Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Schwangere Sarah Harrison bricht zusammen – ist Oliver Pocher schuld?

YouTuberin ist schwanger  

Nach Pochers Kritik: Sarah Harrison bricht zusammen

24.03.2020, 13:40 Uhr | rix, t-online.de

Schwangere Sarah Harrison bricht zusammen – ist Oliver Pocher schuld?. Oliver Pocher und Sarah Harrison: Der Comedian hat das ehemalige Bachelor-Babe kritisiert. (Quelle: imago images)

Oliver Pocher und Sarah Harrison: Der Comedian hat das ehemalige Bachelor-Babe kritisiert. (Quelle: imago images)

Sarah Harrison bangt um die Gesundheit ihres ungeborenen Kindes. Die 28-Jährige hat einen Zusammenbruch erlitten, musste von einem Notarzt behandelt werden. Schuld daran sei die Hetze von Comedian Oliver Pocher.

Nach dem Streit mit Michael Wendler hat sich Oliver Pocher neue Opfer gesucht. Aktuell auf seiner Abschussliste ganz oben: Influencer, die sich in Zeiten der Ausbreitung des Coronavirus falsch verhalten. Unter anderem kritisierte der Comedian Ex-Bachelor-Babe Angelina Heger, Katzenberger-Schwester Jenny Frankhauser und YouTube-Star Sarah Harrison.

"Es ist alles andere als in Ordnung"

Letzter ging der Stress mit Oliver Pocher so nah, dass sie jetzt einen Kreislaufzusammenbruch erlitten hat und zum Notarzt musste, wie ihr Mann Dominic Harrison seinen Fans verrät. "Es ist alles andere als in Ordnung", beginnt er seine Story auf Instagram. "Sarah geht es aktuell gesundheitlich nicht so gut, das hat rein gar nichts mit dem scheiß Virus da draußen zu tun, sondern lediglich mit dem, was hier auf Social Media praktiziert wird."

Der von Covid-19 infizierte Oliver Pocher hatte sich vor wenigen Tagen darüber aufgeregt, dass Sarah und Dominic Harrison unbekümmert in Dubai Urlaub machten, obwohl das Coronavirus bereits am Ausbreiten war. Daraufhin hatten mehrere Anhänger des Comedians dem YouTube-Paar unzählige böse Nachrichten geschickt.

"Die Hassnachrichten, die Sarah bekommen hat, sind ihr sehr nahe gegangen", so Dominic weiter. "Woraufhin Sarah Herrn Pocher eine private Nachricht geschrieben hat – von Mensch zu Mensch. Um ihm einfach klarzumachen, wie die Sachlage ist, wie es ihr auf die Psyche geht, wie es ihr gesundheitlich dadurch geht und wie es unserem ungeborenen Kind geht."

Sarah Harrison bei Notarzt

Oliver Pocher habe auf die Nachricht geantwortet und gesagt, dass sich das Thema für ihn erledigt habe. Doch nur wenige Stunden später hatte der Comedian ein weiteres Video veröffentlicht. Daraufhin habe Dominics schwangere Frau einen Kreislaufzusammenbruch erlitten. Sarah habe "die ganze Nacht über Unterleibsschmerzen im Bauch" gehabt. Am nächsten Tag sei sie beim Notarzt gewesen, der ihr Ruhe verordnet habe.

Für Dominic Harrison hört der Spaß nun auf. "Zu dem Zeitpunkt, als Oliver Pocher gewollt mit der Gesundheit meiner schwangeren Frau und meines ungeborenen Kindes gespielt hat, wurde es von einer allgemeinen Unterhaltung zu einem persönlichen Angriff", so der 28-Jährige. "Ich hoffe sehr, dass das letzte Mal war, dass ich über diesen Menschen sprechen muss." 

Oliver Pocher kontert mit Video

Auch Oliver Pocher hat sich dazu mittlerweile geäußert. Auf Instagram teilt der 42-Jährige ein elfminütiges Video, in dem er seine Sicht der Dinge erklärt. Wie es dazu kam und warum es so ausgeartet ist, sehen Sie im Clip auf Instagram. 

Zum Zusammenbruch sagt Oliver Pocher: "Dominic Harrison will mir mehr oder weniger den ungünstigen Verlauf der Schwangerschaft seiner Frau anhängen, dass ich daran Schuld bin. Dass ist das Ekelhafteste, was man machen kann, eine schwangere Frau vorschieben. Ich habe daran keine Schuld!"

Es tue ihm leid, dass es Sarah nicht gut gehe. Den Harrisons wünsche er trotzdem nur "das Beste". Oliver Pocher und seine Frau befinden sich aktuell in Quarantäne. Amira hatte sich zuerst mit Covid-19 infiziert, danach der Comedian.

So hat Oliver Pocher sein Testergebnis verkündet

Hat das Coronavirus: Hier verkündet Oliver Pocher sein Testergebnis und wendet sich mit deutlichen Worten an alle Zuschauer. (Quelle: t-online.de)

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal