t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungStars

Robert Geiss: Unfall in Dubai mit dieser Millionenjacht verursacht


Mit dieser Millionenjacht kam es zu dem Unfall in Dubai

Von t-online, ecke, sow

Aktualisiert am 05.12.2023Lesedauer: 2 Min.
"Arschkarte gezogen": Luxusjacht der Geissens in den Sand gesetzt. (Quelle: Glomex)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Robert und Carmen Geiss stecken in den Schlagzeilen, weil die Jacht der Millionäre in den Sand gesetzt wurde. Ein Blick auf das Modell zeigt den enormen Luxus dahinter.

Nachdem Robert und Carmen Geiss das Formel-1-Rennen in Abu Dhabi besucht hatten, kam es zu einem Zwischenfall auf hoher See. Als die RTLzwei-Darsteller mit ihrer Jacht zurück in den Hafen von Marina einfuhren, steuerte die "Indigo Star 1" unkontrollierbar Richtung Land und blieb im Sand stecken. Auf Instagram machte der 59-Jährige seinem Ärger danach Luft. Ob es sich um ein Versagen des Kapitäns oder um einen technischen Defekt handelte, müsse noch herausgefunden werden.

Klar ist: Es handelt sich nicht um ein kleines Boot, sondern um eine üppige Luxusjacht. Laut der Website "Superyachtfan" ist sie 38 Meter lang und soll einen Wert von ca. 4,6 Millionen Euro haben. Klar, dass Robert Geiss die nicht gerne in den Sand setzt.

Insgesamt bietet das 1995 erbaute Schiff mit fünf Kabinen an Bord Platz, um bis zu zehn Gäste zu beherbergen. Hinzu kommen weitere Kabinen, um bis zu sieben Besatzungsmitglieder mitzunehmen. Das insgesamt 310 Tonnen schwere Gefährt kann eine Höchstgeschwindigkeit von 24 Knoten, umgerechnet also ca. 44 Kilometer pro Stunde, erreichen.

Während Robert Geiss noch nach der Ursache des Unfalls sucht, kommen unter seinen 608.000 Instagram-Followern überwiegend kritische Stimmen auf. "Also so bekommen wir den Klimawandel nie gestoppt" schrieb eine Nutzerin. "Wir haben fast einen Meter Neuschnee. Weiß nicht, wie ich morgen auf die Arbeit kommen soll. Finde es beruhigend, dass jeder so seine Problemchen hat", heißt es in einem ironisch gemeinten Kommentar eines anderen Nutzers.


Abonnieren auf Spotify | Apple Podcasts | YouTube || Transkript


"Die 100 Millionen Euro habe ich voll"

Ein weiterer erkundigte sich scherzhaft, ob er den Geissens nun "Geld spenden" müsse. Doch ob das wirklich vonnöten ist, darf bezweifelt werden. Oder ist das Luxusschiff etwa gar nicht im Besitz von Robert Geiss? Auf der Jacht ist ein Werbeaufdruck seiner Modemarke "Roberto Geissini" zu sehen. Bei dem Fashion-Label heißt es dann passenderweise auf der Homepage: "Roberto Geissini ist ein exklusives Fashion-Label vom Besitzer der Indigo Star I: Robert Geiss." Alles ganz einfach also?

So eindeutig scheinen die Besitzverhältnisse nicht zu sein. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, ist die Jacht im Besitz des luxemburgischen Unternehmens Ghost Shipping Company S.A. Robert Geiss besitzt Anteile an der Firma, doch wie hoch diese sind, sei unklar. Leisten könnte sich der Unternehmer ein solches Schiff aber auch in Eigenregie. "Die 100 Millionen Euro habe ich voll. Das ist die Rente, das ist die Basis, damit ich auch mit 70 Jahren noch ruhig leben kann", sagte Robert Geiss Ende vergangenen Jahres in einem Podcast. Allein durch sein ehemaliges Modelabel Uncle Sam habe er Unmengen an Geld verdient.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website