Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Thomas Gottschalk spricht über die Zukunft von "Wetten, dass..?"

Klartext vom Kult-Entertainer  

Thomas Gottschalk spricht über die Zukunft von "Wetten, dass..?"

15.06.2019, 12:47 Uhr | mho, t-online.de

Thomas Gottschalk spricht über die Zukunft von "Wetten, dass..?". Thomas Gottschalk: Bald wird er noch einmal "Wetten, dass..?" moderieren – aber wirklich nur einmal. (Quelle: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Thomas Gottschalk: Bald wird er noch einmal "Wetten, dass..?" moderieren – aber wirklich nur einmal. (Quelle: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images)

Zu seinem 70. Geburtstag im kommenden Jahr wird Thomas Gottschalk eine Sondersendung von "Wetten, dass..?" moderieren. Mehr auch nicht, wie er nun einmal mehr betont.

Im Mai 2020 wird Thomas Gottschalk 70 Jahre alt. Zu diesem Anlass wird er noch einmal zu "Wetten, dass..?" willkommen heißen. Ganz genau: nur ein einziges Mal –  ganz egal, wie gut die Einschaltquoten sein werden. Das stellte der Entertainer jetzt im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" klar.

"Nichts, das in die Zukunft gerichtet ist"

"Es ist eine Nostalgie-Veranstaltung, als ob Marcel Reich-Ranicki von den Toten aufersteht und noch mal das 'Literarische Quartett' machte. Es geht um wohlige Erinnerungen an vergangene Zeiten, aber das ist nichts, das in die Zukunft gerichtet ist", erklärt Thomas Gottschalk dem Blatt bezüglich der "Wetten, dass..?"-Geburtstagsshow.

Ein Grund dafür könnte auch sein, dass sich die TV-Landschaft komplett verändert hat. Zum letzten Mal moderierte Gottschalk 2011 "Wetten, dass..?". "Ich habe in einer Zeit Fernsehen gemacht, in der die Weltstars noch Weltstars waren und zudem den Arsch hochbekommen haben, um in einer Halle in Friedrichshafen auf ihr Werk aufmerksam zu machen", sagt er heute. 


Mittlerweile sei es so, dass auch die sogenannten Weltstars sich nur noch über Twitter oder Instagram bemerkbar machen würden. "Und wenn sich eine Madonna bequemt, beim Grand Prix aufzutreten, kriegt sie anschließend auf die Fresse."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal