Thema

Mexiko

Trump spricht von

Trump spricht von "Invasion" - Fast am Ziel: Tausende Mittelamerikaner nähern sich den USA

Tijuana (dpa) - Nach rund einem Monat hat die mittelamerikanische Migranten-Karawane ihr Ziel fast erreicht: 1600 Menschen kamen bereits am Donnerstag in der Stadt Tijuana an der Grenze zu den USA zusammen. Weitere 4000 werden erwartet. "Ich will in die Vereinigten ... mehr
Tijuana: Die Migranten-Karawane ist kurz vor der US-Grenze

Tijuana: Die Migranten-Karawane ist kurz vor der US-Grenze

Donald Trump will sie auf keinen Fall reinlassen. Die Mexikaner befürchten Krawalle. Doch die Migranten-Karawane zieht weiter – und hat die US-Grenze bald erreicht.  Nach rund einem Monat hat die mittelamerikanische Migranten-Karawane ihr Ziel fast erreicht ... mehr
Ehemalige Bundestrainerin: Silvia Neid in Mexikos Hall of Fame aufgenommen

Ehemalige Bundestrainerin: Silvia Neid in Mexikos Hall of Fame aufgenommen

Pachuca (dpa) - Die frühere Nationalspielerin und Frauen-Bundestrainerin Silvia Neid ist in Pachuca in Mexikos seit 2011 existierende "Football Hall of Fame" aufgenommen worden. "Es war ein unglaubliches Gefühl, diese wirklich schwere Trophäe überreicht zu bekommen ... mehr
Trump will Migranten stoppen: US-Verteidigungsminister besucht Truppen an Mexikos Grenze

Trump will Migranten stoppen: US-Verteidigungsminister besucht Truppen an Mexikos Grenze

Tijuana (dpa) - Angesichts der Ankunft der ersten Migranten aus Mittelamerika an der US-Grenze hat Verteidigungsminister James Mattis zusammen mit Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen die in die Region verlegten Truppen besucht. "Wir sind hier wegen der Migranten ... mehr
Großteil noch auf dem Weg: Weitere Migranten aus Mittelamerika erreichen US-Grenze

Großteil noch auf dem Weg: Weitere Migranten aus Mittelamerika erreichen US-Grenze

Tijuana (dpa) - Nach einer Tausende Kilometer langen Reise durch Mexiko haben weitere Migranten aus Mittelamerika den Grenzzaun zu den USA erreicht. Am Mittwoch kamen acht Busse mit rund 300 Menschen in der Grenzstadt Tijuana an. Sie warten ... mehr

Anwälte: Präsidenten bestochen: Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" in New York gestartet

New York (dpa) - Mit einem "blutigen Krieg" hat Joaquín "El Chapo" Guzmán nach Ansicht der Staatsanwaltschaft über Jahrzehnte ein "riesiges Drogenschmuggel-Imperium" verteidigt. Hunderte Menschen seien in dieses Kartell verwickelt gewesen ... mehr

Flüchtlinge: Haltet sie weg, hier wollen wir sie nicht, auf keinen Fall

Die ersten aus dem Zug der 5.000 Flüchtlinge aus Honduras sind an der US-Grenze angekommen. Dort hat Trump die Armee postiert, um illegale Flüchtlinge zu ergreifen. Doch weder er noch Orban oder Seehofer können Menschen daran hindern, dorthin zu gehen, wo sie es besser ... mehr

Prozess gegen "El Chapo" startet: New York ächzt unter Sicherheitsvorkehrungen

Zwölf Geschworene sind gefunden, jetzt kann der Prozess gegen den Drogenboss "El Chapo" losgehen. Die strengen Sicherheitsbedingungen machen New York zu schaffen – wird "Der Kurze" in ein anderes Gefängnis verlegt? Ein Jury-Kandidat gab seinen ... mehr

Trump verschärft Asylrecht für US-Südgrenze

US-Präsident Donald Trump macht erneut Ernst bei der Migration. Er beschneidet das Asylverfahren an der Südgrenze. Die Frage ist: Darf er das überhaupt? Per Exekutivorder verschärft US-Präsident Donald Trump die Regelungen für Asylverfahren an der südlichen US-Grenze ... mehr

Migration in die USA: Donald Trump verschärft Regelungen für Asylsuchende

Für Donald Trump ist Einwanderung eines der wichtigsten politischen Themen. Jetzt kündigte der US-Präsident an, die Regeln zu verschärfen. Dies beträfe insbesondere Lateinamerikaner. US-Präsident Donald Trump will noch am Freitag eine Proklamation unterschreiben ... mehr

Drogenboss "El Chapo" darf seine Frau nicht umarmen

"El Chapo" wollte seine Frau beim Prozessbeginn umarmen. Dem Drogenboss droht lebenslange Haft. Doch ein Richter verbot das nun – trotz vorbildlichen Verhaltens des Angeklagten. Der in New York vor Gericht stehende mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo ... mehr

Mehr zum Thema Mexiko im Web suchen

In Mexiko eingetroffen: Monarchfalter aus USA und Kanada erreichen Winterquartier

Piedra Herrada (dpa) - Nach einem bis zu 4000 Kilometer weiten Flug sind die ersten Monarchfalter in ihrem Winterquartier im Zentrum von Mexiko eingetroffen. Die Vorhut erkunde nun die Hochwälder in den Bundesstaaten Michoacán und México, um die besten ... mehr

Vor Gericht in New York: Jury-Auswahl im Prozess gegen Drogenboss "El Chapo"

New York (dpa) - Die Jury-Auswahl im Prozess gegen den ehemaligen mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán zieht sich hin. Staatsanwaltschaft und Verteidigung entließen die potenziellen Geschworenen, ohne sich auf eine endgültige Jury festgelegt zu haben ... mehr

Migranten-Karawane: Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko gebeten. Bislang seien 3230 Asylanträge eingereicht worden, teilte das mexikanische Innenministerium am Dienstag mit. Ein Großteil der Antragsteller ... mehr

Tausende Mittelamerikaner beantragen Asyl in Mexiko

Mehrere Migranten-Karawanen aus Guatemala, Honduras und El Salvador befinden sich derzeit auf dem Weg in die USA. Nun haben viele Flüchtlinge bereits in Mexiko Asyl beantragt.  Tausende Mittelamerikaner aus den sogenannten Migranten-Karawanen haben um Asyl in Mexiko ... mehr

Ex-Drogenboss: Geschworenen-Kandidat bittet "El Chapo" um Autogramm

"Weil ich ein bisschen Fan bin": Ein Jury-Kandidat sorgt im Prozess gegen "El Chapo" für Wirbel. Der junge Mann bat offenbar um ein Autogramm  des berüchtigten Drogenbosses. Im Prozess gegen den mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán wurde ... mehr

New York: Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" mit Jury-Auswahl gestartet

Er soll Hunderte von Menschen auf dem Gewissen haben, mit seinen Geschäften verdiente er Milliarden: Nun muss sich der mexikanische Drogenkönig "El Chapo" vor Gericht verantworten. Nach rund zwei Jahren im Hochsicherheitsgefängnis in Manhattan beginnt ... mehr

Marsch Richtung US-Grenze: Mittelamerikanische Staaten wollen gegen Migranten vorgehen

Tegucigalpa (dpa) - Angesichts von Tausenden Auswanderern auf dem Weg in die USA wollen die Regierungen von Honduras und Guatemala gegen die Organisatoren der sogenannten Migrantenkarawane vorgehen. "Guatemala, Honduras, El Salvador, Mexiko und die USA sollten ... mehr

Ex-Drogenboss: Jury-Kandidaten haben Angst vor Vergeltung des Kartells

Joaquín "El Chapo" Guzmán galt lange als einer der meistgesuchten Verbrecher der Welt. Jetzt hat der Prozess gegen den Ex-Drogenboss begonnen. Unter höchsten Sicherheitsauflagen müssen zwölf Geschworene gefunden werden. Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen ... mehr

Lebenslange Haftstrafe droht: Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" in New York gestartet

New York (dpa) - Rund zwei Jahre nach der Auslieferung in die USA hat in New York der Prozess gegen den mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán angefangen. Das Gericht begann am Montag damit, zwölf Geschworene auszusuchen, die aus Sicherheitsgründen anonym ... mehr

Auf dem Weg in die USA: Hunderte mittelamerikanische Migranten in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt (dpa) - Rund 1700 mittelamerikanische Migranten sind auf ihrem Weg in Richtung USA in Mexiko-Stadt angelangt. Die Vorhut der sogenannten Migranten-Karawane mit Menschen aus Honduras, Guatemala und El Salvador wurde am Sonntag in einem Stadion ... mehr

Obama rechnet mit Donald Trump ab: "Rassismus, Homophobie und Sexismus"

Bewaffnete Soldaten an der Grenze: US-Präsident Donald Trump zieht  vor den Kongresswahlen alle Register und dämonisiert im Wahlkampf Migranten. Barack Obama wirft ihm Panikmache vor. Im Endspurt vor den Kongresswahlen hat der frühere US-Präsident Barack Obama seinem ... mehr

"Politische Show": Obama wirft Trump Panikmache bei Migration vor

Miami/Acayucan (dpa) - Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat seinem Nachfolger Donald Trump und den Republikanern vorgeworfen, im Wahlkampf bewusst Ängste vor Migranten zu schüren. "Sie erzählen Euch, dass ein Haufen armer Flüchtlinge tausende Meilen entfernt ... mehr

Donald Trump predigt nur eine Botschaft – Angst, Angst, Angst

Um die Mehrheit im Kongress zu sichern, kennt Donald Trump nur ein Thema: die "Karawane" von Migranten, die Richtung US-Grenze unterwegs ist. Die Wahrheit spielt dabei keine Rolle. Je näher die Kongresswahlen in den USA rücken, desto entfesselter wirkt Donald Trump ... mehr

US-Soldaten an Grenze: Migranten-Gruppe setzt Weg in Richtung Norden fort

Mexiko-Stadt/Washington (dpa) - Eine Migranten-Gruppe aus Mittelamerika hat trotz einer Nacht im Regen ihren Weg durch Mexiko in Richtung USA fortgesetzt. Die Menschen waren am Freitagmorgen (Ortszeit) im Ort Matías Romero im Bundesstaat Oaxaca aufgebrochen. Im Laufe ... mehr

Hunderte Hamburger feiern mexikanischen "Totentag"

Mit einem Blumenfest haben hunderte Menschen den mexikanischen Feiertag "Día de los muertos" - den Tag der Toten - nach Hamburg geholt. Entgegen deutscher Tradition feiern die Mexikaner den katholischen Feiertag Allerseelen ausgelassen und farbenfroh. Mehrere ... mehr

US-Grenze zu Mexiko: Donald Trump droht mit Gewalt gegen Migranten

Donald Trump verschärft im Wahlkampf seinen Ton gegenüber Migranten, die auf dem Weg in die USA sind. Nun plant er, ihnen das Recht auf Asyl zu erschweren. Und auch eine andere Bemerkung Trumps lässt aufhorchen. US-Präsident Donald Trump hat eine harte Linie ... mehr

USA: Donald Trump droht Migranten mit Mauer aus 15.000 US-Soldaten

Donald Trump schürt im Wahlkampf die Angst vor Migranten, die sich derzeit auf dem Weg Richtung USA befinden. Die Streitkräfte an der Grenze sollen massiv verstärkt werden. Von Panikmache will Trump aber nichts wissen. US-Präsident Donald Trump macht im Wahlkampf weiter ... mehr

Wahlkampf für Kongresswahlen: Trump droht mit 15.000 Soldaten an der Grenze zu Mexiko

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump macht im Wahlkampf weiter Stimmung gegen Migranten, die derzeit in Mexiko auf dem Weg in Richtung USA sind. Er kündigte am Mittwoch an, dass zwischen 10.000 und 15.000 Soldaten an der südlichen US-Grenze stationiert werden ... mehr

Umweltprobleme: Die durstige Avocado braucht immer mehr Anbaufläche

Ziracuaretiro (dpa) - Der Duft von feuchter Erde und frischem Harz von Pinien und Eichen liegt in der Luft von Michoacán. Die Natur des westlichen Bundesstaat Mexikos vibriert in satten Grün-Tönen. Das lukrativste Grün gehört hier zu einer Frucht: der Avocado. Mexiko ... mehr

Auszeichnung: Hochhauspreis für "Torre Reforma" in Mexiko-Stadt

Frankfurt/Main (dpa) - Der Büroturm "Torre Reforma" in Mexiko-Stadt ist nach Ansicht von Experten der innovativste Wolkenkratzer der Welt: Das von L. Benjamín Romano entworfene Gebäude erhält den Internationalen Hochhaus Preis 2018. Das Gebäude sei "ein meisterhafter ... mehr

Änderung geplant - Trump: Kein US-Pass mehr nur durch Geburt in Amerika

Washington (dpa) - Kurz vor den Kongresswahlen in den USA hat US-Präsident Donald Trump eine weitreichende Änderung im Staatsbürgerschaftsrecht angekündigt - als Signal der Härte gegenüber illegalen Migranten. Er will verhindern, dass Babys von Einwanderern durch ... mehr

Formel 1 – Lewis Hamilton: Schwerer Schicksalsschlag vor WM-Triumph

Wenige Tage vor dem Großen Preis von Mexiko ereilt Lewis Hamilton eine traurige Nachricht. Nach seinem WM-Sieg berichtet er darüber. Der 33 Jahre alte Brite berichtete nach seinem fünften Formel-1-Titel, dass sein Großvater väterlicherseits am 25. Oktober gestorben ... mehr

Migration in die USA: Trump schickt Tausende Soldaten an die mexikanische Grenze

Donald Trump entsendet Tausende Soldaten an die Grenze zu Mexiko. Ihr Befehl: Die Grenze sichern. Doch eigentlich darf das Militär das gar nicht.  US-Präsident Donald Trump hat Migranten aus Mittelamerika auf dem Weg in die USA zur Umkehr aufgefordert ... mehr

Weltmeister Formel 1: Hamiltons Blick gen Himmel - Vettels Verneigung

Mexiko-Stadt (dpa) - Lewis Hamilton verschwand zwischen Regalen und Kühlschränken. Ohne Glamour, ohne Glitzer. Mit beiden Händen hielt er den Union Jack fest, die britische Fahne hatte er sich um den Hals gelegt. Hamilton atmete fern des Trubels an einem historischen ... mehr

Tausende wollen in die USA  - Trump an Migranten: Unser Militär warten auf euch

Washington/Tecún Umán (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat Migranten aus Mittelamerika auf dem Weg in die USA zur Umkehr aufgefordert. An der Südgrenze zu Mexiko warte bereits das Militär auf die Menschen, schrieb Trump auf Twitter. Er sprach erneut von einer Invasion ... mehr

Formel 1: stimmen zum WM-Titel von Lewis Hamilton

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur hat internationale Pressestimmen zum Erfolg von Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton zusammengestellt. GROßBRITANNIEN: "Independent": "Lewis Hamilton hat sein Erbe zementiert, das der Zeit standhalten wird." "Mirror": "Lewis ... mehr

Zusammenstöße mit Polizei: Ein Toter

Knapp 2.000 Menschen aus Mittelamerika sind derzeit auf dem Weg Richtung USA. Nun kam ein Migrant an der Grenze von Guatemala und Mexiko bei Auseinandersetzungen mit der Polizei ums Leben.  Bei der sogenannten Migranten-Karawane in Richtung ... mehr

Formel 1: Vettel zeigt Größe - Hamilton kann Triumph noch nicht fassen

Mexiko-Stadt (dpa) - Lewis Hamilton erzählte im stolzesten Moment seiner bisherigen Formel-1-Karriere voller Respekt von Sebastian Vettel. "Er kam zu mir und sagte: Ich brauche dich nächstes Jahr wieder, um gegen dich zu kämpfen. Er hat seine Größe als Sportler ... mehr

Großer Preis von Mexiko: Lehren aus dem vorzeitigen Titelgewinn von Lewis Hamilton

Mexiko-Stadt (dpa) - Lewis Hamilton hat es wieder geschafft. Zum fünften Mal gewinnt der Brite den WM-Titel in der Formel 1. Erneut ist Sebastian Vettel der Geschlagene. Es gibt Gründe: FERRARI HAT ZU VIELE FEHLER GEMACHT Vettels Arbeitgeber hat sich zu viele ... mehr

Formel 1 - Vettel über Hamilton: "Ich bewundere seine Leistung"

Mexiko-Stadt (dpa) - Sebastian Vettel hat nach der Niederlage im WM-Duell der Formel 1 mit Lewis Hamilton unter anderem über die Gründe für das erneute Scheitern gesprochen. Auszüge aus Vettels Aussagen nach dem Großen Preis von Mexiko: Vettel auf die Frage ... mehr

Formel-1 - Hamilton erneut vorzeitig Weltmeister: Rang vier reicht

Mexiko-Stadt (dpa) - Lewis Hamilton drehte ein paar Kringel mit seinem Weltmeister-Wagen vor den tobenden Zuschauern auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez und parkte seinen Silberfeil vor dem Goldenen Schild für den Champion. Danach nahm der alte und neue und vor allem ... mehr

Aussicht auf 2019: Die neue Formel-1-Generation drängt nach

Mexiko-Stadt (dpa) – Sie sind jung, manche reich, alle haben ein Ziel: Spätestens nach der Zeit von Lewis Hamilton und Sebastian Vettel wollen sie die Formel 1 aufmischen, am besten aber schon vorher. Der britische Superstar und sein deutscher Herausforderer ... mehr

Formel 1 - Ecclestone: Ferrari hat Schuld an Vettels Leistungsabfall

Mexiko-Stadt (dpa) – Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone gibt Ferrari die Schuld am vorentscheidenden Leistungsabfall von Sebastian Vettel im WM-Kampf mit Lewis Hamilton. "Vettel spürte nicht den Rückhalt, den er gebraucht hätte. Er hatte darunter zu leiden ... mehr

Vorschau: Darauf muss man achten beim Großen Preis von Mexiko

Mexiko-Stadt (dpa) - Das kann ein titelwürdiges Rennen werden, Drama und Spektakel inklusive. Lewis Hamilton startet als Dritter, Platz sieben am Ende des Großen Preises von Mexiko reicht dem Briten. Dann ist er wieder Formel-1-Weltmeister ... mehr

Großer Preis von Mexiko: Hamilton kann Fiesta vorbereiten - Red Bull top

Mexiko-Stadt (dpa) - Lewis Hamilton kann die erneute Titel-Fiesta beim Großen Preis von Mexiko vorbereiten. 364 Tage nach seinem WM-Triumph auf dem Autodrómo Hermanos Rodríguez nimmt der britische Formel-1-Superstar das Rennen an diesem Sonntag (20.10 Uhr MEZ) von Platz ... mehr

Marsch durch Mexiko: Polizei stoppt Migranten-Karawane auf Weg Richtung USA

Mexiko-Stadt/Washington (dpa) - Im Süden von Mexiko hat die Polizei die Karawane mit Tausenden Migranten aus Mittelamerika vorerst gestoppt. Beamte blockierten die Landstraße zwischen den Bundesstaaten Chiapas und Oaxaca im Süden des Landes, wie die Zeitung "Milenio ... mehr

Formel 1: Red Bulls WM-Plan für die Zukunft

Mexiko-Stadt (dpa) - Red Bull will nicht so lange leiden wie Ferrari. 2013 holte der Rennstall von Milliardär Dietrich Mateschitz mit Sebastian Vettel seinen bislang letzten WM-Titel. Beim Großen Preis von Mexiko kann Red Bull unter ... mehr

Formel 1 - Kampf um Mexiko-Pole: Vettel vor allem gegen Red Bull

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Herausforderung wird groß für Sebastian Vettel. Vor allem gegen seinen ehemaligen Rennstall Red Bull kämpft der 31 Jahre alte Ferrari-Pilot heute in der Qualifikation um den besten Startplatz für den Großen Preis von Mexiko. Im Training ... mehr

Training zum Rennen in Mexiko: Hamilton hadert, Vettel langsam - Verstappen mit Defekt

Mexiko-Stadt (dpa) - Top-Sieganwärter Max Verstappen bleibt im Gras stehen, Beinahe-Weltmeister Lewis Hamilton klagt über seinen Silberpfeil und WM-Verfolger Sebastian Vettel fährt der Spitze auch hinterher. Schon der Trainingsauftakt zum Großen Preis von Mexiko ... mehr

Nach illegalem Grenzübertritt: Mexikanische Polizei setzt Dutzende Migranten fest

Tapachula (dpa) - Die mexikanische Polizei hat im Süden des Landes Dutzende Migranten aus Mittelamerika in Gewahrsam genommen. Sie hätten illegal den Grenzfluss Suchiate zwischen Guatemala und Mexiko überquert, teilten die Behörden mit. Offiziellen Angaben zufolge ... mehr

Donald Trump: Hunderte weitere Soldaten an Grenze zu Mexiko entsendet

Die Verhinderung illegaler Einwanderung ist das zentrale Thema Donald Trumps. Jetzt entsendet der US-Präsident im Parlaments-Wahlkampf nochmals hunderte Soldaten an die Grenze zu Mexiko. Als Reaktion auf die Massenflucht aus Zentralamerika wollen ... mehr

Formel 1 in Mexiko: Vettel fürchtet kein Dreher-Trauma - Zuspruch von Kollegen

Mexiko-Stadt (dpa) - Sebastian Vettel hat jetzt keine Angst vor einem Dreher-Trauma, die Kollegen nehmen den deutschen Crash-Piloten zudem in Schutz. Von Fast-Weltmeister und Vettel-Bezwinger Lewis Hamilton über den zuletzt von Vettels Manöver leidgeplagten Daniel ... mehr

Marsch Richtung US-Grenze: Trump will Migranten mit Soldaten stoppen

Washington/Pijijiapan (dpa) - Kurz vor der wichtigen Kongresswahl in den Vereinigten Staaten hat US-Präsident Donald Trump seine harte Haltung zur sogenannten Migranten-Karawane unterstrichen. "Angesichts dieses Nationalen Notstandes setze ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018