Sie sind hier: Home > Themen >

Testament

Thema

Testament

Für Todesfall vorsorgen: Digitalen Nachlass übersichtlich regeln

Für Todesfall vorsorgen: Digitalen Nachlass übersichtlich regeln

Berlin (dpa/tmn) – In einer digitalisierten Welt laufen Nutzerkonten weiter, auch wenn der Nutzer schon tot ist. Zu Lebzeiten empfiehlt sich daher ein regelmäßiger Überblick über die eigenen Konten, erklärt die Stiftung Warentest. Für jeden Account sollten ... mehr
Urteil: Testamentsvollstreckung endet erst am 25. Geburtstag

Urteil: Testamentsvollstreckung endet erst am 25. Geburtstag

Düsseldorf (dpa/tmn) - Jungen Erben wird oft ein Testamentsvollstrecker vor die Nase gesetzt. In der Regel läuft dessen Verwaltung des Erbes mit Erreichen eines bestimmten Alters der Erben aus. Doch wann ist das genau der Fall? Die Formulierung "mit Erreichen ... mehr
BGH-Urteil: Auch enterbte Angehörige dürfen das Testament sehen

BGH-Urteil: Auch enterbte Angehörige dürfen das Testament sehen

Karlsruhe (dpa) - Auch enterbte Angehörige haben ein Recht, das Testament zu sehen. Warum sie das möchten, habe keine Rolle zu spielen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Die zuständige Aufsichtsbehörde muss demnach den Notar von seiner ... mehr
Testament zerrissen: Gilt jetzt die gesetzliche Erbfolge?

Testament zerrissen: Gilt jetzt die gesetzliche Erbfolge?

Testamente gibt es oft in doppelter Ausführung – eines beim Erblasser, eines beim späteren Erben. Doch was gilt, wenn sich der Vererbende umentscheidet und sein Testament zerreißt? Manche Erblasser verfassen mehrere, inhaltlich identische Testamente. Wollen sie ihren ... mehr
Erbstreit - Testamentsänderung: Alle Originale müssen vernichtet werden

Erbstreit - Testamentsänderung: Alle Originale müssen vernichtet werden

München (dpa/tmn) - Manche Erblasser verfassen mehrere, inhaltlich identische Testamente. Wollen sie ihren letzten Willen später ändern, reicht es aber nicht, nur eines der Originale zu vernichten. Nach Ansicht des Oberlandesgericht München ist das kein wirksamer ... mehr

Schulden geerbt: Das sollten Sie wissen

Ganz ohne Risiko ist ein Erbe häufig nicht. Der Grund: Der Nachlass kann überschuldet sein. Was Sie beachten sollten, damit Sie im Fall eines Falles nicht privat haften müssen. Erben – das setzen viele damit gleich, dass ein ordentlicher Betrag auf dem Konto eingeht ... mehr

Gegenseitige Erbeinsetzung: Erbfolge in gemeinschaftlichem Testament klar regeln

München (dpa/tmn) - Ehegatten nutzen oft die Möglichkeit, ein gemeinschaftliches Testament zu errichten. Häufig regeln sie dabei nur die Erbfolge nach dem Tod beider Ehegatten. Was viele dabei nicht bedenken: In diesem Fall tritt nach dem Tod des Erstversterbenden ... mehr

Mein letzter Wille: Warum Singles ein Testament brauchen

München (dpa/tmn) - Ledig, kinderlos und alleinstehend - und dann? Wer erbt, wenn ein Single stirbt? "Die gesetzlichen Erben sind dann die Eltern des oder der Verstorbenen", erklärt Anton Steiner, Fachanwalt für Erbrecht in München. Mit einem Testament lassen ... mehr

Testament: Erbschein kann wegen krakeliger Handschrift entzogen werden

München (dpa/tmn) - Das Schriftbild kann bei einem Testament eine entscheidende Rolle spielen. Denn wenn das Schriftbild allzu krakelig ist, können Zweifel daran bestehen, dass der Erblasser das Testament tatsächlich eigenhändig geschrieben hat. Das zeigt ein Urteil ... mehr

Steuererklärung: Diese Pflichten gelten für Erben

Trauernde Angehörige müssen sich auch mit dem Finanzamt auseinandersetzen. Die Behörde erwartet möglicherweise eine Einkommensteuererklärung. Diese kann Erben zusätzliches Geld bringen – oder kosten. Jeder muss Steuern zahlen, sogar über den Tod hinaus. Die meisten ... mehr

Erbrechts-Tipp: Testierfähigkeit muss von Facharzt begutachtet werden

München (dpa/tmn) - Wird die Testierfähigkeit des Erblassers bezweifelt, muss das Nachlassgericht ein Gutachten einholen. Eine solche Begutachtung ist grundsätzlich Fachärzten für Psychiatrie vorbehalten, erklärt dieArbeitsgemeinschaft Erbrechtdes Deutschen ... mehr

Erbschaft für die AfD – Polizei findet Testament

Erst kürzlich hat ein verstorbener Ingenieur aus Niedersachsen der AfD mehrere Millionen Euro vermacht. Nun kommt ein weiteres Testament ans Tageslicht – wieder zugunsten der Partei.  Die  AfD hat neben den Millionen eines Ingenieurs aus Niedersachsen ... mehr

Steuern sparen - Berliner Testament: Den Partner richtig absichern

Berlin (dpa/tmn) - Geht es um die Regelung des Erbes, setzen viele auf ein Testament. Damit haben es die Erblasser in der Hand, wie ihr Vermögen nach ihrem Tod verteilt werden soll. "Von Eheleuten beziehungsweise eingetragenen Lebenspartnern, die ein Testament ... mehr

Berliner Testament: So sichern Sie Ihren Partner richtig ab

Paare sichern sich oft mit einem Berliner Testament gegenseitig ab. Der Vorteil: Diese Regelung ist klar und einfach. Der Nachteil: Das Finanzamt bekommt oft mehr, als es müsste. Geht es um die Regelung des Erbes, setzen viele auf ein Testament. Damit haben ... mehr

Verbraucher: 5 Fehler beim Verfassen eines eigenhändigen Testaments

Es gibt in aller Regel zwei Möglichkeiten, den letzten Willen zu verfassen: Entweder macht das ein Notar, oder man selbst. Dabei gibt es ein paar Punkte zu beachten, sonst ist der letzte Wille nichtig. 1. Komplett selbst schreiben: Ein eigenhändiges Testament muss immer ... mehr

Hamburg: Amt erklärt 80-Jährige für tot – doch sie lebt!

In Hamburg hat eine 80 Jahre alte Frau vom Amt ihren Tod beurkundet bekommen – obwohl sie noch quicklebendig war. Für die Seniorin hatte das unangenehme Folgen. Die Behörden sprechen von einem Irrtum.  Schreck für eine 80-jährige Hamburgerin: Obwohl die Frau noch lebte ... mehr

Handschriftliches Testament: Wann ist ein Gutachten nötig?

Hat der Erblasser sein Testament selbst geschrieben? Um das einzuschätzen, muss man die Schrift gut kennen – oder einen Experten hinzuziehen. Ein Gerichtsurteil entschied nun, wann das nötig ist.  Den letzten Willen kann man auch in einem handschriftlich verfassten ... mehr

Erbrechts-Tipp: Gutachten zu eigenhändigem Testament nur im Einzelfall

München (dpa/tmn) - Den letzten Willen kann man auch in einem handschriftlich verfassten Testament kundtun. Später hängt viel daran, ob die Schrift eindeutig dem Erblasser zugeordnet werden kann. Doch selbst wenn Angehörige die Echtheit bezweifeln ... mehr

Ein Ehegattentestament hat nicht nur Vorteile

Der gemeinsam verfasste letzte Wille ist ein Zeichen des Vertrauens unter Eheleuten. Ehegattentestamente, zu denen auch das beliebte Berliner Testament gehört, können aber auch eine Fessel für den überlebenden Partner sein. In guten wie in schlechten Zeiten ... mehr

Vermächtnis und Erbe: Was ist der Unterschied?

Bei der Verteilung des Nachlasses machen die meisten Menschen zwischen den beiden Worten keinen Unterschied. Den gibt es dennoch, etwa beim bürokratischen Aufwand. Fragen und Antworten zu Besonderheiten des Vermächtnisses. Wann ist ein Legat hilfreich? Zum Beispiel ... mehr

Kaiserin Sissis letzter Wille: Wie ihr Erbe bis heute Flüchtlingen hilft

Über die österreichische Kaiserin Elisabeth werden viele Geschichten erzählt. Nur wenig bekannt ist, dass Sissis Testament bis zum heutigen Tag Auswirkungen hat. Für die kaiserliche Familie hatte Sissi fast nur Spott übrig. "Ihr lieben Völker im weiten Reich ... mehr

Erbrechts-Tipp: Testamentsvollstrecker kann sich vertreten lassen

Berlin (dpa/tmn) - Damit es keinen Streit zwischen Erben gibt, kann ein Testamentsvollstrecker den Nachlass verwalten. Normalerweise muss er die ihm übertragenen Aufgaben selbst ausführen. Für einzelne Aufgaben dürfen aber auch Testamentsvollstrecker die Hilfe ... mehr

Stolperfallen für Paare bei der Immobilienfinanzierung

Viele Paare träumen von den eigenen vier Wänden. Die Finanzierung ist ein Langzeitprojekt. Manchmal überdauert sie die Beziehung. Wenn nicht vorgesorgt wurde, kann es teuer werden – und zwar für beide Partner. Der Kauf des Eigenheims ist für Paare die größte finanzielle ... mehr

AfD: Partei erwartet offenbar Riesenerbschaft

Die AfD bekommt weniger Mitgliedsbeiträge und weniger Spenden als die anderen Parteien. Der Schatzmeister setzt große Hoffnungen auf Erbschaften – und macht eine spektakuläre Ankündigung. Die AfD rechnet offenbar mit einer großen Erbschaft. Das sagte Bundesschatzmeister ... mehr

Erbschein: Wann dieser erforderlich ist wie viel er kostet

Der Erbschein ist ein amtliches Dokument, mit dem sich Erben als solche  ausweisen. Er ist wichtig im Rechtsverkehr und bei der Informationen über den Vermögenstand des Erblassers. Verstirbt ein naher Angehöriger, gibt es viel zu regeln – unter anderem ... mehr

Pflichtteil beim Erbe: Anspruch, Höhe, Anrechnung und Entzug

Jeder kann seine Erben frei bestimmen. Angehörige wie Kinder und Ehepartner können zwar enterbt werden, haben aber  Anspruch auf einen Pflichtteil.  Aber so einfach ist das nicht. Wir klären auf. Das deutsche Erbrecht ist kompliziert. In der gesetzlichen Erbfolge ... mehr

Vormund benennen: Wie Eltern für ihren Tod vorsorgen

Wer kümmert sich um mein minderjähriges Kind, wenn ich sterbe? Diese Frage sollten sich Eltern so früh wie möglich stellen und Vorsorge treffen. Viele Eltern verdrängen den Gedanken, dass sie plötzlich sterben könnten. Dabei ist es wichtig, früh Vorsorge ... mehr

Was kostet eine Bestattung? Die Kosten im Detail

Beerdigungen können auf unterschiedliche Arten erfolgen. Ob Feuer-, Erd- oder Seebestattungen, eines ist allen gemein: Sie kosten viel Geld. Vieles hängt von den Wünschen des Verstorbenen ab. Bei einem Todesfall gibt es viel zu regeln – darunter auch die Beerdigung ... mehr

Das Berliner Testament – Die Vor-und Nachteile

Nicht selten kommt es rund um die Erbschaft zum Streit: Wer erbt wann und was? Das Berliner Testament soll Klarheit schaffen. Ehepartner setzen das Dokument auf, wenn sie sich gegenseitig zu Alleinerben machen wollen. Kinder gehen erstmal leer aus. Es gibt jedoch einige ... mehr

Stiften oder Fördern: Mit dem Erbe Gutes tun

Berlin (dpa/tmn) - Mit dem Tod soll es nicht ganz vorbei sein: Viele Menschen wollen etwas Bleibendes hinterlassen. Möglichkeiten, mit dem Vermögen nach dem Tod noch Gutes zu bewirken, gibt es viele. Erblasser können zum Beispiel einer Stiftung oder einem ... mehr

Testament hinterlegen: zwei Wege zur amtlichen Verwahrung

Wer sein Erbe regeln will, macht ein Testament. Doch wo wird das Dokument hinterlegt? Und was gibt es alles zu beachten? Für die amtliche Verwahrung gibt es zwei Wege. Erster Weg: Der Notar verfasst das Testament mit Ihnen Einer der Wege führt über einen Notar ... mehr

Vier Erbrechtsmythen im Faktencheck

Der Partner erbt immer automatisch, enterbte Kinder bekommen nichts. Und ein Testament ist in jedem Fall zwingend nötig, um den Wunsch des Verstorbenen festzuhalten. Wirklich? Nicht unbedingt. Bei dem Thema Erben gibt es so manche Irrtümer. Es könnte so einfach ... mehr

Ehepartner-Testament: Ändert sich die Erbfolge bei gemeinsamen Tod?

Ehepartner, die sich gegenseitig als Erben einsetzen, können auch den Fall regeln, wenn sie zur gleichen Zeit sterben. Dabei gilt es einiges zu beachten, sonst kann sich die Erbfolge unerwartet verschieben. Bestimmt ein Ehepaar im gemeinsamen Testament Erben ... mehr

Stiftung Warentest: Test – Dieser Weichspüler macht die Wäsche nicht weich

Die Stiftung Warentest hat Weichspüler ins Labor geschickt. Sie wollte wissen, ob sie die Wäsche wirklich weich und knitterfrei machen und die Textilfasern schonen. Das Ergebnis: Nicht alle halten ihre Versprechen. Die Stiftung Warentest ... mehr

Erbrechts-Tipp: Von Eheleuten im Testament festgelegter Erbe gilt

Brandenburg (dpa/tmn) - Ehegatten können sich in einem gemeinschaftlichen Testament gegenseitig zu Erben einsetzen und bestimmen, wer nach dem Tod von beiden erben soll. Stirbt einer der Partner, kann der andere diese gemeinsam getroffene Festlegung nicht ... mehr

Rumänisch oder deutsch?: Testament zeigt, welches Landesrecht gelten soll

Köln (dpa/tmn) - Das Leben zwischen zwei Staaten kann nach dem Tod Fragen aufwerfen: Bei einem Erbfall gilt in der Regel das Recht des Landes, in dem der Verstorbene zur Zeit seines Todes lebte. Ausnahmsweise kann aber das Recht des anderen Landes gelten ... mehr

Erbrechts-Tipp: Unter Schmerzmitteln unterschriebenes Testament ist gültig

Koblenz/Berlin (dpa/tmn) - Ein Erbvertrag, der zwei Tage vor dem Tod des Erblassers auf dem Sterbebett geschlossen wird, kann trotz erheblicher Schmerzmitteleinnahme wirksam sein. Um den Willen zum Abschluss des Vertrags auszudrücken, reicht es, wenn der Erblasser ... mehr

Erbrecht: Können Sie eine Ausschlagung rückgängig machen?

Hinterbliebene können ein Erbe ausschlagen. Doch was passiert, wenn sie diese Entscheidung bereuen? Eine aktuelle Gerichtsentscheidung zeigt eine Handlungsmöglichkeit.  Hat ein Verstorbener keine Regelungen für sein Erbe getroffen, gilt die gesetzliche Erbfolge ... mehr

So können Sie konkrete Vermögensgegenstände vererben

In manchen Testamenten werden einzelne Vermögensgegenstände verteilt. Nach deutschem Recht ist das aber nicht so einfach möglich. Was das für Erblasser und Erben bedeutet.  Hat eine Erblasserin etwa alle Bedachten einheitlich als Erben bezeichnet ... mehr

BGH: "Erbe nur bei gleichzeitigem Tod" ist wörtlich zu nehmen

Karlsruhe (dpa/tmn) - Bestimmt ein Ehepaar im gemeinsamen Testament Erben nur für den Fall, dass sie beide gleichzeitig sterben, haben diese Erben keine besonderen Rechte, falls ein Ehepartner später stirbt. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Fall entschieden ... mehr

Nicht alles: Vermächtnisnehmer haben im Erbfall nicht die ganze Auswahl

Bamberg (dpa/tmn) - Eine testamentarische Verfügung, die der Ehefrau zugesteht, dass sie sich "aus dem Besitz" des Erblassers "nehmen oder behalten kann, was immer sie auch will", erlaubt dieser nicht, sich den gesamten Nachlass zu nehmen ... mehr

Unterschrift gefälscht: Ist das Testament trotzdem wirksam?

Mit einem Testament bestimmen Sie, wer Ihr Erbe erhält. Ehepartner können ihren Nachlass gemeinsam regeln – und auch beide den letzten Willen unterschreiben. Ein Gerichtsfall zeigt, was bei einer Fälschung mit dem Erbe passiert. Ehepartner können ihr Testament gemeinsam ... mehr

Alles für den Partner?: So regeln kinderlose Ehepaare ihr Erbe

München (dpa/tmn) - Der Irrtum ist weit verbreitet: Viele kinderlose Ehepaare glauben, dass beim Tod des einen Partners der andere automatisch Alleinerbe ist. Doch das ist nicht automatisch so. Wenn Ehepaare sich nicht gegenseitig abgesichert haben und dies nicht ... mehr

Erbrecht: Erbberechtigte können auf Pflichtteil verzichten

Bremen (dpa/tmn) - Wer durch ein Testament oder einen Erbvertrag von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen ist, hat als direkter Angehöriger weiterhin Anspruch auf den Pflichtteil. Darauf macht die Bremer Notarkammer aufmerksam. Dieser entspricht ... mehr

Nach Todesfall: Wie lange bleiben Bankkonten bestehen?

Todesfälle bringen den Angehörigen zusätzlich zur Trauer belastende Bürokratie: Die Beerdigung ist zu organisieren und die Erbschaft muss geklärt werden. Doch was passiert eigentlich mit den Konten des Verstorbenen? Rente, Miete, Telefon, Versicherungen: Solche ... mehr

Hinweis in der Brieftasche: Vorsorgedokumente immer gut aufbewahren

Berlin (dpa/tmn) - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind wichtige Dokumente, die im Notfall schnell gebraucht werden. Mit einer Vorsorgevollmacht kann eine Vertrauensperson ausgewählt werden, die bei vorübergehender oder dauerhafter ... mehr

Rudi Assauer († 74): Testament enthüllt – Erbe geht an Tochter Bettina

Rudi Assauer verstarb im Februar. Der ehemalige Fußballprofi hinterlässt zwei Töchter. In seinem Testament wurde aber nur eine von beiden bedacht.  Nach einer langen Alzheimer-Erkrankung starb der Rudi Assauer im Alter von 74 Jahren. Die ganze Fußballwelt trauerte ... mehr

Klarheit nach Spekulationen um Rudi Assauers Erbe

Töchter erben nicht zu gleichen Teilen: Klarheit nach Spekulationen um Rudi Assauers Erbe. (Quelle: SAT.1) mehr

Tod im Ausland: Das ist beim Erbe zu beachten

Gilt im Todesfall das deutsche Recht oder das der Wahlheimat? Wer etwas hinterlassen möchte, kann zu Lebzeiten verschiedene Unsicherheiten für seine Erben beseitigen. Erbschaft innerhalb der EU Zwar ist seit August 2015 eine EU-Erbrechtsverordnung anwendbar ... mehr

Mythen im Faktencheck: Wie man Vermögen ohne Ärger vererbt

Berlin (dpa/tmn) - Es könnte so einfach sein: Wer kein Testament aufsetzt, für den greift die gesetzliche Erbfolge. Doch das Gesetz regelt den Nachlass nicht immer so, wie es sich Erblasser vorstellen. Vier typische Irrtümer - und was wirklich stimmt: 1. Erblasser ... mehr

Aldi-Erben unterliegen vor Bundesverwaltungsgericht

Die Erben von Gründersohn Berthold Albrecht haben im Rechtsstreit um Aldi Nord eine Niederlage kassiert. Ihr Einfluss auf den Discounter bleibt damit gering. Die Erben des 2012 verstorbenen Aldi-Gründersohns Berthold Albrecht haben im Rechtsstreit um die Macht ... mehr

Erbenstellung: Strafklausel beim Pflichtteil greift nicht immer

Ehepartner setzen sich in einem gemeinschaftlichen Testament oft wechselseitig zu Erben ein. Als Schlusserben werden in der Regel die Kinder benannt. Meist wird dann noch eine Pflichtteilsstrafklausel verwendet. Diese besagt, dass das Kind, wenn es bereits im ersten ... mehr

Plan B: Darum sind Ersatzerben im Testament wichtig

Wer soll was bekommen? Das ist die entscheidende Frage beim Schreiben eines Testaments. Dabei sollten Erblasser möglichst an alles denken. Selbst daran, dass der eigentliche Erbe den Nachlass möglicherweise gar nicht will oder das Erbe nicht antreten kann. Der letzte ... mehr

Welches Testament ist für Sie das richtige?

Bargeld, Immobilien oder Wertgegenstände – wer soll nach dem Tod was bekommen? Sich über den letzten Willen rechtzeitig Gedanken zu machen, ist sinnvoll. Doch welche Form des Testaments ist für Sie geeignet? Ein Testament kann handschriftlich abgefasst ... mehr

Welche Erben ein Testament anfechten dürfen

Ein Streit ums Erbe schlägt mitunter hohe Wellen. Manch einer geht gar so weit, das Testament anfechten zu wollen. Doch dafür muss er gute Gründe haben. Ein naher Angehöriger ist gestorben, jetzt wird sein Testament eröffnet. Mitunter fallen Hinterbliebene in solchen ... mehr
 
1


shopping-portal