannschaft begrüßt. Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hatte nach einem ARD-Bericht Hinweise auf Proben mit auffälligen Werten an die FIFA weitergeleitet. Betroffen ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018