Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Wer wird Millionär? >

"Wer wird Millionär?": Plausch über Trumps Sexualität bei Günther Jauch

"Wer wird Millionär?"  

Sexologin plauscht mit Jauch über Trumps Sexualität

02.04.2019, 10:21 Uhr | vmd, t-online.de

"Wer wird Millionär?": Plausch über Trumps Sexualität bei Günther Jauch. Zwei super Sexologen: Moderator Günther Jauch mit Kandidatin Jill Tammling. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Zwei super Sexologen: Moderator Günther Jauch mit Kandidatin Jill Tammling. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Laue Aprilscherze und Kandidaten, die ohne ihre Joker nur mit 500 Euro heimreisen würden. Doch dann kommt eine Sexologin und bringt Stimmung in die Bude.

"Es gibt viele Hürden in der Sexualität, aber auch viel Gutes", sagt Jill Tammling, Studentin der angewandten Sexualwissenschaft, ein interdisziplinäres Studienfach, das man in Deutschland noch nicht sehr lange studieren kann, genauer gesagt erst seit 2016.

Die junge Sexologin plauscht an diesem Montagabend mit einem gut gelaunten und zu Aprilscherzen aufgelegten Moderator auch darüber, was denn die meisten Probleme der Leute seien, die sie denn später aufsuchen würden. "Der Klassiker sind Lustlosigkeit und Orgasmusstörungen", so die sympathische Kandidatin: Zu jung dürfe man für ihren Beruf auch nicht sein, das Mindestalter, um sich für das Studium überhaupt einschreiben zu können, liegt bei 25 Jahren und nicht etwa bei 18, die seien "ja noch grün hinter den Ohren".

Tammling, die weiß, dass Donald Trump einer Studie zufolge offiziell als adipös gilt, würde den US-amerikanischen Präsidenten übrigens niemals als Klienten annehmen, für "kein Honorar der Welt", denn seine Sexualität sei eine "frauenfeindliche und egoistische". Günther Jauch fragt: "Und vielleicht ist das ja gar nicht therapierbar?" Für eine gute Sexualität sei "der Körper das Entscheidende" und "der Kopf der größte Feind", so die Sexologin, die in dem Quizmaster ebenfalls Talent für diesen Berufszweig sieht. "Wir machen dann eine Gemeinschaftspraxis auf", scherzt Jauch. Mit Tammling als Überhangkandidatin dürfte es kommenden Montag spannend weitergehen.

April, April und Konfettiregen

Bis auf die Tammling ist die Sendung am 1. April eher durchwachsen. Gleich vier Kandidaten nehmen nach der dreiwöchigen Pause auf Jauchs Ratestuhl Platz, darunter auch der Pizzabäcker Luigi Tassone für den es – April, April! – bei der richtigen Beantwortung der 500-Euro-Frage Konfetti regnet, als habe er gerade die Million gewonnen.

April, April! Nein, Pizzabäcker Luigi Tassone hat nicht die Million gewonnen – leider. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)April, April! Nein, Pizzabäcker Luigi Tassone hat nicht die Million gewonnen – leider. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Der Student rät sich bis 8.000 Euro und weiß immerhin, dass Hausfrauen die Vorzüge einer Pfanne mit Waffelboden schätzen und die Sanierungskosten für das Segelschulschiff "Gorch Fock" von anberaumten 10 Millionen Euro auf mehr als 100 Millionen Euro explodierten – kein Problem, geht ja nur auf Kosten des Steuerzahlers!

Auch ein Alpaka-Fan ist mit von der Partie. Vincent Englert ist ebenfalls Student, nicht unbedingt ein Manko, aber die drei Studenten vom 1. April wissen wenig, davon aber sehr viel. Mehr schlecht als recht hangeln sie sich bis zur 16.000-Euro-Frage und haben meist in den unteren Segmenten bereits alle Joker verbraten.

Der Student aus Salzgitter knackt aber tatsächlich fast die 32.000-Euro-Frage, in der es um den Hund geht, den sich die Deutschen 2018 nach dem Mischling als zweitbeliebtesten ins Haus holten: A) Labrador, B) Chihuahua, C) Havaneser, D) Jack Russel Terrier? Englert ist mit A) auf der richtigen Fährte, loggt aber dank seines Telefonjokers D) ein. Falsch. Richtig ist der Labrador, der Hund für die ganze Familie.

Tinder, Spotify und ein Kurzfilm

Sehr selbstbewusst hingegen wirkt Simon Zastrow, der erst an Jauch rumfummelt und seinem No-Name-Anzug vornehm ein Loch attestiert, dann aber fast an der 2.000-Euro-Frage scheitert, in der er "die Zugbindung" nicht mit der Bahnreise in Verbindung bringt, sondern mit Simultan-Schach.

Sehr selbstbewusst: Kandidat und Regisseur Simon Zastrow. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)Sehr selbstbewusst: Kandidat und Regisseur Simon Zastrow. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Für die Kreativität des 23-Jährigen spricht seine individuelle Bewerbung für "Wer wird Millionär?", als Hochzeitsfilmer drehte er eigens für die Sendung einen Kurzfilm, weil er "das eben sehr gut könne." Doch es klingt ziemlich überheblich, als er bei einer Frage, in der es um "Mister Spotify" und "King Tinder" geht, plötzlich über den Publikumsjoker frotzelt.


So sagt er über den jungen Mann im bordeauxfarbenen Hemd, der aufsteht, um ihm bei der Lösung der Frage zu helfen: "Tinder ist wohl die einzige App, die der ..." Dann beißt er sich schnell auf die Zunge. Fast schon schade, dass ihm der Publikumsjoker für derlei Arroganz die richtige Antwort nennt und ihm somit zu 16.000 Euro verhilft.

Verwendete Quellen:
  • "Wer wird Millionär?" vom 1. April 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe