J├Ârg Kachelmann

Kachelmann warnt: "Deutschland ist auf Tornados nicht vorbereitet"

In Paderborn sorgte ein Tornado am Freitagnachmittag f├╝r Verletzte und Verw├╝stung. Wetter-Experte J├Ârg Kachelmann sieht die Bundesrepublik nicht f├╝r k├╝nftige Extremwetter gewappnet.

Ein heftiges Unwetter hat in Ostwestfalen f├╝r schwere Sch├Ąden gesorgt. Drei Tornados wurden best├Ątigt. Einer davon hinterlie├č eine Schneise der Verw├╝stung in Paderborn.

Tornados, entwurzelte B├Ąume und Hagelk├Ârner gro├č wie Tennisb├Ąlle: Unwetter trafen NRW und Rheinland-Pfalz schwer, in der Nacht zogen die St├╝rme in den Osten. Mehrere Menschen wurden verletzt.┬áAlle aktuellen Informationen im Newsblog.┬á

Eine Dachlatte steckt in der Windschutzscheibe eines parkenden Autos in Paderborn: Ein Tornado hat in dem Ort D├Ącher abgedeckt und B├Ąume entwurzelt.

Zu warm, sehr trocken und mit neuem Rekord beim Sonnenschein: Der Fr├╝hlingsauftakt war in mehrfacher Hinsicht auff├Ąllig. Es deuten sich langfristige Ver├Ąnderungen an.

Fr├╝hling in M├╝nchen: Bis zu 20 Grad wurden es zuletzt - deutlich zu warm f├╝r diese Jahreszeit.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Schon kurz vor Monatsende steht fest: So viele Sonnenstunden wie heuer gab es in M├╝nchen bisher nicht einmal ann├Ąhernd. Genie├čen konnte man auch, dass es fast nie geregnet hat┬áÔÇô so selten, dass es bedenklich ist.

Sonne am Monopteros in M├╝nchen (Archivbild): So viele Sonnenstunden wie 2022 gab es in M├╝nchen im M├Ąrz noch nie.

Ein Video des russisches Verteidigungsministeriums zeigt einen gewaltigen Milit├Ąrkonvoi und Panzer, die angeblich auf Kiew zurollen. Was ist dran an dem Video, das viele als Propaganda abtun?

Panzer im Schnee: Das Video soll den russischen Vormarsch auf Kiew zeigen, aber Twitternutzer bezweifeln die Echtheit.
Von Martin K├╝per

Wetterexperte Kachelmann hat den Beh├Ârden im Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe schwere Vorw├╝rfe gemacht. Es habe mehrere Hinweise gegeben, auf die die Verantwortlichen┬áh├Ątten┬áreagieren k├Ânnen.┬á

Kachelmann beim Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Ahrtal: "Es ist immer genug Zeit, das Richtige zu tun."

Das extreme Hochwasser an der Ahr war nach Einsch├Ątzung von Experten kurz vorher absehbar. Die Gefahr einer Extremwetterlage in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen - speziell ...

Untersuchungsausschuss zur Flutkatastrophe im Ahrtal

W├Ąhrend Tausende Impfgegner durch die M├╝nchner Innenstadt zogen, sorgte ein Tweet im Netz f├╝r Lacher. Wetterexperte J├Ârg Kachelmann und die Polizei erlaubten sich einen Spa├č.

Polizei M├╝nchen (l) und J├Ârg Kachelmann, Wetterexperte (r): Der Tweet des Wetterexperten ging auf Twitter viral.
  • Marianne Max
Von Marianne Max

Der Wetterexperte J├Ârg Kachelmann holt auf Twitter gern mal weit aus┬áÔÇô gegen Corona-"Schwurbler". Nun hat er sich mit der Stadt Dortmund angelegt. Die hat einen Spielplatz nach dem Feng-Shui-Konzept geplant.

J├Ârg Kachelmann, Wetterexperte vor dem neuen Spielplatz in Dortmund (Collage): Der Spielplatz wurde nach dem Feng-Shui-Konzept gestaltet.

Im Sommer kam es im Rheinland zu einer verheerenden Flutkatastrophe. Im Untersuchungsausschuss wurde nun der Wetterexperte J├Ârg Kachelmann befragt. Er habe das extreme Wetter kommen sehen.┬á

J├Ârg Kachelmann: Der Wetterexperte wird als Zeuge zur Flutkatastrophe befragt.

Auf Twitter schl├Ągt eine Kampagne Wellen. Unter dem Hashtag #AllesindenArm rufen Prominente und Politiker zum Impfen auf. Kritik daran kommt vor allem aus der Ecke der Schwurbler.

J├Ârg Kachelmann: Er hat sich der Kampagne #AllesindenArm angeschlossen.

Vom Schreibtisch vor die Kamera. Sebastian Fitzek wird in Zukunft nicht mehr "nur" Thriller zu Papier bringen, sondern auch im Fernsehen moderieren. Der 49-J├Ąhrige schlie├čt sich dem Team der Talksendung "Riverboat" an.┬á┬á

Sebastian Fitzek: Der Autor wird Moderator bei "Riverboat".

Nicht nur Deutschland hat den Wintereinbruch erlebt - auch auf der anderen Seite des Atlantiks macht sich der Frost bemerkbar.

t-online news

Wintereinbruch in Deutschland: Nach den Schneef├Ąllen am gestrigen Freitag und in der Nacht, mit mehreren Zentimetern Neuschnee in h├Âheren Lagen, rechnet Wetterexperte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia nun mit dem Absacken der Temperaturen: Ab MÔÇŽ

t-online news

Das dritte Adventswochen- ende leutet nun den angek├╝ndigten Wetterwechsel ein: "Dicke Wollm├╝tzen und Schals geh├Âren ab Sonntag zur Grundausstattung", sagte Gudrun Bekh vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Bald ist Schluss mit den milden Temperaturen, dann macht sich russische Kaltluft ├╝ber Deutschland her: "Langsam aber sicher wird's knackig kalt", sagte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

So kalt war es in Deutschland noch nie in einer Oktobernacht: Mit minus 24,3 Grad hat der Wetterdienst Meteomedia an seiner Station Funtensee im Berchtesgadener Land am Dienstag den niedrigsten Wert seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gemessen.

t-online news

Sonnige Aussichten f├╝r die kommenden Tage: "Wir sind an die warme Luft ├╝ber Frankreich angedockt", erkl├Ąrte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Gute Nachrichten f├╝r Sonnenliebhaber: "Es bleibt bei dem Sp├Ątsommerwetter, mit kleinen Einschr├Ąnkungen", sagte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Sch├Âne Aussichten f├╝r die kommenden Tage: "Es wird noch mal sp├Ątsommerlich", sagte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Das Wetter kann sich in den kommenden Tagen nicht so recht entscheiden: Am Montag zieht die Kaltfront von der Mitte weiter nach S├╝dwesten, "Aprilwetter macht sich hier breit", sagte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Das meteorologische Auf- und Ab geht weiter: "Wir haben derzeit eine sehr spannende Wetterlage", sagte der Meteorologe J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Hinter einer Warmfront erreicht Deutschland von Westen die lange angek├╝ndigten Gewitterluft: "Jetzt kommt der Wechsel von der K├╝hle zur neuen Schw├╝le", sagte J├Ârg Kachelmann vom Wetterdienst Meteomedia gegen├╝ber wetter.

t-online news

Meterhohe Schneever- wehungen, aufget├╝rmtes Eis an den K├╝sten und D├Ârfer, die von der Au├čenwelt abgeschnittenen sind: So sieht das Szenario aus, das die Meteorologen in der Nacht und am Samstag f├╝r Teile Mecklenburg-Vorpommerns erwarten.

t-online news

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website