• Home
  • Themen
  • Kairo


Kairo

Kairo

Ägyptische Polizei geht gegen Demonstranten vor

In Ägypten drohen die Proteste gegen Machthaber al-Sisi zu eskalieren. Die Polizei greift zu härteren Maßnahmen, zahlreiche Demonstranten werden verhaftet. Menschenrechtler fordern eine friedliche Lösung. 

Proteste in Kairo: Hunderte Regierungskritiker fordern den Rücktritt des Machthabers al-Sisi.

Seit 2013 regiert Abdel Fattah al-Sisi Ägypten, nun kommt es zu Protesten. Auch auf dem Tahrir-Platz in Kairo, von dem einst der Sturz des Dikatators Mubarak ausging. Die Polizei ging gegen die Demonstrierenden vor.

Kairo: Demonstranten rufen Slogans während eines Protestes gegen die Regierung.

Es tobt ein Streit in der Ägyptologie: Gibt es im Grab des Tutanchamun weitere unentdeckte Kammern? In denen möglicherweise die legendäre Nofretete liegt? Ein britischer Forscher hat neue Hinweise.

Grabeingang und Totenmaske des Tutanchamun: Schon der Entdecker Howard Carter vermutete wohl mehr in der Anlage, als auf den ersten Blick sichtbar ist.
Von Angelika Franz

Bei einer heftigen Explosion eines Autos am Montag mindestens 19 Menschen in Kairo ums Leben gekommen. Nun sind Ägyptens Behörden hart gegen die mutmaßlichen Täter vorgegangen.

Feuerwehrmänner löschen ein brennendes Auto nach einer Explosion in der Nähe des Krebsforschungsinstituts. Bei einer Explosion in der Innenstadt Kairos sind nach offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen getötet und 21 weitere verletzt worden.

Bei einer heftigen Explosion im Zentrum der Millionenstadt kommen mindestens 19 Menschen ums Leben. Schuld soll ein Geisterfahrer sein. Der heftige Knall gibt den Ermittlern allerdings Rätsel auf. 

Feuerwehrmänner löschen ein brennendes Auto nach einer Explosion in der Nähe des Krebsforschungsinstituts. Bei einer Explosion in der Innenstadt Kairos sind nach offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen getötet und 21 weitere verletzt worden.

Das Tor? Glücklich. Der Schiedsrichter? Kurzfristig ausgetauscht. Und das Eingreifen des Videoassistenten? Höchst umstritten. Algerien hat einen dramatischen Sieg beim Afrika-Cup gefeiert.

Algeriens Spieler feiern den Sieg im Finale des Afrika-Cups.

Normalerweise verdient Manfred Starke in der 3. Liga sein Geld. Doch aktuell spielt der Deutsch-Namibier beim Afrika-Cup auf internationaler Bühne – und erlebt Kurioses.

Manfred Starke im Trikot des FC Carl Zeiss Jena: Vom Afrika-Cup geht es für ihn direkt zurück in den Liga-Alltag – dann allerdings für seinen neuen Klub Kaiserslautern.
Von Patrick Hoffmann und Dominic Jung, Kairo

Millionen Tote, gewaltige Zerstörungen: Nach dem Ersten Weltkrieg sollte der Versailler Vertrag den "ewigen Frieden" bringen. Doch wirklich zufrieden war niemand, erklärt Historiker Jörn Leonhard.

Versailles 1919: Die Friedenskonferenz litt unter den widersprüchlichen Zielen ihrer Teilnehmer.
  • Marc von Lüpke-Schwarz
Von Marc von Lüpke

Ab Freitag rollt beim Afrika-Cup der Ball. Die Organisatoren hoffen, dass Stars wie Salah oder Mané die Probleme überlagern...

Star des Afrika-Cups: Ägyptens Mohamed.

Bei Werder Bremen war er Publikumsliebling, nun ist Hany Ramzy Ägyptens Co-Trainer. Zum Afrika-Cup-Start erklärt er, warum sein Land nicht immer ganz fair dargestellt wird.

Hany Ramzy: Hofft auf Wiedergutmachung mit Ägypten beim Afrika-Cup.
Von Dominic Jung und Patrick Hoffmann

Der frühere ägyptische Präsident Mohammed Mursi ist tot. Das Staatsfernsehen berichtet, er sei an einem Herzinfarkt gestorben. Menschenrechtsorganisationen fordern eine Untersuchung.

Mohammed Mursi.

In Libyen greift ein General mit seiner Armee nach der Macht. Er hat dabei auch den Wohlwollen Moskaus, das vitale Interessen in der Region verfolgt. Die Gelegenheit für den Kreml war nie besser.

Häufiger Gast in Moskau: General Chalifa Haftar nach einem Treffen mit Russlands Außenminister Sergei Lawrow im November 2016.
  • David Ruch
Von David Ruch

Die US-Truppen ziehen sich aus Syrien zurück - damit wird Trumps Ankündigung von vor gut drei Wochen umgesetzt. Das dürfte erst einmal vor...

US-Truppen mit gepanzerten Fahrzeugen gehen in den Außenbezirken der Stadt Manbidsch in Stellung.

Erst war er verschwunden, dann hieß es er sein festgenommen worden: Ein 23-jähriger Göttinger wurde nun aus Ägypten zurück nach Deutschland geschickt. Er stand unter Terrorverdacht.  

Kairo: Der Student war vor zwei Wochen bei der Einreise von den ägyptischen Behörden festgehalten worden und galt anschließend zunächst als verschwunden.

Seit Dezember werden zwei junge Deutsche in Ägypten vermisst. Zumindest im Fall eines 23-jährigen Göttingers scheint der Verbleib geklärt: Er wurde von den Behörden festgenommen.

Ägyptens Hauptstadt Kairo: Ein seit Tagen vermisster junger Deutscher ist von den Behörden festgenommen worden.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website