Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Berichte: Schüsse auf Team von Rapper Booba – mehrere Verletzte

Angriff auf "König des Raps"  

Berichte: Schießerei bei Rap-Dreharbeiten in Frankreich

21.08.2019, 13:17 Uhr | dpa, sth

Berichte: Schüsse auf Team von Rapper Booba – mehrere Verletzte. Booba in Gabun: Der Rapper zählt zu den erfolgreichsten französischen Rappern. (Archivbild) (Quelle: imago images/PanoramiC)

Booba in Gabun: Der Rapper zählt zu den erfolgreichsten französischen Rappern. (Archivbild) (Quelle: PanoramiC/imago images)

In Frankreich gilt Booba als "König des Raps". Sein neuer Videoclip entsteht derzeit in einem Lagerhaus bei Paris. Doch in der Nacht zum Mittwoch wurde das Team offenbar brutal überfallen. 

Bei Dreharbeiten zu einem Videoclip des französischen Rappers Booba haben Bewaffnete übereinstimmenden Berichten zufolge das Feuer eröffnet. Mehr als ein Dutzend Angreifer hätten das Team von Booba in der Nacht zu Mittwoch angegriffen, berichtete unter anderem der französische Sender Europe 1. Booba habe sich zu dem Zeitpunkt nicht mehr in dem verlassenen Lagerhaus in Aulnay-sous-Bois bei Paris aufgehalten.

Medien berichten: Mehrere Menschen verletzt

Mehrere Menschen seien bei der Attacke verletzt worden, die Angreifer hätten geschossen und seien mit Baseballschlägern auf das Team losgegangen. Dem Sender BFMTV zufolge wurde Boobas Manager angeschossen, der Regisseur des Videoclips ist am Kopf verletzt worden.


Booba zählt zu den erfolgreichsten französischen Rappern. Einer seiner bekanntesten Songs heißt "Tombé pour elle". Der 42-Jährige arbeite unter anderem mit Stars wie US-Rapper 50 Cent zusammen.

In der Vergangenheit hatte er bereits mehrfach Streit mit anderen Musikern. Er ist seit den frühen 2000ern erfolgreich.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal