Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Karl Lagerfeld mit 85 Jahren gestorben: So reagieren die Promis

Reaktionen auf Tod von Karl Lagerfeld  

"Durch dich habe ich mich wie eine Prinzessin gefühlt"

Von Patrick Diekmann

20.02.2019, 07:09 Uhr
 (Quelle: imago/Panoramic)
Karl Lagerfeld: Das Leben des Modezaren

Was wäre die Modewelt ohne Karl Lagerfeld? Es gibt kaum einen Designer der die Haute Couture der letzten Jahrzehnte mehr geprägt hat. Im Alter von 85 Jahren ist der deutsche Modezar in Paris gestorben. (Quelle: t-online.de)

Karl Lagerfeld: Das war das Leben des großen Modezaren. (Quelle: t-online.de)


Karl Lagerfeld hat mehr als 50 Jahre lang die Modewelt beherrscht. Der Nachwelt hinterlässt er Traumkreationen und das Bild einer Stilikone. Das Netz reagiert mit großer Trauer auf seinen Tod.

Schwarze Sonnenbrille, weißer Mozartzopf, steifer Vatermörderkragen und Ringe an jedem Finger: So kannte Karl Lagerfeld die ganze Welt. Seinen fast schon maskenhaften Stil hat er zu seinem Markenzeichen gemacht. Mehr als 50 Jahre lang entwarf Deutschlands wichtigster Mode-Export Kleider für die größten Modehäuser, darunter auch den Italiener Fendi. Lagerfeld hat königliche Körper in Traumkreationen gehüllt und Outfits für Pop-Stars wie Madonna und Kylie Minogue entworfen.

Nun ist Karl Otto Lagerfeld tot. Er starb im Alter von 85 Jahren am Dienstagmorgen im American Hospital in Paris. Am Abend zuvor wurde er als Notfall in die Klinik eingeliefert. Die Ursache seines Todes ist bisher noch nicht bekannt.

Im Netz überschlagen sich die Reaktionen. Die Welt reagiert mit großer Trauer auf den Tod des Modezaren:

Karl Lagerfeld hatte in seiner Laufbahn zahlreiche Models, die er gefördert hat. Darunter war auch Lily Allen. ""Durch dich habe ich mich wie eine Prinzessin gefühlt. Ich habe nie ganz verstanden, was du in mir gesehen hast, aber ich bin für immer dankbar für die Unterstützung. Ruhe In Frieden Karl, du warst ein wahres Genie und wird so sehr vermisst werden", schreibt das Model auf Instagram.

Auch die ehemalige Lagerfeld-Muse Claudia Schiffer trauert: Karl war mein Zauberstaub, er hat mich von einer schüchternen Deutschen in ein Supermodel verwandelt. Er brachte mir etwas über Mode, Stil und Überleben in der Modebranche bei. Was Warhol für Kunst war, war er für Mode. Er ist unersetzlich. Er ist die einzige Person, die Schwarz und Weiß bunt machen kann! Ich werde ihm auf ewig dankbar sein."

Die Anteilnahme erstreckt sich über die Modewelt hinaus. Politiker, Schauspieler und Musiker nehmen Abschied von Karl Lagerfeld. "Karl #Lagerfeld war ein großer Schöpfergeist, ein Botschafter des kreativen Deutschlands und wunderbar exzentrisch. Im Himmel werden nun alle neu eingekleidet", würdigt FDP-Chef Christian Lindner den Designer.

Da herrscht Einigkeit mit CDU Generalsekretär Paul Ziemiak: "Mit seinem außergewöhnlichen Talent und seiner Passion für #Mode prägte Karl #Lagerfeld die Branche für Jahrzehnte. Eine Ära geht zu Ende. Ruhe in Frieden!"

Dabei geht es oft um Lagerfelds Lebenswerk und seine Bedeutung für die Modewelt. "Die Modewelt hat einen seiner einflussreichsten Designer verloren", meint Schauspieler Antonio Banderas.

Auch die Designerin und die ehemalige Sängerin Victoria Beckham findet emotionale Worte: "So traurig das zu hören. Karl war ein Genie und immer so freundlich und großzügig zu mir, sowohl persönlich als auch beruflich. Ruhe in Frieden."

Ähnlich, wie ihr Mann David Beckham. "Evolution ist das Geheimnis für den nächsten Schritt – Ruhe in Ruhe, Karl Lagerfeld ❤", postet der ehemalige Fußballstar.

Kurioserweise äußert sich auch Karl Lagerfeld auf Instagram. Dabei handelt es sich allerdings um seine Firma: "Er war einer der einflussreichsten und berühmtesten Designer des 21. Jahrhunderts ... Angetrieben von einer phänomenalen Kreativität, war Karl leidenschaftlich, kraftvoll und neugierig. Er hinterlässt ein außergewöhnliches Erbe als einer der größten Designer unserer Zeit, und es gibt keine Worte, um auszudrücken, wie sehr er vermisst werden wird."

Bewegende Worte von seinen ehemaligen Kollegen. Auch die Modefirma Chanel spricht von "tiefer Trauer".
    

    
Langjährige Mitarbeiter wollte Lagerfeld in seinem Nachlass bedacht haben. Niemand, der über Jahre für ihn tätig sei, solle je wieder mit einem anderen arbeiten müssen, sagte Lagerfeld in einem Interview. In der Mode hinterlässt er eine kaum zu füllende Lücke. Ein Paris ohne Karl kann und mag man sich kaum vorstellen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal