Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Michael Wendler: Packt sein Ex-Vertrauter im Dschungelcamp aus?

RTL soll Interesse haben  

Michael Wendler: Packt sein Ex-Vertrauter im Dschungel aus?

10.08.2021, 16:52 Uhr | jdo, t-online

Michael Wendler: Packt sein Ex-Vertrauter im Dschungelcamp aus?. Michael Wendler: Der Sänger lebt aktuell in den USA. (Quelle: IMAGO / POP-EYE)

Michael Wendler: Der Sänger lebt aktuell in den USA. (Quelle: IMAGO / POP-EYE)

Der Schlagerstar hat nicht nur Schulden bei seinem ehemaligen Reisemanager, Timo Berger hat auch noch eine persönliche Rechnung mit Michael Wendler offen – und einiges zu erzählen.

Im vergangenen Jahr nahm Claudia Norberg an der 14. Staffel des RTL-Formats "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" teil und plauderte im Camp auch private Details über ihren Ex-Mann Michael Wendler und ihre Ehe aus. Nun könnte der Schlagerstar erneut Thema im australischen Busch werden, denn für die nächste Staffel, die für Anfang 2022 geplant ist, soll sein ehemaliger Vertrauter Timo Berger im Gespräch sein. Das will die "Bild"-Zeitung aus Senderkreisen erfahren haben.

"Zu Namensspekulationen äußern wir uns nicht", erklärte ein RTL-Sprecher auf Nachfrage von t-online. Obwohl sich der Sender nach dem DSDS-Ausstieg des Sängers und seinen Verschwörungstheorien zur Corona-Pandemie von Michael Wendler distanzierte und ihm keine Plattform mehr bieten wollte, könnte Timo Berger als Kandidat für den Dschungel durchaus interessant sein.

"Ich war über jegliche private Zusammenhänge im Bilde"

Denn der Reisemanager hätte am Lagerfeuer so einiges zu erzählen. Seit 2016 plante er für Michael Wendler dessen Flugreisen zwischen Deutschland und den USA, wo der Sänger lebt. Mit der Zeit entwickelte sich aus der geschäftlichen Beziehung eine enge Freundschaft.

Er besuchte ihn häufig in Florida, feierte seinen Geburtstag mit ihm und bekam auch hautnah mit, als sich Michael Wendler nach fast 30 Jahren Ehe von Claudia trennte und mit seiner heutigen Ehefrau Laura Müller anbandelte. "Es war ein sehr intimes Verhältnis, bei dem ich über jegliche private Zusammenhänge immer im Bilde war", bestätigt Berger im Gespräch mit t-online. 

Timo Berger organisierte seit 2016 alle Reisen für Michael Wendler, war auch oft gemeinsam mit ihm in den USA. (Quelle: Instagram / Timo Berger)Timo Berger organisierte seit 2016 alle Reisen für Michael Wendler, war auch oft gemeinsam mit ihm in den USA. (Quelle: Instagram / Timo Berger)

Der Reisemanager war es auch, der alles für die geplatzte Hochzeit des Paares in Las Vegas organisierte und die beiden nach Wendlers überstürztem Ausstieg als DSDS-Juror zum Flughafen fuhr, damit sie zurück in die USA reisen konnten. Dass sich der Schlagerstar danach zum Corona-Leugner entwickeln und mit wirren Theorien für Aufsehen sorgen würde, ahnte Berger zu diesem Zeitpunkt nicht. Genauso wenig, dass er ihn auf den vorgestreckten 29.500 Euro Auslagen für die Hochzeit sitzen lassen würde.

"Ich habe ihm vertraut"

Mittlerweile geht Timo Berger – neben anderen laufenden Verfahren um den Sänger – vor Gericht gegen Michael Wendler vor. Und er hat auch eine persönliche Rechnung mit ihm offen. "Ich habe ihm vertraut und auch einfach nicht damit gerechnet, so einen Schlag ins Gesicht zu bekommen. Weil ich den beiden vor allem im letzten Jahr so geholfen habe", erzählt Berger t-online und fügt hinzu: "Es ist an Dummheit nicht zu überbieten, Menschen zu verprellen, die alles von ihm wissen."

Er habe Hinweise darauf, dass mit der Eheschließung von Michael Wendler und Laura Müller nicht alles legal abgelaufen sei und die Influencerin außerdem gegen verschiedene Einwanderungsgesetze verstoßen habe. Auch Einblick in die finanziellen Abwicklungen des Schlagerstars und seiner Ex-Frau will er haben. Ob er das aber auch in der nächsten Staffel des Dschungelcamps auspacken wird, bleibt abzuwarten.

Über laufende Gespräche und eventuelle Verträge mit RTL darf sich im Vorfeld nicht geäußert werden. Das weiß auch Timo Berger. Zu t-online sagt er deswegen nur: "Ich bin schon immer ein großer Fan des Formats gewesen und es ist sicherlich eine Ehre, wenn man tatsächlich daran teilnehmen darf." Von seiner Seite aus scheint einer Teilnahme also nichts im Wege zu stehen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: